Menu

Gehalt als gelernte ReNo und Stfa

slipje

Mitglied seit
12.02.2007
Beiträge: 24
Hilfreich: 0

Halli Hallo,

eine kurze Frage: Ich bin gelernte ReNo mit einem guten Abschluss, habe in diesem Beruf 1 1/2 Jahre Berufserfahrung und mache nun eine neue Ausbildung als Steuerfachangestellte. Meine Zeugnisse sehen sehr gut aus und ich denke, dass die Prüfung auch mit 1 oder 2 bestanden wird.

Nun habe ich leider gar keinen Anhaltspunkt, was ich nach der Ausbildung an Gehaltswünschen angeben kann. Egal, ob ich als ReNo oder Stfa arbeite. Möchte gerne in einer Kanzlei unterkommen, wo beides vertreten ist.

Hat dort jemand vielleicht Erfahrungswerte oder eine Hilfestellung???

Vielen lieben Dank!!!!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

maestria

Mitglied seit
18.02.2002
Beiträge: 19
Hilfreich: 0

Hallo slipje,

Ich würde einfach mal googlen, ob es einen Berufsverband oder so etwas in der Art gibt. Vielleicht können die ja Auskunft geben.

Gruß
maestria

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

slipje

Mitglied seit
12.02.2007
Beiträge: 24
Hilfreich: 0

Hm, also meines Wissens gibt es da nur die Rechtsanwaltskammern sowie die Steuerberaterkammern. Aber die geben 1. nur ungern Auskunft und 2. können die mir ja leider nur für den jeweiligen Beruf einen Anhaltspunkt geben.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sumsel

Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge: 253
Hilfreich: 0

Ich denke, das Gehalt ist vor allem regionsabhängig. Schau doch mal hier nach, ob das schon Anhaltspunkte für Dich liefert:

http://www.gehalts-check.de/gehaltsfuehrer/gehalt-office/BERUFE/BG_2/MENUE_2.HTM

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

slipje

Mitglied seit
12.02.2007
Beiträge: 24
Hilfreich: 0

Das hab ich natürlich schon alles angeschaut. Aber leider hilft es mir ja nicht bei meiner speziellen Frage weiter.

Aber trotzdem vielen Dank!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sumsel

Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge: 253
Hilfreich: 0

slipje, stelle doch diese Frage in folgenden Foren:

http://www.foreno.de/
http://www.steuern-online.de/foren/steuernetz/
http://www.stbnetz.de/

Vielleicht findest Du zufällig jemanden, der ebenfalls diesen Werdegang hat (ich kenne leider keinen).

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

slipje

Mitglied seit
12.02.2007
Beiträge: 24
Hilfreich: 0

Oh, prima. Vielen Dank. Werd ich auch mal versuchen!!!!!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

philomenia

Mitglied seit
11.02.2004
Beiträge: 737
Hilfreich: 0

Ich habe bei Anwälten gearbeitet, jedoch Teilzeit, meine Ganztagskolleginnen bekamen 2400 - 2500 Euro brutto. (Hessen)

Anwälte sind knauserig, bist du in einer Sozietät angestellt, ist sicher mehr drin, bei Einzelanwälten weniger.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lillifee2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 125
Hilfreich: 0

Ups, das sollte keine Herabwürdigung Deiner Ausbildungsgänge sein. Falls Du das so aufgefasst hast, entschuldige bitte.

Hunde haben Menschen, Katzen haben Personal!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

slipje

Mitglied seit
12.02.2007
Beiträge: 24
Hilfreich: 0

Blödsinn, habe das nicht als Herabwürdigung gesehen. Keine Sorge....

Ich wollte damit jetzt nur ausdrücken, dass diese zweite Ausbildung mit meiner ersten Ausbildung zusammenhängt und also eine Art Weiterqualifizierung darstellt....

Wenn ich gelernte Bürokauffrau wäre und ne zweite Ausbildung als Tischlerin machen würde, würde ich natürlich auch nicht mehr Geld verlangen, wenn ich als Tischlerin später arbeiten sollte. Da haben die Ausbildungen ja rein gar nichts miteinander zu tun....

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.