Menu

Formulierung für Lohnvorstellungen im Bewerbungsanschreiben gesucht

Siouxsie

Mitglied seit
09.06.2004
Beiträge: 66
Hilfreich: 0

Hallo Zusammen,

ich stehe momentan etwas auf dem Schlauch, was eine Formulierung angeht.

Mein Mann arbeitet momentan in der Schweiz und bewirbt sich jetzt wieder in Deutschland. Damit er bei zukünftigen Arbeitgebern überhaupt eine Chance hat, möchte er seine Lohnvorstellungen direkt im Anschreiben angeben, damit diese nicht gleich in Panik ausbrechen nur weil er vorher in der Schweiz tätig war.

Ich habe früher immer geschrieben "Mein Gehaltswunsch liegt bei einem jährlichen Brutto von ... EUR." Jetzt bekommt er aber kein Gehalt sondern Lohn und die Formulierung "mein Lohnwunsch" finde ich genauso blöd wie "meine Lohnvorstellungen" (das finden wir irgendwie nicht konkret genug).

Hat jemand einen guten Tipp für mich?

Vielen lieben Dank.

Liebe Grüße
Siouxsie

Das Leben und dazu eine Katze, das ergibt eine unendliche Summe! (Rilke)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.