Menu

Hilfe beim Bewerbungsanschreiben

Seerobbe

Mitglied seit
18.02.2004
Beiträge: 594
Hilfreich: 0

Hallo Ihr Lieben,

noch jemand vor Ort? Komme von der Arbeit immer noch nicht ins FORUM.
Wer kann mir einpaar Einstiegssätze senden. Mein Sohn möchte nach dem Zivildienst in seinem Ausbildungshotel um eine Anstellung nachfragen.

Z.Zeit sieht es auch in der Gastronomie nicht gut aus. Mein Sohn ist Jungkoch und sucht einen neuen Job zum 1. Juni 2005

Danke.

Gruß

--
Seerobbe

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kuestenstern

Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge: 35
Hilfreich: 0

Hallo Seerobbe,
habe vor gerade einen neuen Job gesucht und gefunden, daher bin ich recht gut im Thema:
Mein Lieblingssatz war:
"ich habe mich sehr gefreut, als ich Ihre Stellenanzeige gelesen habe, das sie ein Profil beschreibt, das in allen Belangen gut zu mir passt." oder auch (hat zum 1. VG geführt):
"als ich vergangenes Wochenende meine Schwiegereltern besuchte, habe ich in der XXX-Zeitung vom XXXXX ihre Stellenanzeige gelesen und gesagt:
„Das ist genau das richtige für mich!“"

Vielleicht ist ja was dabei, kann man ja auch ein wenig abändern!?
Viel Glück!!!

--
Nordic regards!
Küstenstern

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Seerobbe

Mitglied seit
18.02.2004
Beiträge: 594
Hilfreich: 0

Morgen Teti,

herzlichen Dank. Das hat mir gefehlt. Dein Einstieg ist super und mein Sohn übernimmt ihn fast. Na, wollen wir mal sehen, ob sich der
alte Chef wieder meldet. Mein Sohn ist mit gutem Abschluss aus diesem Hotel gegangen und ich habe geschäftlich mit diesem Hotel zu tun. Na, was macht man nicht alles als Mutter.

Jetzt kann ich auch endlich wieder ins FORUM. Der Techniker hat es endlich in den Griff bekommen.

Ich wünsche dir einen schönen Tag.
Lieben Gruß

--
Seerobbe

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Teti

Mitglied seit
27.01.2003
Beiträge: 1728
Hilfreich: 0

Sehr geehrte Damen und Herren,

vom ... bis zum ... habe ich erfolgreich und gern in Ihrem Hotel meine Ausbildung zum Jungkoch abgeschlossen. Der anschließende Zivildienst hat mich von meinem Vorhaben, auch in Zukunft in der Hotelküche zu arbeiten, nicht abgebracht, sondern im Gegenteil diesen Wunsch nur noch bestärkt. Ich möchte gern in Ihrem Hotel dazu beitragen, daß Gäste und Angestellte das Haus kulinarisch in guter Erinnerung behalten.

Besteht die Möglichkeit, mich nach Abschluß meines Zivildienstes ab 01. Juni 2005 oder später als Jungkoch, Beikoch oder Chef de ... oder ... in Ihrem Haus zu beschäftigen?

Für ein Gespräch stehe ich Ihnen jederzeit liebend gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin

Seerobbensohn

Ich hab keine Ahnung, ob Du damit was anfangen kannst, aber ich würde mich auf alle Fälle darauf beziehen, daß er dort seine Ausbildung (hoffentlich gut und gern ) gemacht hat. Die Fachbezeichnungen für die Küche kennt er sicher besser als ich.
--
Grüße aus Berlin

Teti

[f1][blue]Wenn man den Kopf in den Sand steckt, bleibt doch der Hintern zu sehen. (Japan)[/blue][/f1]

LG aus Berlin

Teti [img:2dcb6edb59]http://i7.photobucket.com/albums/y275/campanula/peacecat.gif[/img:2dcb6edb59]

[size=9:2dcb6edb59][color=blue:2dcb6edb59]Wenn man den Kopf in den Sand steckt, bleibt doch der Hintern zu sehen.
(japanisches Sprichwort)[/color:2dcb6edb59][/size:2dcb6edb59]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.