Menu

Frage zur Rechtschreibung

kaya

Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge: 302
Hilfreich: 0

Hi!

Laut neuer RS kannst du beides schreiben.

Allerdings finde ich die Ausdrucksweise etwas geschwollen...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Urmele

Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge: 174
Hilfreich: 0

Hallo Kaya,

vielen Dank für die Info. Das klingt wirklich etwas merkwürdig; bei uns wird eben so protokolliert. Ich habe mich dran gewöhnt.

Gruß

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

wussili

Mitglied seit
10.07.2002
Beiträge: 99
Hilfreich: 0

ich hätte das jetzt so geschrieben:

Im Zuge des Bekanntwerdens.

Weil, es steht ja ein bestimmter Artikel davor und Bekanntwerdens ist ein Substantiv.

Liege ich da so falsch? :?

[color=blue:7a8242163e]wussili[/color:7a8242163e]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

kaya

Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge: 302
Hilfreich: 0

Freue mich, wenn ich dir helfen konnte.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Brezel

Mitglied seit
12.12.2003
Beiträge: 654
Hilfreich: 0

Wussili: ich auch.
Kaya: meines Erachtens irrst Du Dich. Wenn man das überhaupt getrennt schreiben kann, müßte man theoretisch "im Zuge des bekannt Werdens" schreiben.

Gruß
Brezel

Lunovis mane mortuumst.
Sol ruber atque ips' albumst.
Lunovis.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

kaya

Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge: 302
Hilfreich: 0

Im neuen Duden:

In Verbindung mit einem adjektivisch gebrauchten Partizip kann getrennt oder zusammengeschrieben werden:

- erst jetzt bekannt werdende, auch bekanntwerdende Absprachen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Urmele

Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge: 174
Hilfreich: 0

Guten morgen Ihr alle,

habe wohl grad einen Blackout. Wie schreibt man .... im Zuge des bekannt werdens???? oder des bekanntwerdens???
Danke für die Hilfe

Gruß

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Urmele

Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge: 174
Hilfreich: 0

Hallo Wussili,
vielen Dank, Änderung so übernommen.

Gruß

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

wussili

Mitglied seit
10.07.2002
Beiträge: 99
Hilfreich: 0

In deinen Beispielen ist bekanntwerden/bekannt werden ja auch als Adjektiv verwendet. Im Satz von Urmele ist's aber ein Substantiv.

Laut Duden (in den ich jetzt doch mal geguckt habe): "Die substantivierte Form schreibt man groß und zusammen."

Also Urmele, wie ich schon sagte: Im Zuge des Bekanntwerdens.

[color=blue:7a8242163e]wussili[/color:7a8242163e]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.