Menu

genehmigungen bei veranstaltungen

Katzenanimateuse

Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge: 1944
Hilfreich: 0

Wieviel 100erte sind es den genau? Weil davon hängt dann schon ab, was Du an sicherheitstechnischer Ausstattung und Genehmigungen benötigst...

es grüßt die
Katzenanimateuse

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Mausi2601

Mitglied seit
23.10.2006
Beiträge: 193
Hilfreich: 0

Von der Firma aus muss ich keine Veranstaltungen planen.

Wir hatten jedoch von unserem Kinderchor eine Großveranstaltung und da mußte das Ordnungsamt informiert werden, Genehmigung von der Gemeinde, Erste Hilfe und Feuerwehr mußten vor Ort sein und haben vorher die Gegebenheiten wie Fluchtwege etc. kontrolliert und bei der GEMA mußten wir genau angeben welche Lieder gesungen wurden und auch entsprechend dafür bezahlen.

Des Weiteren mußten wir Parkplätze in ausreichender Anzahl nachweisen und wir haben Leute eingesetzt, die die Parkplätze betreut haben.

Alle Helfer waren per WalkieTalkie erreichbar um sofort reagieren zu können, wenn irgendwo ein Problem auftrat.

Hoffe ich konnte Dir etwas helfen.

LG Mausi

[size=9:cd98a3ca27]Es gibt nichts Gutes außer: man tut es. Erich Kästner)[/size:cd98a3ca27]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

steppel

Mitglied seit
11.07.2006
Beiträge: 55
Hilfreich: 0

hallo an alle,

ich brauche mal erfahrungswerte :?

wir planen derzeit eine größere fachveranstaltung mit buntem rahmenprogramm. erhofft bzw. erwartet werden mehrere hundert teilnehmer. nun meine fragen: müssen hier irgendwelche genehmigungen eingeholt werden? ich bin auch nicht sicher, ob irgendwelche freunde und helfer wie drk o.ä. vor ort sein müssen. so eine große veranstaltung habe ich bisher noch nicht mitorganisieren dürfen und ich möchte möglichst an die wichtigsten sachen denken.

ich danke euch schon mal vorab für eure tipps

lg
steppel

µ::..."Ironie ist die beabsichtigte Diskrepanz zwischen dem Gesagten und dem Gemeinten"...::µ

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Walpurga

Mitglied seit
12.02.2002
Beiträge: 893
Hilfreich: 0

Werdet ihr Musik laufen lassen? Dann müsst ihr auf jeden Fall GEMA anmelden. Ein einfacher Brief genügt "Die Firma [i]XXX [/i:ba4328493a]richtet am [i]xx. xx.2007[/i:ba4328493a] in der Zeit von [i]xx.xx - xx.xx Uhr [/i:ba4328493a]die Veranstaltung [i]"blabla"[/i:ba4328493a], die [i]im Freien[/i:ba4328493a]/[i]in den Räumen [/i:ba4328493a]der Firma XXX stattfindet, aus.

Während der Öffnungszeit erklingt überwiegend [i]Blubber-Musik [/i:ba4328493a]von CD, [i]unterbrochen von [/i:ba4328493a]Vorträgen, einem Zauberer und IchWeißNichtWas. Die Auftritte werden mittels Durchsagen angekündigt.

Die für die Besucher zur Verfügung stehende Fläche beträgt [i]xx qm[/i:ba4328493a]."

Viele Grüße
Walpurga

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

steppel

Mitglied seit
11.07.2006
Beiträge: 55
Hilfreich: 0

hallo walpurga,

der hinweis gema ist doch schon mal etwas... wobei es mich verwundert, dass die kenntnis von der genutzten fläche haben müssen??

danke schonmal!

steppel

µ::..."Ironie ist die beabsichtigte Diskrepanz zwischen dem Gesagten und dem Gemeinten"...::µ

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

steppel

Mitglied seit
11.07.2006
Beiträge: 55
Hilfreich: 0

hallo an alle,

zunächst vielen dank für die vielen antworten!
@ pepe
die veranstaltung findet an einem samstag statt, ich denke auch, dass da eine genehmigung nötig ist - ich werde mich auf jeden fall schlau machen, auch was die versicherungsfrage (@nobi) angeht.

besten dank und lg
steppel

µ::..."Ironie ist die beabsichtigte Diskrepanz zwischen dem Gesagten und dem Gemeinten"...::µ

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Milena

Mitglied seit
04.03.2002
Beiträge: 171
Hilfreich: 0

Hallo steppel,

bei so einer großen Veranstaltung muss auf jeden Fall auch ein Rettungsdienst vor Ort sein und evtl. sogar die Feuerwehr informiert sein.

Wie das mit der Stadt ist (Genehmigung über Ordnungsamt) kann ich dir leider nicht sagen, müsstest du direkt erfragen.

Falls das bis in den Abend geht und evtl. auch alkoholische Getränke angeboten werden, solltet Ihr vielleicht ein Abkommen mit einem örtlichen Taxiunternehmen treffen.

Viele Grüße
Milena

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

steppel

Mitglied seit
11.07.2006
Beiträge: 55
Hilfreich: 0

hallo milena,

das habe ich mir schon gedacht mit den rettungsdiensten. da muss ich auf jeden fall den anstoß geben, in dieser hinsicht etwas zu tun.

ich glaube die taxiunternehmen brauchen wir nicht ins boot zu holen - aber dank deines tipps fällt mir ein, dass wir den hinweis auf die nutzung öffentlicher verkehrsmittel schon in der pressearbeit bedenken müssen, da wir nicht besonders viel (park)platz haben.

ey, dat flutscht ja nur so - merci!

steppel

µ::..."Ironie ist die beabsichtigte Diskrepanz zwischen dem Gesagten und dem Gemeinten"...::µ

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

philomenia

Mitglied seit
11.02.2004
Beiträge: 737
Hilfreich: 0

Ich kann auch noch eine Info beitragen:

Ich habe mal in einer Gemeindeverwaltung gearbeitet und im Gewerbeamt mussten Veranstalter eine Schankerlaubnis einholen (weil ja Getränke und Essen serviert wurden), und eine Aufhebung der Sperrzeit musste beantragt werden, wenn die Feier "open end" hatte. Die Gemeinde hat dann das nächste Polizeirevier über die Feier informiert, falls Beschwerden der Anwohner wegen Lautstärke kommen, damit die Bescheid wussten. Kostete geringe Gebühr.

Das waren aber Feiern in gemieteten Räumen bzw. öffentlichen Plätzen, und es wurde Umsatz erzielt durch Verkauf von Getränken und Speisen, nun, ein Anruf bei eurer Stadtverwaltung schadet sicher nicht.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nobi

Mitglied seit
09.02.2007
Beiträge: 16
Hilfreich: 0

Wie sieht es denn mit Versicherungen/Versicherungsschutz aus? Da würde ich mich auch mal schlau machen.

Gruß, nobi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.