Menu

HELP ! HELP Bitte eiligst drüberlesen

flinke0072

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 28
Hilfreich: 0

hallo guten Morgen Ihr Lieben,

stehr immer noch auf`m Schlauch und komme nicht weiter.
Kann ich das Schreiben so verfassen.
Bitte um Korrekturen, irgendwas ist da durcheinander

Danke
Susanne

--------------------------------------------------------------------------------------
Ihr Kündigungsschreiben vom 29.05.2007

Sehr geehrter Herr Holtz,

mit großem Bedauern nehmen wir zur Kenntnis, dass Sie wie vorerwähnt, die Kündigung für das Objekt xxxxxxxxxxxx ausgesprochen haben und bestätigen den Eingang Ihres Schreibens vom 29.05.2007, in dem Sie unsere langjährige Zusammenarbeit beim Projekt Organisation der Gebäudeunterhaltsreinigung zum 30.09.2007 kündigen.

Wir bedauern es sehr, da dies zunächst die Beendigung einer langjährigen vertrauensvollen Zusammenarbeit bedeutet.

Gerne würden wir unsere Zusammenarbeit mit Ihrem Hause weiterführen und ausbauen und bekunden unser Interesse an der Abgabe eines Angebotes zur Durchführung der Reini-gungsarbeiten im neuen Objekt in Düsseldorf Oberkassel.

Es würde uns sehr freuen, wenn wir diese Zusammenarbeit an Ihrem neuen Standort weiter fortführen würden.

Mit freundlichen Grüßen aus Neuss

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Fossil

Mitglied seit
31.07.2005
Beiträge: 537
Hilfreich: 0

Vielleicht solltest Du einen Gesprächstermin vorschlagen...irgend etwas ist ja vermutlich vorgefallen, das zu der Kündigung führte. Dabei könnten die Vertragsbedingungen erneut ausgehandelt werden - sprich: Ihr gelobt Besserung, Schadensbegrenzung oder wie auch immer.

Mir erscheint das Schreiben zu unterwürfig. Aber wart bitte einmal auf die Formulierungs-Genies.

Gruß
Fossil

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zicke

Mitglied seit
11.08.2002
Beiträge: 1132
Hilfreich: 0

in einem Schreiben die Kuendigung akzeptieren und gleichzeitig um neue Jobs bitten? Sowas landet bei mir in der runden Ablage.

Es gibt einen Grund, warum gekuendigt wird und es gilt im persoenlichen Gespraech (!) herauszufinden was genau vorgefallen ist.

Erst wenn du konstruktive Verbesserungen vorschlagen kannst solltest du nach weiterer Arbeit fragen.

Gruss aus London
Zicke

Gruss aus London
Zicke

~ Change is the spice of life ~

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Liebchen0583

Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge: 35
Hilfreich: 0

[quote:0c93b0714d="flinke007"]Ihr Kündigungsschreiben vom 29.05.2007

Sehr geehrter Herr Holtz,

mit großem Bedauern nehmen wir zur Kenntnis, dass Sie wie vorerwähnt, die Kündigung für das Objekt xxxxxxxxxxxx ausgesprochen haben und bestätigen den Eingang Ihres Schreibens vom 29.05.2007, in dem Sie unsere langjährige Zusammenarbeit beim Projekt Organisation der Gebäudeunterhaltsreinigung zum 30.09.2007 kündigen.

Wir bedauern es sehr, da dies zunächst die Beendigung einer langjährigen vertrauensvollen Zusammenarbeit bedeutet.

Gerne würden wir unsere Zusammenarbeit mit Ihrem Hause weiterführen und ausbauen und bekunden unser Interesse an der Abgabe eines Angebotes zur Durchführung der Reini-gungsarbeiten im neuen Objekt in Düsseldorf Oberkassel.

Es würde uns sehr freuen, wenn wir diese Zusammenarbeit an Ihrem neuen Standort weiter fortführen würden.

Mit freundlichen Grüßen aus Neuss[/quote:0c93b0714d]

Also erstmal stört mich das ganze würden...

Gerne würden wir unsere Zusammenabreit mit irhem Hause weiterführen...
Es würde uns freuen...

Beides würde ja nicht, sondern tut es ja auch.

Letzter Satz also eher:
Es freut uns sehr, wenn wir diese Zusammenarbeit an Ihrem neuen Standort weiter fortführen dürfen.

Und der davor eher:
Gerne für wir unsere Zusammenarbeit mit Ihrem Hause weiter und bauen diese aus. Auch bekunden wir unser Interesse an der Abgabe eines Angbeots zur Durchführung der Reinigungsarbeiten im neuen Objekt in Düsseldorf-Oberkassel.

Der erste Absatz gefällt mir persönlich auch nicht allzu gut. Du hast für mich den Betreff noch mal wiederholt, was das GAnze doppelt macht und im allgemeinen find ich den schwer zu lesen.
Auch muss man den Eingang des Schreibens nsicht bestätigen, wenn man die Kündigung zur Kenntnis genommen hat, find ich.

Vielleicht gefällt dir das ja besser:

mit großem Bedauern nehmen wir zur Kenntnis, dass Sie uns die Kündigung des Objekt xxx zum 30.09.2007 ausgesprochen haben.

Ich weiß nicht was die anderen (von Fossil so schön "Formulierungs-Genies" genannt) dazu meinen, aber ich würde es so in der Art ändern.

Gruß
Anja

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hazett

Mitglied seit
17.05.2005
Beiträge: 1164
Hilfreich: 0

Ich interpretiere, das Unternehmen wird das Gebäude (whatever) nicht mehr betreiben und benötigt aus diesem Grund die Dienstleistung nicht mehr?
Dann würde ich sagen "in der Kürze liegt die Würze" - schließlich wollt ihr ein unkomplizierter Partner sein, oder?
-----------------------------------

Sehr geehrter Herr Holtz,

hiermit bestätigen wir Ihnen den Erhalt Ihrer Kündigung für das Objekt XXX zum 30.09.2007.

Selbstverständlich sind wir sehr daran interessiert, die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihrem Hause weiterzuführen und bekunden hiermit ausdrücklich unser Interesse an der Abgabe eines Angebots für die Reinigungsarbeiten in Ihrem neuen Objekt.

Mit freundlichen Grüßen aus Neuss

Herzlichst, Hazett

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.