Menu

Formulierungshilfe Ausbildungswechsel - EILT

Arbeitstier

Mitglied seit
26.10.2006
Beiträge: 148
Hilfreich: 0

Hallo, Ihr Lieben!
Hoffe, es kann mir kurzfristig jemand weiterhelfen!

Mein Schwager macht z.Zt. eine Ausbildung zum IT-Systemtechniker. Er möchte jetzt gern den Ausbildungsbetrieb wechseln, da er beim jetzigen nur lernt, Autos zu waschen und Liste zu tippen.

Er hat auch schon per E-Mail bei einem Unternehmen angefragt, und die wollen jetzt eine Bewerbung.

Wie kann er diese formulieren, ohne den jetzigen Ausbildungsplatz in die Pfanne zu hauen??? Er lernt im praktischen Bereich nicht das, was er lernen müsste. Und dann steht er in der Prüfung dumm da...

HILFE

LG Arbeitstier

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Y1

Mitglied seit
28.02.2002
Beiträge: 685
Hilfreich: 0

Hallo Arbeitstier,

hat er denn schon mit der Handelskammer über den Wechsel gesprochen? Meines Wissens geht das nicht ganz so einfach. Kommt das aisbildende Unternehmen seinen Pflichten nicht nach, dann muss sich der Azubi an die IHK wenden. Aber einfach wechseln... mh, ich halte das für kritisch.
Zudem wird ein zukünftiger Arbeitgeber - auch nach der Ausbildung - immer nachfragen, warum das ausbildende Unternehmen gewechselt wurde.
LG
Y1

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Walpurga

Mitglied seit
12.02.2002
Beiträge: 893
Hilfreich: 0

Arbeitstier, er muss sich dringend an den Ausbildungsberater der IHK wenden. Wie Y1 geschrieben hat, ist es unabdingbar, die IHK mit ins Boot zu holen. Dort erhält er Hilfestellung und Unterstützung. Zudem kann dem Unternehmen, in dem er aktuell beschäftigt ist, die Ausbildungserlaubnis entzogen werden. Sprich: Ausbildungsverträge würden nicht bei der IHK eingetragen und wären somit nicht gültig.

Viele Grüße
Walpurga

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.