Menu

Hilfe bei Formulierung einer Widmung

Hummel2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1295
Hilfreich: 0

Herrn xxx mit
allen guten Wünschen und herzlichen Grüßen

Unterschrift

______________________________________
© "Hummel"-Texte sind geistiges Eigentum und bedürfen zur weiteren Verwendung durch Dritte in jeder Form und in jedem Einzelfall der Zustimmung des Urhebers

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Y1

Mitglied seit
28.02.2002
Beiträge: 685
Hilfreich: 0

Hallo Augury,

ich schließe mich da an. Eine Widmung ist etwas sehr persönliches, womöglich sollst du sie auch noch in das Buch schreiben.
Etwas anderes ist es, wenn die Anwältin dieses Buch an mehrere Leute schickt, dann würde ich es bei einem Anschreiben belassen. Da ist es schwierig, ohne das Buchthema, den Anlass zu kennen, Vorschläge zu machen.

--
LG
Y1
... manchmal ein Engel

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Ehrlich gesagt verstehe ich nicht weshalb du dir die Widmung ausdenken sollst. Sie wird ihm das Buch ja zu einem bestimmten Anlass zusenden und eine Widmung ist immer etwas sehr persönliches finde ich.

Um aber dir jetzt weiterhelfen zu können, wäre es wirklich gut zu wissen was der Anlass ist (z.B. Geburtstag, Beförderung etc.). Darauf würde ich die Widmung abstimmen und das Anschreiben ebenfalls entsprechend gestalten.

--
vlg
Bagheera
[f1]Unheimliche Bettschwester No. 14 [f1]

"Auch die Bretter, die mancher vor dem Kopf trägt, können die Welt bedeuten." W. Finck

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Augury

Mitglied seit
10.07.2003
Beiträge: 120
Hilfreich: 0

Ok, dank dir, Hummel!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hummel2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1295
Hilfreich: 0

Genau deshalb würde ich es so kurz, knapp und neutral halten.
Hummel

______________________________________
© "Hummel"-Texte sind geistiges Eigentum und bedürfen zur weiteren Verwendung durch Dritte in jeder Form und in jedem Einzelfall der Zustimmung des Urhebers

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Augury

Mitglied seit
10.07.2003
Beiträge: 120
Hilfreich: 0

Nun ja, es gibt leider keinen konkreten Anlass, es ist halt einfach so, dass es ein ex-Kollege ist, daher will sie ihm ein Exemplar zukommen lassen. Nur es soll halt von ihm keinesfalls so verstanden werden, dass sie meint, er bräuchte "fachliche Nachhilfe" von ihr... ist alles etwas kompliziert, ich hab leider auch nicht mehr Anhaltspunkte als die genannten...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Augury

Mitglied seit
10.07.2003
Beiträge: 120
Hilfreich: 0

Hallo ihr lieben!

Bräuchte mal dringend ein paar Tipps für die Formulierung einer Widmung.
Und zwar geht es darum, dass eine Anwältin unserer Kanzlei einem ehemaligen Kollegen aus der Kanzlei,in der sie zuvor tätig war, ein Buch,an dem sie mitgearbeitet hat schicken will. Nun soll ich mir eine nette Widmung einfallen lassen!

Hat vielleicht jemand einen Vorschlag,was man da nehmen könnte?

Und auch für ein Anschreiben,dass man dazu passend übersenden könnte?

Wäre für Hilfe sehr dankbar, stehe grad völlig aufm Schlauch und bin am Grübeln...

Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.