Menu

Firmenrichtlinie "Mitarbeiterverhalten"

berna

Mitglied seit
07.07.2005
Beiträge: 206
Hilfreich: 0

hallo beinander......

ich krieg die Motten..... wir brauchen tatsächliche für Benimm und outfit eine Richtlinie und irgend so ein Proll hat schonmal versucht, sowas zu Papier zu bringen.

Ich kann nicht mehr *ohnmacht*

Könnt ihr mir bitte helfen, aus dem Pamphlet einen ordentlichen Text zu machen - ich platz hier gleich. Ich bekomm vor lauter Entsetzen keinen klaren Gedanken mehr.

hier kommts:

3. Grundsatz
Durch ein optimales Miteinander innerhalb der Firma sowie sicherem Auftreten und ansprechendem Erscheinungsbild wird dem Gesprächspartner eine professionelle sowie sauber zu erwartende Bearbeitung der Projekte vermittelt. Auftraggeber müssen immer ein volles ordentliches Eingehen auf Ihre Wünsche vermittelt bekommen.
3.1 Allgemein
3.1.1 Gepflegtes Aussehen
Haare sollten nie ungewaschen aussehen, eine ansprechende Länge haben und gekämmt sein. Der Bart sollte immer rasiert und bei Bartträgern entsprechend sauber sein. Die Zähne sollten immer ordentlich und sauber sein. Fingernägel sind ansprechend kurz und sauber zu halten.
3.1.2 Ansprechende Kleidung
Hosenbeine sollten immer eine passende Länge haben und nicht fransig sein. Das Hemd sollte nur minimal geöffnet sein; bei offiziellen Anlässen – in Absprache mit dem Chef – ist eine Krawatte gegebenenfalls erforderlich. Keine ausgedehnten Kleidungsstücke, auf Verschmutzungen von vorherigem Tag, früh und mittags achten; Schuhe sollten immer geputzt sein, nach Baustellenbesuchen reinigen, evtl. Stiefel ins Auto.
3.1.3 Sauberes Arbeitsmaterial
Keine unsauberen Stifte verwenden, Schreibmaterial geprüft und gängig; HMR-Büroblöcke verwenden; Maßstab, Klein-Lampe, Schaltschrank- bzw. Lüftungsgeräteschlüssel und Stromprüfer immer in der Mappe mitführen; Mappen, Taschen immer ausreichend für mitzuführende Unterlagen auswählen; Projekt-Ordner müssen immer ordentlich und vollständig beschriftet sein;
3.1.4 Sicheres Auftreten
Beim Sprechen immer dem angesprochenen in die Augen sehen; Deutlich und Langsam reden, keine Hand vor dem Mund halten; Den Gesprächspartner nie ins Wort fallen; Bei Verunsicherungen auf nachträgliche Prüfung im Büro verweisen; Unsichere Gesten durch z.B. Hände und Füße sind zu vermeiden; Eine aufrechte Haltung beim Stehen und Sitzen ist einzunehmen; dem kompletten Gesprächsverlauf folgen – auch vermeintlich uninteressante Punkte können wichtig sein; Telefonate bei Bauherren- oder Architektengesprächen sind zu vermeiden, Handy immer auf lautlos stellen, notfalls mittels SMS über späteren Rückruf informieren.
3.2 Termine
3.2.1 Teilnahme
Immer Notwendigkeit der Teilnahme prüfen; Immer Hand-Kalender, Handheld (Palm) oder Outlook über Handy zur evtl. Vereinbarung von Folgeterminen griffbereit haben; Bei Gesprächsbeginn auf evtl. Teilnehmerwechsel, Vertretungsfälle oder Verspätung separat anreisender Mitarbeiter hinweisen; Zum Gesprächsende den Einladenden auf erfolgter Themenabhandlung seines Anliegens an uns ansprechen.
3.2.2 Zeitraum
Auf Pünktlichkeit achten; Bei Krankheitsfällen über die Verwaltung bzw. adäquater Vertretung absagen, vertreten lassen; Firmenauto rechtzeitig reservieren, möglichst Termin in Abklärung mit autofreiem Termin legen; Bei Gesprächsbeginn evtl. auf verkürzte Teilnahme hinweisen; Nachfolgetermine in Abhängigkeit der angenommenen Zeitdauer und Fahrtstrecken einplanen
3.2.3 Dokumentation
Immer Besprechungsprotokolle erstellen – mindestens handschriftlich auf HMR-Block; Wenn erforderlich, Chef von wichtigem Gesprächsergebnis informieren; Bei evtl. Nachfragen immer in eigenen Unterlagen nachschlagefähig sein.

:shock: ich bin reif für die Insel....

liebe Grüße
berna

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Mrs. Mia Wallace

Mitglied seit
30.05.2007
Beiträge: 36
Hilfreich: 0

:shock: :shock:
sorry, aber was ist denn das? das ist ja teilweise echt eine Frechheit, was der Typ geschrieben hat und z.T. echt indiskutabel. Mal ein paar Gedanken von mir dazu:
"Durch ein optimales Miteinander innerhalb der Firma sowie sicherem Auftreten und ansprechendem Erscheinungsbild wird dem Gesprächspartner eine professionelle sowie sauber zu erwartende Bearbeitung der Projekte vermittelt. Auftraggeber müssen immer ein volles ordentliches Eingehen auf Ihre Wünsche vermittelt bekommen. "
was will mir dieser Absatz sagen??? einfach und kurz: professionelle Bearbeitung der Projekte wird dem Kunden nur durch ein sicheres Auftreten, gepflegtes ERscheinungsbild und eine professionelle und kompetente Beratung vermittelt.

"Haare sollten nie ungewaschen aussehen, eine ansprechende Länge haben und gekämmt sein. Der Bart sollte immer rasiert und bei Bartträgern entsprechend sauber sein. Die Zähne sollten immer ordentlich und sauber sein. Fingernägel sind ansprechend kurz und sauber zu halten."
Geht's noch??? selbst wenn das nicht selbstverständlich ist, sollte man das nicht SO schreiben, sondern den entsprechenden Personen persönlich sagen. Was sind "ordentliche" Zähne?? können längere Nägel bei Frauen nicht auch gepflegt aussehen?

"Keine ausgedehnten Kleidungsstücke" was soll das sein? ausgeleiert? das kann man doch anders sagen: auf ordentliche und gepflegte Kleidung ist zu achten...

"Keine unsauberen Stifte verwenden" was ist das um Himmels Willen? ich hab noch niemals einen unsauberen STift gesehen? und selbst wenn es das gäbe, wäre er schmutzig, "unsauber" bedeutet für mich "zwielichtig"

"Beim Sprechen immer dem angesprochenen in die Augen sehen; Deutlich und Langsam reden, keine Hand vor dem Mund halten; Den Gesprächspartner nie ins Wort fallen; Bei Verunsicherungen auf nachträgliche Prüfung im Büro verweisen; Unsichere Gesten durch z.B. Hände und Füße sind zu vermeiden; Eine aufrechte Haltung beim Stehen und Sitzen ist einzunehmen; dem kompletten Gesprächsverlauf folgen – auch vermeintlich uninteressante Punkte können wichtig sein;"
geht auch gar nicht... könntet ihr nicht einen Leitfaden für Verhalten bei Gesprächen ergooglen und den Leuten austeilen? wenn die Leute nun mal unsichere Verhaltensweisen schon seit Jahren haben, wird sich das nicht mit diesem Satz ändern... wie wäre es mit einem Kommunikationstraining? Glauben die, dass jemand, der im Gespräch unsicher wird, dann noch an diesen SAtz denkt?

Berna, du tust mir leid... was sagt denn euer Chef dazu?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alarich

Mitglied seit
01.05.2003
Beiträge: 427
Hilfreich: 0

Tach,

hört sich an wie ein Schreiben an 16jährige .... Sorry, aber da kann ich dir nicht helfen - da hilft auch Umformulierung nicht mehr

Erinnert mich an diese alten Bürovorschriften auch sen 20er Jahren des letzten Jahrhunderts.....

Gruß
Alarich

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

moneypenny22

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 291
Hilfreich: 0

Das kann doch wohl nur ein Scherz sein! Das sind doch alles Selbstverständlichkeiten. Man könnte meinen, dass kleine Kinder damit angesprochen werden sollen!

Ich erlaube mir den Luxus einer eigenen Meinung.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

berna

Mitglied seit
07.07.2005
Beiträge: 206
Hilfreich: 0

Leider ist das kein Scherz und leider muss ich da durch....
Leider ist's aber auch so, dass es hier wirklich an Grundlegendem mangelt. Gepflegter Bartwuchs, Handcreme, Fingernagelfeile/schere/knipser... alles Fremdwörter....
Die 2 Damen, die wir dabei haben dürfen ihre Nägel schon lang tragen - keine Angst. Es geht hauptsächlich um die Männer.

wenn sich also irgendjemand von euch gelangweilt durch den Tag quält - bitteschön!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zicke

Mitglied seit
11.08.2002
Beiträge: 1132
Hilfreich: 0

das ist schon traurig, dass ihr das Beduerfnis habt soetwas schriftlich festzuhalten. Wie ware es denn, das ganze auf eine etwas professionellere Art zu handhaben - organisiert einen Workshop, wo neben Rollenspielen mit Kunde/Verkaeufer Darstellungen auch Einzelgespraeche gefuehrt werden. In dem Rahmen kann dann der Coach/Trainer anmerken, dass das Outfit nicht so ganz stimmt.

Von den Kollegen so etwas zu hoeren ist immer beleidigend - wahrscheinlich ist bei euch kein stilsicherer Bekleidungsexperte im Buero, der mit Kompetenz behaupten kann immer gut gekleidet zu sein. Insofern faende ich es besser, wenn ich so etwas von einem Externen gesagt bekaeme....

Wenn ihr ein kleines Team seid, dann reicht es vielleicht schon, wenn der Chef mit gutem Beispiel voran geht und immer adrett gekleidet auftritt - das hat bei einem frueheren AG von mir ganze 6 Monate gedauert, bis jeder im Buero Abschied genommen hatte von ausgeleierten T-Shirts und zerrissenen Jeans und es ist nie ein Wort darueber gesprochen worden .....

Gruss aus London
Zicke

~ Change is the spice of life ~

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

berna

Mitglied seit
07.07.2005
Beiträge: 206
Hilfreich: 0

ach Zicke,

wie schön, wenn das ales so funktionieren würde.....
Es bei uns schon Tage, an denen kein Hahn danach kräht, wie jemand gekleidet ist, was auch unser Chef genießt.
Natürlich müssten die Leute wissen, wann sie sich "ordentlich" anziehen müssen - das scheint aber nicht der Fall zu sein.

Ob der chef Geld (und ZEIT!!) locker macht für Rollenspiel und Coach wage ich zu bezweifeln.... den Vorschlag habe ich schonmal angebracht und bin voll gegen die Wand gelaufen.

Also bleibt mir im Moment erstmal nichts anderes als diese blöde Richtlinie einigermaßen ordentlich zu formulieren. Bei google bin ich gestern auf die Schnelle nicht fündig geworden und wie immer drücken die Überstunden und ich weiß nicht, wie ich fertig werden soll.....

Hier also nochmal die verzweifelte Bitte: Wenn jemand solche "Vorschriften" aus dem Ärmel schütteln kann, dann wäre ich heilfroh, wenn das jemand für mcih tun könnte. Alternativ bin ich dankbar für jeden link.

Liebe Grüße
berna

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kuemmerliese

Mitglied seit
14.03.2007
Beiträge: 3715
Hilfreich: 0

Du liebe Güte! Sowas habe ich noch niiiiieeee gesehen! :shock: Du Arme!!!
Obwohl : ich muss gestehen, dass bei uns auch solche "Regeln" gelten und es hat schon manch einer deshalb gehen müssen. Aber sie sind nirgendwo festgeschrieben.
Greift hier nicht auch das AGG???

Es tut mir leid, Berna, dass ich dir keinen hilfreichen Link/Tipp geben kann!
Du tust mir echt leid!

Liebe Grüße von der
Kümmerliese

----------------------------------
Frauen sind Engel. Wenn man ihnen die Flügel bricht, fliegen sie weiter.... auf einem Besen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Urmele

Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge: 174
Hilfreich: 0

Hallo Berna,
keine schöne Aufgabe, die Du da hast. Hast Du schon mal unter Knigge oder Etikette gegoogelt? Eventuell sind da Tipps, die Du mit einbauen kannst.

LG Urmele

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Velpkerin

Mitglied seit
04.07.2007
Beiträge: 16
Hilfreich: 0

Hallo,

ich kann mich den anderen nur anschließen.
Finde das sehr "kleinkariert".

Leider kann ich Dir auch nicht wirklich mit einem solchen Schriftstück helfen.
In meinen Unternehmen wird der Mitarbeiter in Sachen Kleidung oder ähnliches immer direkt angesprochen.

LG
Velpkerin

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.