Menu

Formulierungshilfe

Hummel2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1295
Hilfreich: 0

Sehr geehrter Herr xxx,
sehr geehrter Herr xxx,

besten Dank für das ebenso angenehme wie informative Gespräch in der vergangenen Woche und den Hinweis auf die Vakanz einer Servicekraft.
Vor dem Hintergrund mehrjähriger Zugehörigkeit zu Ihrem Haus als Mitarbeiterin im/in ... bewerbe ich mich auf die zu besetzende Stelle.
Ganz sicher ist die Kenntnis der Strukturen des Hauses und der Kollegen, mit denen ich bis Ende 2005 sieben Jahre lang zusammengearbeitet habe, für mich und für die ...Bank von großem Vorteil.

Ich würde mich deshalb freuen, wenn Sie mir die Gelegenheit geben würden, Sie auch zukünftig bei der Erreichung Ihrer Ziele zu unterstützen.

Mit freundlichen Grüßen

Hi, ich bin ja nicht die Bewerbungsschreiberin vor dem Herrn, aber diesen Spruch, den würde ich mir an Deiner Stelle echt klemmen - der paßt gar nicht. Es sei denn, es war ein Fehler, da sieben Jahre lang gearbeitet zu haben, das kommt nämlich dabei beim Leser an.

Hummel
An meinem Entwurf kann man sicher noch rumfuhrwerken.
Und außerdem war ich schon längst weg

Mit freundlichen Grüßen
Diamond

______________________________________
© "Hummel"-Texte sind geistiges Eigentum und bedürfen zur weiteren Verwendung durch Dritte in jeder Form und in jedem Einzelfall der Zustimmung des Urhebers

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Diamond

Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge: 49
Hilfreich: 0

Danke, Hummel!

Formulierungen von dir fand ich JEDES MAL super. Egal, zu welchem Thema. Wo hast du das gelernt?

Du meinst, das mit dem Spruch passt nicht? Hm. Dann denk ich noch mal drüber nach. Danke für den Hinweis!!

Wünsch dir dann einen schönen Abend!

LG
Diamond

[color=blue:663fc0ef56][size=9:663fc0ef56]Ich weiß nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen,
wohl aber, welche im übernächsten:
Pfeil und Bogen.

Albert Einstein
1879 - 1955[/size:663fc0ef56][/color:663fc0ef56]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hummel2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1295
Hilfreich: 0

DANKE!
Und tschüssssssssssss........
Ohne Italien fahrn wir nach Berlin, fahrn wir nach Berlin, fahrn wir nach Berlin..*träller*

______________________________________
© "Hummel"-Texte sind geistiges Eigentum und bedürfen zur weiteren Verwendung durch Dritte in jeder Form und in jedem Einzelfall der Zustimmung des Urhebers

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Diamond

Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge: 49
Hilfreich: 0

Könnt ihr mir vielleicht noch einmal bei einer Formulierung helfen? Ich möchte mich bei meinem alten AG bewerben, bei dem ich bis Ende 05 noch gearbeitet habe (7 Jahre insg.) und eigentlich immer gut zufrieden war. Bin da weggegangen, weil mir meine Arbeit nicht gefiel (Verkauf).
Letzte Woche war ich wieder da um zu fragen, ob was machbar ist und der Vorstand sagte mir, dass sie EVTL eine Stelle als Servicekraft frei haben. Darauf möchte ich mich gerne bewerben.
Bin mit allen MA super klar gekommen.
Einen Vorentwurf habe ich schon angefertigt, mir fehlt aber noch der Rest. Unsere Personalchefin steht unheimlich auf Sprüche in Briefen, deshalb habe ich mir den ausgesucht.

Würde mich freuen, wenn ihr mir helfen könntet auch trotz der 50 (gefühlten) Grad draußen

Lieben Gruß
Diamond

[i]

[b]Eine durchaus positive Wirkung des Fehlermachens besteht darin, dass wir dadurch wichtige Erfahrungen machen können...
Ernst Ferstl [/b:f77a5d0771]

Sehr geehrter Herr xxx,
sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank für das angenehme Gespräch in der vergangenen Woche.

Sie gaben mir den Hinweis, dass Sie eventuell eine Servicekraft einstellen möchten.
Durch meinen neuen Arbeitgeber habe ich die Erfahrung gemacht, das Vergangene schätzen zu lernen und würde mich darauf freuen, die Volksbank weiterhin bei ihrem vorrangigen Ziel, der Nicht-Fusionierung, zu unterstützen.

??Abschlusssatz???

Freundliche Grüße

Diamond
[/i:f77a5d0771]

[color=blue:663fc0ef56][size=9:663fc0ef56]Ich weiß nicht, welche Waffen im nächsten Krieg zur Anwendung kommen,
wohl aber, welche im übernächsten:
Pfeil und Bogen.

Albert Einstein
1879 - 1955[/size:663fc0ef56][/color:663fc0ef56]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.