Menu

Entgeltgruppen

platschbum

Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge: 5
Hilfreich: 0

Hallo liebe Kolleginnen,

ich wünsche euch allen ein schönes und gesundes neues Jahr... Damit die schönen Dinge des Lebens noch schöner werden können, ist ein wenig Geld auch nicht schlecht, oder?!... ... und da wäre ich auch beim Thema: kann mir jemand evtl. die folgenden Fragen beantworten?

1. Was muss ich unter der Entgeltgruppe E2 verstehen? Welche Beträge verbergen sich dahinter? E2 gehört doch zu den niedrigsten Gruppierungen - oder habe ich etwas falsch verstanden?
2. Ist das eine "richtige" Eingruppierung für eine Assistentin (10 Jahre Erfahrung - überwiegend im GF-Sekretariat), die jetzt eine Teilzeitstelle annehmen möchte?
3. Wieviel verdient ihr bei Teilzeitbeschäftigungen? Ist ein Jahres(-ziel)gehalt von ca. 28 T€ brutto ein durchschnittlicher Betrag?(das wären bei Steuerklasse 5 ca. 1000 € - bei 25 Stunden/Woche...

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich hierzu eure Ratschläge/Meinungen bekommen könnte.

Vielen vielen Dank im voraus.

platschbum

PS: Oh, vielleicht noch paar kurze Eckdaten, damit man die Stelle besser "bewerten" kann. Firma ist in D'dorf, große Firma, international tätig, Stelle ist nicht GF-Sekretariat, sondern 2./3. Ebene - weiß es nicht so genau. Klassische Sekretariatsaufgaben mit viel Englisch.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

suomalainen-tyttoe

Mitglied seit
07.03.2003
Beiträge: 101
Hilfreich: 0

hallo platschbum,

wichtig wäre noch zu wissen, welcher Tarif gilt, denn in diesen sind die Entgeltgruppen durchaus unterschiedlich benannt und gruppiert.

In der Regel sind E 1 oder E 2 aber eher einfachere Tätigkeiten, doch wenn man nur bis E 5 selektieren kann ist die Wichtung natürlich anders als wenn es bis E 15 geht.

Zu Deiner Teilzeitfrage: 28 T€ bei 25 Stunden/Woche (also etwa 3 Tage) erscheint mir für eine Sekretärin des mittleren Managements eher etwas wenig, aber noch halbwegs im Rahmen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

platschbum

Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge: 5
Hilfreich: 0

Hallo,

vielen Dank für deine Info. Wie die Staffelung ist (ob bis 5 oder 15) weiß ich, ehrlich gesagt nicht. Muss ich nachfragen. Es hieß, dass ein Grundgehalt von 45 T€ dem zugrunde liegt. D.h. diese ca. 28 T€ wären anteilig - 40 Stunden = 45T€ / 25 Stunden = 28 T€.

Wie sollten denn deiner Meinung nach die Zahlen für so eine Stelle ausschauen?

Viele Grüße

platschbum

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alleinzuhaus1

Mitglied seit
05.08.2005
Beiträge: 303
Hilfreich: 0

Also hier (ca. 120 km nördlicher) wäre der Betrag definitiv zu hoch. Da werden im Augenblick GF-Assi Stellen für 30.000,- €/Jahr brutto für 40 und mehr Stunden angeboten. Selbst die großen Firmen versuchen hier den Stundensatz massiv zu drücken, indem die Eingruppierung einfach wesentlich niedriger erfolgt. Hier in der Region lassen sich allerdings auch bei weitem keine 40.000,- €/Jahr brutto für einen Vollzeitjob in oberster Ebene durchsetzen. Mir selber hat man vor ca. 1,5 Jahren als GF-Assi für 3 Geschäftsführer inkl. deren Nebenjobs für den Konzern bei einem großen Konzern (mehr als 10.000 Mitarbeiter) im Stahlbereich 24.000,- €/Jahr brutto angeboten. Fließend Englisch wurde ebenso wie viele unbezahlte Überstunden erwartet. Ich bin keine Berufsanfängerin, sondern habe mehr als 25 Jahre Berufserfahrung in dem Bereich. Die Stelle wurde seinerzeit innerhalb von sehr kurzer Zeit zum dritten Mal neu besetzt, weil die Stelleninhaberin sich anderweitig verbessern konnte ...

Da D'dorf zwar wohl wesentlich besser zahlt, als die Firmen hier, ist das wohl kein Maßstab. Da Du aber weißt, zu welcher Branche der Tarifvertrag gehört, kannst Du über google herausbekommen, was für ein Gehalt sich hinter E 2 verbirgt. Dann siehst Du schon, wo die Reise hingeht und was man zahlen will. Oftmals findet man in den Tarifverträgen dann ja auch noch eine Beschreibung, für wen diese Gruppe gelten soll. Auch bei 5 Einteilungen erscheint mir 2 sehr niedrig, wenn man davon ausgeht, dass 1 die schlechteste Gruppe ist. In den Branchen, die ich kenne, wäre 3 schon nur normaler Durchschnitt ...

LG
Alleinzuhaus

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Bakky

Mitglied seit
27.12.2007
Beiträge: 9
Hilfreich: 0

Hallo an alle!

Weiß einer von euch vielleicht wie viel man bei einer Gehaltsstufe K5 bekommt?
Freu mich auf Antworten!

LG
Bakky

Liebe Grüße,
BakkY
--- --- --- --- --- ---
"Ärgere dich nicht, dass die Rosen Dornen haben, sondern freu' dich, dass die Dornen Rosen haben."

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

KarinS

Mitglied seit
17.09.2001
Beiträge: 376
Hilfreich: 0

Sowohl bei K5 als auch bei E1 oder E2 kommt es doch auch auf die Branche an, oder? E1 oder E2 wäre in der Metallindustrie so ziemlich das niederste was es gibt! K 5 ist auch branchenabhängig, Großhandel, Einzelhandel, Texitl- Metall- Elektro- oder IT-Industrie? Von bis alles möglich.

Gruß
Karin

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Bakky

Mitglied seit
27.12.2007
Beiträge: 9
Hilfreich: 0

Hallo nochmal,

also bei der Gehaltsstufe K5 handelt es sich hierbei um einen Getriebehersteller, der international tätig ist. Es geht um die Stelle der Geschäftsführungsassistentin in Köln. Ich hab zwar versucht was dazu im Netz zu finden, aber bisher ohne Erfolg. Weiß halt nur von ner Freundin, dass es nicht allzu wenig sein soll.

Liebe Grüße,
BakkY
--- --- --- --- --- ---
"Ärgere dich nicht, dass die Rosen Dornen haben, sondern freu' dich, dass die Dornen Rosen haben."

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

platschbum

Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge: 5
Hilfreich: 0

Hallo zusammen,

weiß einer von euch zufällig wie die Gehälter bei Firmen wie RWE, Eon o.ä. aussehen? Welche Tarifgruppen gibt es da - und falls eine von euch dort ist: in welchen Gruppen seid ihr?

Habe leider im Internet nichts darüber gefunden. Bisher habe ich meine Gehälter "verhandelt" - mit Tarifverträgen kenne ich mich leider überhaupt nicht aus.

Liebe Grüße
platschbum

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alleinzuhaus1

Mitglied seit
05.08.2005
Beiträge: 303
Hilfreich: 0

Wie die Gehälter bei RWE und EON aussehen weiß ich nicht. Allerdings weiß ich, dass z. B. die Stadtwerke als Strom-, Telefon- und Gasanbieter nach dem Tarif des Öffentlichen Dienstes bezahlen und der damit nicht so berühmt ist. Allerdings gibt es bei einigen Stadtwerken noch Vergünstigungen beim Strom, was jedoch das schlechtere Gehalt gegenüber der Wirtschaft nicht unbedingt wett macht. Leute aus der freien Wirtschaft haben da meistens aufgrund der Gehaltsvorstellungen keine Chance - Ältere schon gar nicht. Wenn es hier mal Ausschreibungen gibt, sind die Angebote auch nicht wirklich gut, da die Einstufung ziemlich schlecht ist - wie eigentlich immer im Öffentlichen Dienst für Verwaltungsaufgaben.

LG
Alleinzuhaus

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

platschbum

Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge: 5
Hilfreich: 0

Hallo Alleinzuhaus1,

je mehr Zahlen ich bekomme desto verwirrter bin ich... vor allen Dingen sind einige Zahlen wirklich nicht zu rechtfertigen.

Auf der einen Seite habe ich vor einiger Zeit eine Stellenanzeige gesehen (Vollzeit, sehr interessante Aufgaben, war viel mehr als eine klassische Secy-Aufgabe, haben auch nach Tarif bezahlt, die Zahl konnte ich im Internet nachlesen - jetzt kommt's: die haben ein Monatsbruttogehalt von 1600 Euro angeboten. Wieviel soll man da bitte an Nettogehalt bekommen?????)

Auf der anderen Seite: Ich kenne eine Secy., die wirklich schon an Bore Out leidet und fast 50 T€ Jahresbruttogehalt bekommt. Vorhin habe ich von einer Secy. erfahren, dass Sie für eine Halbtagsstelle (die beschwert sich auch immer, dass sie unterfordert ist und sich langweilt)weit über 1000 Euro netto/monatlich verdient. Dabei hat sie keine Sprachkenntnisse und nix.

Ich gönne wirklich allen ihre Gehälter - würde mich auch sehr freuen, wenn ich so ein Glück hätte. Das mit dem Glück ist ja bekanntlich so eine Sache... Wo liegt das Geheimnis? Vielleicht kann ich ja meinem Glück auch ein wenig nachhelfen...

Huhuuuu, liebe "Spitzenverdienerinnen" unter euch - wie kommt man an solche Stellen? Wie habt ihr eure Gehälter durchgekriegt? Diese Jobs auf den höheren Chefetagen sind ganz bestimmt kein Zuckerschlecken - aber wenigstens hat man das Gehalt und man ist finanziell einfach viel besser abgesichert und das ist mir sooo wichtig.

Freue mich schon jetzt auf Insider-Infos...

Viele Grüße
platschbum

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.