Menu

Hilfe bei einem Bewerbungssatz

steffi-kiel

Mitglied seit
06.07.2005
Beiträge: 356
Hilfreich: 0

Hallo Jungs und Mädels!

Ich habe ja heute meine Kündigung bekommen und bin nun wild am Bewerbungen schreiben.

Nun fehlt mir allerdings der Satz, wo ich schreibe, dass mein Vertrag noch bis zum 31.03. läuft und das ich betriebsbedingt gekündigt wurde...

Habt ihr ne Idee? Die Firmen kennen sich untereinander (also alte und die, wo ich mich bewerben will). Ich habe die Firma, bei der ich mich bewerben will vor einiger Zeit als Neukunden geworben und sie sind auch mit unserem Service sehr zufrieden.

Deshalb möchte ich unterbringen:

- wo ich momentan arbeite
- bis wann ich dort arbeite
- dass ich betriebsbedingt gekündigt wurde

Wie schreibe ich das im Anschreiben?

Tausend Dank, Steffi

Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern...
[img:bac05b51a8]http://www.cosgan.de/images/smilie/figuren/a035.gif[/img:bac05b51a8]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Shorty1208

Mitglied seit
13.07.2005
Beiträge: 200
Hilfreich: 0

Hallo Steffi,

schreibe doch "Auf Grund einer betriebsbedingten Kündigung könnte ich Ihnen ab dem 01.04.2006 zur Verfügung stehen" oder so ähnlich.

Drück dir die Daumen!

LG Shorty1208

[img:ac09cc64b7]http://www.world-of-smilies.com/html/images/smilies/sonstige/bath.gif[/img:ac09cc64b7]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Katzenanimateuse

Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge: 1944
Hilfreich: 0

Also ich würde nicht reinschreiben, dass Du gekündigt bist. Irgendwie fängt dann jeder an, das Haar in der Suppe zu suchen.

Schreibe doch lieber rein, dass Du ab dem 1.4. (wenn ich mich recht erinnern kann) für eine neue Aufgabe zur Verfügung stehst. Du mußt ja nicht lügen. Aber nett umschreiben würde ich das schon.

Also so wie Shorty geschrieben hat, aber ohne den Grund anzugeben. Kannst Du ja dann im Vorstellungsgespräch immer noch sagen.

es grüßt die
Katzenanimateuse

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Beast

Mitglied seit
04.02.2006
Beiträge: 104
Hilfreich: 0

"Da die aktuelle Auftragslage leider zu Einsparungen im Personalbereich führt, könnte ich Ihnen ab 1. April 2006 zur Verfügung stehen."

Ich wäre da aber vorsichtig, gerade wenn die Firmen sich kennen, weil du ja die Auftragslage des aktuellen Arbeitgebers erwähnen würdest. Hast du nicht vielleicht einen Ansprechpartner in der neuen Firma, mit dem du vorab ein bisschen telefonieren könntest, bevor du ihm die Kündigung ohne die Terminangabe zuschickst?

Angaben zum frühestmöglichen Eintrittstermin mache ich normalerweise nur, wenn das in der Stellenausschreibung ausdrücklich verlangt ist und dann gebe ich meistens keine Begründung an.

Ich drück' dir die Daumen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.