Menu

Firmenkreditkarte für Reisebuchungen???

Mousels

Mitglied seit
31.01.2005
Beiträge: 529
Hilfreich: 0

Huhu!

Nachdem also heute Morgen mal wieder ein Chaos wegen Reisebuchungen (Flug, Hotel, Mietwagen, Inland, Ausland) war, hätt ich mal eine Frage zu den Kreditkarten:

Wir buchen fast alles übers I-net und müssen dort natürlich allermeistens per Kreditkarten zahlen. Nun haben wir hier nur die Kreditkarte vom Oberboss zur Verfügung. Allein, da schon den Überblick zu behalten, ist schwierig.

Es müßte (ich meine, mal entsprechendes gehört oder gelesen zu haben) doch Firmen-Kreditkarten geben, die ebenüber ein Firmenkonto laufen und nicht speziell an eine Person gebunden sind.

Oder nicht?

Gruß
Mouse

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Andrea68

Mitglied seit
29.01.2004
Beiträge: 594
Hilfreich: 0

Besorge entweder eine Firmenkreditkarte oder eine Reisestellenkarte z.B. von AirPlus. Damit geht das prima.

Liebe Grüße
Andrea

Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Mousels

Mitglied seit
31.01.2005
Beiträge: 529
Hilfreich: 0

Sorry wegen der Rechtschreibfehler, ist eben ein blöder Freitag.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kralli-1

Mitglied seit
23.08.2005
Beiträge: 121
Hilfreich: 0

Wir haben bei unserem Reisebüro eine Air-Plus-Karte hinterlegt. Klappt einwandfrei.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Catsitter2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 460
Hilfreich: 0

Wir haben auch eine Firmenkreditkarte. Diese ist rein virtuell (wir haben halt die Daten wie gültig bis, die Nummer und diesen 3stelligen Code mitgeteilt bekomen) und wird nur für Reisebuchungen genommen.

Jeder Chef hat noch seine persönliche Karte...

Es grüßt die Catsitter

[color=green:0f17e63000]Ich bin eine Beamtenkatze - ich schleiche mich zur Arbeit, lege meine Pfoten auf den Tisch und warte auf die Mäuse! [/color:0f17e63000]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Froschi

Mitglied seit
21.07.2004
Beiträge: 1
Hilfreich: 0

Hallo Mousels,

es gibt sogenannte Reisestellenkarten, die (wie Du schon vermutet hast) nicht an Personen gebunden sind. Erkundige Dich doch mal bei Eurer Bank, wie das genau läuft.

LG
Froschi

[url=http://smiliestation.de][img:9b274554c1]http://smiliestation.de/smileys/Tiere/230.gif[/img:9b274554c1][/url]

__________________
Wer anderen eine Grube gräbt, hat ein Grubengrabgerät...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Claudia1410

Mitglied seit
13.07.2005
Beiträge: 139
Hilfreich: 0

Schönen guten Morgen,

wir haben damals eine Firmenkreditkarte bei unserer Bank (Commerzbank) beantragt. Da haben dann die Chefs auf dem Antrag mit unterschrieben und ich musste auch unterschreiben, denn ich bin auch Karteninhaberin - das geht wohl sonst nicht anders. Die monatliche Abrechnung wird an die Firma geschickt. Als Karteninhaber sind also die Firma und ich eingetragen.

Die Karte wurde mit einem Limit belegt, so dass ich nicht mehr als 2.000 Euro im Monat ausgeben kann. Bisher bin ich mit dem Kontingent für meine Abteilung ganz gut hinbekommen.
Einfach mal bei Eurer Hausbank nachfragen.

Gruß
Claudia

Genieße das Leben - es ist zu kurz für Ärgernisse!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Mousels

Mitglied seit
31.01.2005
Beiträge: 529
Hilfreich: 0

Oh! Aha! Ja, da mach ich mich schlau.

Danke!!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Graffiti

Mitglied seit
20.08.2004
Beiträge: 81
Hilfreich: 0

Bei uns hat jeder Mitarbeiter eine sog. Corporate Card, die für Dienstreisen benutzt werden muss. Dafür gibt es dann Sonderkonditionen bei der Abrechnung - wird erst 4 Wochen nach Rechnungsstellung abgebucht. Und in dieser Zeit muss man dann seine Abrechnung gemacht haben, dann hat man das Geld auf dem Konto, bevor die Abbuchung kommt. Theoretisch klappt das auch, aber bei Leuten die sehr viel reisen, laufen manchmal Tausende von Euro auf :?

Viele Grüße

Graffiti

Optimisten stehen nicht im Regen - sie duschen unter einer Wolke.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

axina

Mitglied seit
13.07.2005
Beiträge: 101
Hilfreich: 0

Wir handhaben das schon seit Jahren mit einer Airplus-Karte. Der Mitarbeiter hat zwei Kreditkarten, eine wird direkt über die Firma abgerechnet und eine Karte kann er privat nutzen. Somit hat man direkt
die Kosten, die auf REisen verursacht werden, getrennt. Bringt er seiner Frau ein tolles Parfum, kann er das direkt mit der Karte zahlen, die über sein Privatkonto abgerechnet wird. Firmenausgaben bezahlt er dann mit der Firmenkarte. Es ist einmal eine Visa-Card und eine Eurocard.
Unsere Mitarbeiter sind davon begeistert.

Axina

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.