Menu

freue mich, wenn Ihr mal mein Anschreiben lest. DANKE!!!!!

@ Danke Y1: Das waren gute Tips, dei ich abgeändert habe....die Begründung kommt dann nach dem 1. Abschnitt....das ist so schwierig,....ich kann ja schlecht schreiben, daß mich die "Bautiger" mehr reizen als die "bürohengste",...damit mein ich, daß die Chemie in der Baubranche mir vielmehr entspricht,.....

was könnt ich noch schreiben,...hm......

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

@ loga; superspitzen Danke für die hilfreichen Einwände!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Maudy

Mitglied seit
28.10.2003
Beiträge: 78
Hilfreich: 0

Ich kann loga nur zustimmen Scooter... es hört sich zwar oberflächlich gelesen sehr gut an, aber im Grunde sagt es alles und nichts.... jedenfalls nichts Konkretes.
"Sie suchen...?" - ja klar suchen sie... Ich mag mittlerweile diese auf- Teufel- komm- raus (sorry ist nicht bös gemeint!) modernen Anschreiben nicht mehr, es wirkt einfach so aufgesetzt und gestelzt. Ich finde es sollte einfach nicht zu überheblich klingen. Natürlich auch nicht zu devot. ..

Setz doch dein abgeänderten Schreiben noch mal hier rein.

Maude
^°^°^°

[size=9:fd09d09dcb]Die Krise ist ein produktiver Zustand, man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen...[/size:fd09d09dcb]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Violetta2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 383
Hilfreich: 0

Liebe Scooter, grundsätzlich finde ich es nicht vorteilhaft, dass Sie sich auf beide Stellen bewerben. Rein von der Ausschreibung klingt das für mich, als ob zwischen den Jobs ein ziemlicher Unterschied im Niveau besteht. Ich würde niemandem einen Job als Assi für Führungskräfte anbieten, der sich gleichzeitig als Sekretärin für allgemeine Büroarbeiten bewirbt. Dies nur als Tipp. V.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hazett

Mitglied seit
17.05.2005
Beiträge: 1164
Hilfreich: 0

Einmal möchte ich mich Violetta anschliessen - wenn das 2 verschiedene Stellen sind, kannst Du Dich schwer auf eine bewerben.

Wenn Du beide Türen offenhalten möchtest, müsstest Du Dich initiativ bewerben. Vielleicht mit Bezug auf die "betriebliche Expansion" von der Du gehört/gelesen/erfahren hast.

Ich mag den Satz "mein beigefügter Lebenslauf informiert sie" nicht. Wie wäre es eher mit

"Details meiner bisherigen Laufbahn habe ich in meinem Lebenslauf für Sie zusammengestellt"

Ich würde auch noch über eine Alternative zu "qualifizieren mich" nachdenken, ich meine, das klingt holprig. Ich würde eher zu "versetzen mich in die Lage" oder ähnliches greifen.

Allerdings bin ich (siehe anderes Posting) heute bestimmt nicht der beste Ratgeber.

Herzlichst, Hazett

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Ruby

Mitglied seit
14.01.2003
Beiträge: 208
Hilfreich: 0

Hallöli,

ich wurde die Frage am Anfang weglassen und gleich mit der tollen Qualifikation ins Haus fallen.

Ist mir so eingefallen....

LG,
Ruby

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Danke Mädels,...die Tips sind sehr gut. Allerdings,...bezügl. der zwie Positionen,...während meiner letzten und jetzigen Tätigkeit war ich wirklich immer pers. Assi + Sekretärin für alle...Ich mag deshalb beide Positionen, die hier angeboten werden.....dachte, daß ich dadurch auch Flexibilität ausdrücke....natürlich soll es nicht so aussehen, daß ich beide Posten machen WILL....Ihr meint also, daß ich mich für 1 Position entscheiden soll? ich finde, daß beide Positionen gleich anspruchsvoll sein können,....hm,..........sollen die doch im gespräch herausfinden, was besser paßt auf mich

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

loga

Mitglied seit
23.07.2002
Beiträge: 318
Hilfreich: 0

[quote="Scooter1"]
Sie sind auf der Suche nach einer flexiblen und zuverlässigen Mitarbeiterin für Ihr Sekretariat sowie für Ihr Führungspersonal? Im Rahmen Ihrer betrieblichen Expansion.....[/b]

Bis hier hin schreibst du denen nur das, was sie schon wissen. Dass sie auf der Suche sind, wird der Fa. wohl bekannt sein.

Ich würde konkret die Stellenanzeige oder so erwähnen und dann gleich mit den Qualifikationen weiter machen.

Außerdem würde ich nicht schreiben, dass dich dies und das qualifiziert, den Job zu machen. Du musst deine bisherigen Tätigkeiten so schildern, dass der Leser selbst zu dem Schluss kommt, dass du qualifiziert bist.

Gerade im Hinblick darauf, dass du beide Stellen gut findest, könntest du etwas konkreter auf deine bisherigen Tätigkeiten eingehen, so dass der Leser dann ebenfalls zu dem Schluss kommt, dass du für beides eine Kandidatin wärst

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Branche: Bauunternehmen, Versorung, Entsorgung, Dienstleistung,...
es stehen zwei Positionen zur Verfügung, siehe Text, die mich biede interessieren,...bitte Formatierung außer acht lassen,....DANKE DANKE

Text:

Bewerbung

? Sekretärin für allgemeine Büroarbeiten
? Assistentin für Führungspersonal

Sehr geehrter Herr XXXXX,

Sie sind auf der Suche nach einer flexiblen und zuverlässigen Mitarbeiterin für Ihr Sekretariat sowie für Ihr Führungspersonal? Im Rahmen Ihrer betrieblichen Expansion möchte ich Sie gerne unterstützen und Ihnen mein Engagement entgegenbringen.

Erfahrungen aus meinem Studium und meiner 7jährigen Berufspraxis als Assistentin/Sekretärin auf internationaler Ebene qualifizieren mich Sie und Ihr Team bei allen zukünftigen Aufgaben und Projekten systematisch zu unterstützen und Sie spürbar zu entlasten.

Zu meinen Stärken gehören konzeptionelles Denken, große Zuverlässigkeit sowie ein zielorientiertes Vorgehen in meiner verantwortungsvollen Arbeitsweise.

Mein beigefügter Lebenslauf informiert Sie über meinen beruflichen Werdegang.
Ich befinde mich in ungekündigter Stellung. Meine Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen zum Monatsende.

Wenn Sie Ihr Anforderungsprofil in meiner Bewerbung wieder finden, freue ich mich über ein persönliches Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Anlagen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Y1

Mitglied seit
28.02.2002
Beiträge: 685
Hilfreich: 0

Hallo Scooter,

"Im Rahmen Ihrer betrieblichen Expansion möchte ich Sie gerne unterstützen und Ihnen mein Engagement entgegenbringen."
Statt >entgegenbringen< würde ich eher >bieten< schreiben.

"Erfahrungen aus meinem Studium und meiner 7jährigen Berufspraxis als Assistentin/Sekretärin auf internationaler Ebene qualifizieren mich Sie und Ihr Team bei allen zukünftigen Aufgaben und Projekten systematisch zu unterstützen und Sie spürbar zu entlasten."
Der Satz ist fast zu lang und außerdem fehlt nach >mich< ein Komma, ist zwar kein must mehr, aber in dem Fall wäre das Komma angebracht.

Zuästzlich fehlt noch die Begründung, warum du dich für beide Stellen interessierst. Ich würde da das Unternehmen an sich hervorheben und deine Flexibilität betonen.

LG und Daumen sind gedrückt
Y1

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.