Menu

Formulierung

kristella

Mitglied seit
24.08.2005
Beiträge: 103
Hilfreich: 0

Uff, ich soll auf den an meinen Chef persönlich gerichteten Brief einer entlasssenen Kollegin antworten. Finde ich sehr heikel. Sie schreibt, dass Sie Ihre Kündigung nicht nachvollziehen kann und immer sehr gerne für uns gearbeitet hat.

Ich stehe ihrgendwie auf dem Schlauch. Cheffe mag es folgendermaßen, aber ich eher nicht

Sehr geehrte Frau...

vielen Dank für Ihr freundliches Schreiben vom..

Es freut uns sehr, dass Sie gerne für uns tätig waren. Leider sind wir nicht in der Lage, Ihre Kündigung zurückzunehmen.

Wir wünschen auch Ihnen alles Gute für die Zukunft und dass Sie bald einen neuen, adäquaten Arbeitsplatz finden.

..

Mensch, so einen Brief hätte ich auch nicht gerne....Hat jemand einen Verbesserungsvorschlag?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

assista

Mitglied seit
12.03.2007
Beiträge: 38
Hilfreich: 0

Wie wäre das ?

Sehr geehrte Frau x,
bezugnehmend auf Ihr Schreiben an Herrn xx vom xx, möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir leider in erster Linie bei unserer Entscheidungsfindung an wirtschaftliche und personalrelevante Gesichtspunkte gebunden sind.

Natürlich freut es uns zu hören, dass Sie gerne in unserem Unternehmen gearbeitet haben, dennoch ist uns eine Wiedereinstellung nicht möglich. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

Wir hoffen, dass Sie bald wieder eine für Sie adäquate Stelle finden und wünschen Ihnen für Ihre weitere berufliche und persönliche Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

MfG

assista

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Allsdruff

Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge: 957
Hilfreich: 0

Kann dein Chef nicht anrufen? Komische Sache, das Ganze..

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.