Menu

Heimarbeit

Cherry10c

Mitglied seit
07.04.2003
Beiträge: 95
Hilfreich: 0

Ich denke auch, wenn du mit dem gleichen Rechner im Internet surfst, hat auch jeder Zugriff auf die Daten. Überwachungskamera??? Ne, wo wohnst du denn? Übertreibst du da nicht ein wenig?? Und wer soll die Kamera denn überwachen? Schließ einfach deine Tür zu und fertig!

In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Dennis

Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge: 1232
Hilfreich: 0

Guten Morgen,
vor allem würde ich mir Gedanken über die Sicherheit machen, wenn Du mit dem gleichen Rechner auch ins Internet gehst. Dadurch sind die Datern viel gefährdeter und die Wahrscheinlichkeit, daß jemand die Texte sieht viel größer als durch den Vermieter.
Ansonsten kannst Du ja einfach das Wohnungstürschloss austauschen, das kostet ja nur ein paar Euro.

LG Thomy....hier kommt der Genuß

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

vigl

Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge: 16
Hilfreich: 0

Guten Morgen,

Betrifft PC-Schreibarbeiten in Heimarbeit:
Wie sichere ich eigene Seriosität und Diskretion?
Angenommen, ich kann eine Heimarbeit für Schreibarbeiten annehmen, ich frage mich, wie geschützt und sicher die Daten der Arbeiten bei mir Zuhause wären. Ich frage mich allen Ernstes, ob ich die Tür meiner Mietwohnung zusätzlich durch von außen abschließbarem Riegel versehen müsste oder sogar noch eine Überwachungskamera installieren sollte. Es gibt einige Fälle, wo Mieter, Hausmeister und auch Eigentumswohnungsverkäufer nach Wohnungsverkauf /-vermietung in den betroffenen Wohnungen geschnüffelt haben.

Liebe Grüße
vigl

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

carinha

Mitglied seit
28.05.2005
Beiträge: 61
Hilfreich: 0

Wie kommt jemand in die Wohnung, der dort nichts zu suchen hat?
Mit einem Ersatzschlüssel.
Warum hat er einen Ersatzschlüssel? Dafür gibt es keinen Grund.

----Auch eine entsprechende Klausel im Mietvertrag kann getrost vergessen werden, denn eine solche Ersatzschlüssel-Klausel ist nichtig, denn mit Bezug der Wohnung ist die Wohnung in den Besitz des Mieters übergegangen, und wenn der Mieter den Schließzylinder tauschen möchte (ja, auch bei Schließanlagen), dann kann er das tun.
Nur nicht vergessen: den alten Schließzylinder aufbewahren und bei Auszug wieder austauschen.

Also ganz einfache Kiste: Schließzylinder wechseln und gut ist.

...fürchte deinen Nächsten wie dich selbst...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.