Menu

Gehalt und Co

Missy-28

Mitglied seit
11.03.2005
Beiträge: 303
Hilfreich: 0

Tach!

Ich werd' noch verrückt .... gibt es sowas nicht einheitlich? Dann habe ich ihr ja auch etwas falsches gesagt oder??????

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

marit

Mitglied seit
13.02.2007
Beiträge: 24
Hilfreich: 0

Ich weiß nur, dass man nach Abzug aller Urlaubs-, Feier- tage und Wochenenden mit einem Faktor von 21,67 - bei einer 5-Tage-Woche rechnet. Analog dazu bei einem Arbeitstag die Woche 4,33, bei zweien 8,67 etc.

LG
marit

- Probleme sind Lösungen in Arbeitskleidung -

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

zzx

Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge: 312
Hilfreich: 0

Hallo,

ich kenne die Rechnung (auch von einem Stb) so:

(40 Std * 13 Wochen) / 3 Mo = 173,33 Std

Gruss
zzx

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

addie

Mitglied seit
04.02.2004
Beiträge: 106
Hilfreich: 0

Ich weiß zwar nicht wie man das berechnet, brauchte ich auch nie; aber Deine Kollegin sollte das schon wissen, wenn sie für die Berechnung der Gehälter zuständig ist. Oder fängt sie grad erst an? Aber selbst dann sollte sie dies können.
GRUß ADDIE

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Wofür brauchst Du das?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Mausi2601

Mitglied seit
23.10.2006
Beiträge: 193
Hilfreich: 0

Hallo, auch meine Frage, wozu braucht sie es?

Zur Errechnung des Stundenlohns bei einer 40 Std. Woche rechnet man wie folgt:

4,33 Wochen/Monat Durchschnittlich
40 Std. Arbeitszeit/Woche

4,33 Wo. x 40 Std. = 173,20 Std./Monat
Gehalt ./. Std./Monat = Stundenlohn

Hat mir mal unser Steuerberater/Lohnbuchhaltung aufgegeben. Wir wohnen in Niedersachsen.

LG Mausi

[size=9:cd98a3ca27]Es gibt nichts Gutes außer: man tut es. Erich Kästner)[/size:cd98a3ca27]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Missy-28

Mitglied seit
11.03.2005
Beiträge: 303
Hilfreich: 0

Hi Mädels,

heute wurde ich von der Kollegin, die bei uns die Gehälter abrechnet, gefragt, ob es richtig sei, wenn sie durchschnittlich 30 Arbeitstage annimmt. Daruf ich ... :shock: :shock: :shock: NEIN! 21,75!

Jetzt meine Frage an euch - Stimmt das auch wirklich?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Missy-28

Mitglied seit
11.03.2005
Beiträge: 303
Hilfreich: 0

Ich wäre euch wirklich sehr dankbar für eure Hilfe .... snief ... bibber ....

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

zzx

Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge: 312
Hilfreich: 0

Hallo,

wofür brauchst du das denn?

Wenn es um einen Eintritt innerhalb eines Monats geht dann würde ich das Gehalt durch 30 Tage teilen.

Wenn es um die Berechnung des Stundenlohnes geht dann ziehe ich die vereinbarten Wochenarbeitsstunden heran.

Gruss
zzx

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Missy-28

Mitglied seit
11.03.2005
Beiträge: 303
Hilfreich: 0

Moin marit!
Chakachaka ..... da habe ich aber Glück gehabt! Puuuuuuuuuuuuuuuuuuuuh! Mich würde auch noch interessieren, ob man "frei entscheiden" kann, ob man 360 oder 365 Tage rechnet.

Die Kollegin hat jedenfalls nach meiner Aussage von 21,75 mit 22 gerechnet - "weil man ja kaufmännisch immer rundet"!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.