Menu

Gesucht wird Briefformulierung an Kunden

Engel173

Mitglied seit
16.11.2006
Beiträge: 24
Hilfreich: 0

Guten Morgen Mädels !

Ein Kunde von uns ( selbstständiger Zahnarzt ) hat eine Rechnung von uns - unbegründet - 1/2 Stunde Arbeitszeit gekürzt.
Jetzt muss ich ein Schreiben verfassen - das diese Kürzung nicht anerkannt wird.....
Möchte gern mit reinbringen - dass er als Arzt ja auch nichts für LAU macht....!!!

Aber irgendwie fehlen wir die richtigen Worte.

Hat jemand von Euch eine Idee ??!!!

Vielen lieben Dank

Engel173

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nasenbaer

Mitglied seit
08.12.2005
Beiträge: 68
Hilfreich: 0

Ich würde ihn erst einmal sachlich anschreiben, dass er unbegründet die Rechnung gekürzt hat und du bittest um eine Erklärung, da es aus eurer Sicht nicht gerechtfertigt ist.

Ich finde es ein wenig heftig zu sagen, dass er auch nichts für LAU macht. Bedenke immer, auch wenn du ihr ihn nicht als Kunden benötigt, so ist er doch auch "Werbeträger".

Liebe Grüße
Nasenbär
-------------------------------------------------
[color=blue:0cadc11518][size=10:0cadc11518]Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum.[/color:0cadc11518][/size:0cadc11518]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sea

Mitglied seit
13.08.2004
Beiträge: 2324
Hilfreich: 0

hast er begründet, warum er erine halbe Stunde abgezogen hat?

Wähle Deine Einstellung! Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! Ich bin Sterngucker

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Engel173

Mitglied seit
16.11.2006
Beiträge: 24
Hilfreich: 0

Hallo und Guten Morgen !

Der Kunde ist schon mehrmals unangenehm aufgefallen.
Erst bestellt er - dann wird es eingebaut - dann hat er es doch nicht bestellt.
Und nun auch noch die Kürzung von der Arbeitszeit.

Nein - die Zahlung/Kürzung erfolgte ohne Begründung !!!

Das ist wohl einer - der schon alle Firmen durch hat - und das überall macht. Den Eindruck erweckt es!?!

Engel173

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Leyla

Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge: 230
Hilfreich: 0

Sehr geehrter Herr ...

uns ist aufgefallen, dass sie den Betrag unserer Rechnung Nr. ... vom ... nicht vollständig überwiesen haben.

Leider haben Sie uns dazu keine Begründung eingereicht.

Wir bitten Sie daher bis zum ... eine schriftliche Bergündung per Fax oder Post an uns zu richten, damit wir die Angelegeheit überprüfen können.

MfG

Aber etwas anderes. Wenn ihr schon wisst, dass das ein schwieriger Kunde ist, müsst ihr euch vorbereiten. D.h. alle Bestellungen nur schriftlich mit Auftragsbestätigung, bei Montage die Zettel der Monteure gegenzeichnen lassen.

Viel Glück,
Leyla

Leyla

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sea

Mitglied seit
13.08.2004
Beiträge: 2324
Hilfreich: 0

Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für Ihre Zahlung vom .... über .....

Sie werden sicherlich übersehen haben, dass der Rechnungsbetrag ..... lautet.

Bitte überweisen Sie die Differenz in den nächsten Tagen

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

MfG

Wähle Deine Einstellung! Das Glück beruht oft nur auf dem Entschluß, glücklich zu sein! Ich bin Sterngucker

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.