Menu

Erfahrung mit Fernstudium?

Romy70

Mitglied seit
03.05.2006
Beiträge: 40
Hilfreich: 0

Hallo bramle,
Buchhaltung und Personalwesen, ist das Grundwissen oder nützt einem dies wenn man in der Lohnbuchhaltung einsteigen will?
Mein Chef hat zur Zeit die Idee, Lohnbuchhaltung selbst in die Hand zu nehmen, ich soll mich jetzt um die nötige Ausbildung kümmern.
Oder hat noch jemand hier eine andere Idee wie ich zu einer Ausbildung komme?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

josi2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 63
Hilfreich: 0

Ich habe auch ein Fernstudium zur Personalreferentin gemacht. Arbeitsaufwand würde ich auch mal ca. 5 Stunden die Woche sagen. Ansonsten ist der Ablauf genau wie bei Arbeitstier.

Lohnbuchhaltung lernt man da allerdings nicht. Einen Kurs hierzu bietet z. B. unsere Volkshochschule an. Ist so ein Aufbaukurs, der aus mehreren Teilen besteht. Kollegen haben einen entsprechenden Kurs bei der IHK besucht.

LG Josi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Romy70

Mitglied seit
03.05.2006
Beiträge: 40
Hilfreich: 0

Sachsi, mein AG meint, ich solle mich nach einem Programm umschauen und für mich einen geeigneten Lehrgang suchen. Mit welchem Programm arbeitest du? VHS Kurs bin ich immer nicht so gut gefahren, vielleicht eher in Richtung IHK?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Schau Dich doch mal vor Ort um, ob es einen Bildungsträger gibt, der für den Bereich Betriebswirtschaft und Steuern Ausbildungen anbietet.
Ich arbeite mit Lexware Financial Office plus. Habe aber mit dem Einzelprogramm Buchhalter angefangen. Ich würde sagen, die Programme sind "idioten"sicher.
Um ins Programm einzusteigen habe ich die jeweiligen Lexware-Anfänger-Lehrgänge mitgemacht.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

bramble

Mitglied seit
27.02.2006
Beiträge: 2075
Hilfreich: 0

@ Romy: keiner meiner Kurse hat mit Lohnbuchhaltung zu tun. Das habe ich mir selbst "on the job" angeeignet. "Personalwesen" beinhaltet eher das strukturierte Fuehren von MA's; "Buchhaltung" die Finanzbuchhaltung.

Liebe Gruesse
Bramble [img:c4b134337d]http://www.move2nz.com/member/forum/images/emotions/hehe.gif[/img:c4b134337d]

[color=green]Just relax and have fun... it's amazing what you can achieve![/color]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Romy70, Du brauchst kein Studium - ein Lehrgang würde reichen. Ich habe einen Kurs besucht "Grundkurs Buchführung und Lohn- und Gehaltsrechnung" bei einem lokalen Bildungsträger. Der Kurs hat ein halbes Jahr gedauert, berufsbegleitend 2 x die Woche und 14tägig auch Samstag.
Danach bin ich in der Firma für Buchhaltung tätig geworden und nach 2 Jahren auch in der Lohnabrechnung. Ich habe ein ziemlich einfaches Programm und unser Steuerberater staunt immer wieder, dass ich kaum Fehler mache (beim Abschluss sind vielleicht 4 Umbuchungen zu machen).
Natürlich muss man auf dem laufenden bleiben, aber selbst da hilft mein Programmanbieter weiter.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Bienchen78

Mitglied seit
07.12.2006
Beiträge: 109
Hilfreich: 0

Hallo meine Lieben, hat jemand von Euch Erfahrungen in Sachen Fernstudium? Ich bin bis jetzt noch nicht auf ein Studienthema fixiert, es würde mich nur generell interessieren, wie stressig es ist, wie es mit der Motivation ist usw. :?:

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

bramble

Mitglied seit
27.02.2006
Beiträge: 2075
Hilfreich: 0

Es gibt Fernstudien, bei denen du regelmaessig zu bestimmten Terminen Arbeiten abgeben musst, und am Ende eine Pruefung hast. Andere Fernstudien sehen das lockerer, Arbeiten koennen abgegeben werden, wenn sie fertig sind, und am Schluss mit oder ohne Pruefung. Kommt natuerlich auf den Anbieter und das Studienfach an.

Mein Mann macht ersteres, und es ist recht stressig. Er sitzt fast jeden Abend und lernt. Dafuer bekommt er anschliessend ein Diplom
Ich selbst mache letzteres, bekomme "nur" ein Zertifikat, aber ich muss auch ganz schoen lernen.

Motivationsprobleme haben wir seltsamerweise gar nicht. Es hat sich halt so eingependelt, dass wir lernen, wenn die Kinder abends im Bett sind.

Liebe Gruesse
Bramble [img:c4b134337d]http://www.move2nz.com/member/forum/images/emotions/hehe.gif[/img:c4b134337d]

[color=green]Just relax and have fun... it's amazing what you can achieve![/color]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Arbeitstier

Mitglied seit
26.10.2006
Beiträge: 148
Hilfreich: 0

Hallo, Bienchen.
Ich mach zurzeit auch ein Fernstudium (HAF). Bin aber fast fertig.
Man bekommt die Arbeitshefte zugeschickt und macht am Ende die Einsendeaufgaben (egal, wann die abgegeben werden). Diese werden dann benotet.
Am Ende bekommst du ein Zeugnis mit Noten und du kannst entscheiden, ob du eine zusätzliche Prüfung (auch "Heimarbeit&quot machen möchtest. Wenn ja, gibts ein Zertifikat.

Lerntechnisch geht es so. Am Anfang hab ich mehr gelernt. Aber das Ende ist auch noch mal stressig. Lernpensum pro Woche ca. 5 Stunden.

Die HAF würde ich allerdings nicht unbedingt empfehlen. Die Hefte lassen sehr zu wünschen übrig und du musst dir einiges an Lernmaterial anschaffen, um überhaupt weiterzukommen.
Ob das allerdings bei anderen Anbietern anders ist, kann ich dir nicht sagen.

LG Arbeitstier

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Bienchen78

Mitglied seit
07.12.2006
Beiträge: 109
Hilfreich: 0

Wow, ich ziehe Euch den Hut vor Euch!!! Und wie ist es dann mit der "Anerkennung", wird ein Fernstudium gleichermassen von Arbeitgebern bewertet wie z. B. ein Kurs/Studium bei der VWA, IHK oder ähnlichem?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.