Menu

Hilfe bei Bewerbung Maschineneinrichter

rosa Pony

Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge: 324
Hilfreich: 0

Hallo,

vielleicht kann mir jemand helfen. Mein Pa muß sich nach über 25 Jahren wieder bewerben, da sein Unternehmen zum Ende des Jahres schließt.

Er hat auch schon ein interessantes Jobangebot gefunden. Soweit so gut. Da ich mich derzeit selbst bewerbe, meinte mein Pa, ob ich ihm nicht was schreiben könnte ("Du weißt ja wie das geht&quot. Jetzt ist es ja so, daß mein Pa als Technischer-Angestellter (Maschineneinrichter) arbeitet. Daher sollte seine Bewerbung nicht so "hochgestochen" sein, wie bei Vorstandsassistentinnen, etc.

Nun meine Bitte: Wer von Euch hat denn schon Bewerbungen aus dem technischen Bereich gesehen, und weiß, wie diese aufgebaut sind. Mein Pa möchte auf "Managergeschwätz" verzichten. Es sollte relativ einfach gehalten sein.

Vielen Dank im Voraus!!

Viele Grüße
rosa Pony

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nukke

Mitglied seit
01.04.2005
Beiträge: 128
Hilfreich: 0

Hallo Pony,

wenns eine richtig große Produktionsstätte mit mehreren Tausdend
Mitarbeitern ist, gibt es eventuell beim Pförtner am Werksgelände
den entsprechenden Bewerbungsbogen.

In meinem Einzugsgebiet ist das heute noch so bei 2 großen Fertigungs-
stellen.

Vielleicht einfach mal in der Zentrale anrufen?

====
Viele Grüße
NUKKE

(Die größten Clowns sind oft die ernsthaftesten Menschen, weil sie das Leben ernst, aber sich selber nicht so wichtig nehmen)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.