Menu

Englischunterricht in Hamburg

Zicke

Mitglied seit
11.08.2002
Beiträge: 1132
Hilfreich: 0

LondonGirl hat mich darauf hingewiesen, dass nach mir gefragt wurde. Bin jetzt zurück aus London und was soll ich dir sagen - hau doch ab nach London wenn du Englisch lernen willst )

Ich würde Privatunterricht bevorzugen. Bei Schulen ist immer zu bedenken, dass die Ihre fixen Kosten für die Räume etc. natürlich umlegen, d.h. der Preisunterschied zwischen privatem Einzelunterricht und Lernen in einer Schule ist u.U. gar nicht so hoch.

Die Lehrer werden übrigens an den Schulen nicht so gut bezahlt. Berlitz und Wall Street wurde schon genannt, Linguarama fällt mir noch ein.
--
Es gruesst
Z i c k e
*****
Lord Chief Whip

Gruss aus London
Zicke

~ Change is the spice of life ~

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Rheinmaus

Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge: 215
Hilfreich: 0

Meme, von dem Alter bin ich dann doch noch einige Jahrzehnte entfernt.
Aber toll von der Frau in diesem Alter nach eine Sprache zu lernen. Finde ich einfach klasse.

--
LG
Rheinmaus

[blue][/i][f1]Schmetterlinge weinen nicht, sie verglühen in der Sonne[blue][/i][f1]

LG
Rheinmaus

[i:7ae4beab27]Älter werde ich später[/i:7ae4beab27]

[i:7ae4beab27]Langweilige Frauen haben mustergültige Häuser (nur für Emma)[/i:7ae4beab27]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hallo Lucy,
ich hab zum einen sehr gute Erfahrungen mit dem CDC (Carl-Duisberg-Center) gemacht, die gibt es aber glaube ich bei euch nicht. Dann hatte ich bei Berlitz, Inlingua und Wallstreet angefragt für einen Inhousekurs. Am besten beraten wrde ich von Wallstreet, denen musste ich auch nicht hinterherlaufen. Da die Preise dort auch am günstigsten waren haben wir uns dafür entschieden. Die bieten dort auch Unterricht im Institut an, zusätzlich Unternehmungen wie Kino, Pub, gemeinsames Kochen. English Anytime ist glaube ich jetzt auch am Start. Damit kannst du die theoretischen Sachen zu Hause oder vom Büro aus auf deinem Computer machen. Die Diskette mit den gespeicherten Inhalten nimmst du dann, wenn du mit deinem Pensum durch bist, mit ins Institut. Dort wird dann in kleinen Gruppen, die auf dem gleichen Level sind das Ganze vertieft, somit kommt auch das Sprechen noch dran. Eine Kollegin macht das so, mein Kollege und ich haben einen Konversationskurs bei uns im Büro.
--
[blue]Lyra[/blue]
[f1][blue]Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom.

(Albert Einstein, deutsch-US-amerikanischer Physiker, 1879 - 1955)
[/f1][blue]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Also, daß Berlitz ein gutes Institut ist, kann man wohl unterstellen, aber ob Du sowohl bei dem Institut als auch im Falle einer Privatperson mit "dem/der kannst", das mußt Du halt bei einer Probestunde herausfinden. Schildere, was Du Dir vorstellst, was Dein Ziel ist und hör Dir an, was die vorschlagen und wie die arbeiten können/wollen und dann entscheide, was Dir so paßt.

Was man zahlen muß, das ist schwer zu sagen, ich war immer viel zu billig, aber mir hat es halt auch immer viel Spaß gemacht! Außerdem bin ich halt ein Schaaaaaaaf

--
Take care!

meme :bounce:

No Sagittarian lacks that wonderful ability to make connections between the ridiculous and the sublime!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lucy_van_Pelt

Mitglied seit
26.04.2002
Beiträge: 72
Hilfreich: 0

Danke, meme,

Institut oder Privatunterricht - in diese Richtung zielte meine Frage allgemein? Wer hat welchen Ruf? Was kostet "guter" Unterricht? Wenn ich mir einen Privatlehrer suche, woran kann ich erkennen, daß er ein "guter" ist?
--
Lucy van Pelt

There`s only one direction you can turn, only love can take you there.

Lucy_van_Pelt

--------------------------------------------------
It's better to be hated for who you are than be loved for who you're not.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Weiß ja nicht wie alt Du bist, aber meine älteste Schülerin war seinerzeit 83! und da bist Du ja wohl noch nicht GANZ, oder????
--
Take care!

meme :bounce:

No Sagittarian lacks that wonderful ability to make connections between the ridiculous and the sublime!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lucy_van_Pelt

Mitglied seit
26.04.2002
Beiträge: 72
Hilfreich: 0

*seufz* Die Suche-Funktion dieses Forums bringt`s leider nicht wirklich. Ich würde gern mein Englisch ein bißchen auf Vordermann bringen, VHS ist mir aber zu wenig anspruchsvoll. Einzelunterricht wäre ein Traum, aber ist wohl eher nicht zu bezahlen. Auf Eure Erfahrungen/Empfehlungen bin ich gespannt.
--
Lucy van Pelt

There`s only one direction you can turn, only love can take you there.

Lucy_van_Pelt

--------------------------------------------------
It's better to be hated for who you are than be loved for who you're not.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Rheinmaus

Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge: 215
Hilfreich: 0

Yep, das wäre auch nicht schlecht. Mein Chef ist nur so knauserig, der will und will mir das einfach nicht bezahlen. Kannst du das verstehen? Er meint wohl bei mir und meinem Alter sei Hopfen und Malz verloren, wahrscheinlich hat er recht. ) )
Aber ich würde wirklich gerne mal Sprachferien in England machen, irgendwie versprech ich mir da ganz viel von. Allein der Antrieb fehlt.

--
LG
Rheinmaus

[blue][/i][f1]Schmetterlinge weinen nicht, sie verglühen in der Sonne[blue][/i][f1]

LG
Rheinmaus

[i:7ae4beab27]Älter werde ich später[/i:7ae4beab27]

[i:7ae4beab27]Langweilige Frauen haben mustergültige Häuser (nur für Emma)[/i:7ae4beab27]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Rheinmaus

Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge: 215
Hilfreich: 0

Ich konnte mir die Zeit einteilen. Anfangs habe ich von 09:45 bis ca. 16:00 Uhr Unterricht gehabt. Das war allerdings sehr anstrengend. Dann war ich so ca. 4 - 5 Schulstunden pro Tag zum Unterricht.
Wie gesagt, ich konnte mir das selbst einteilen und habe natürlich zugesehen, dass ich den Unterricht so schnell wie möglich hinter mich gebracht habe.
Über die Kosten kann ich leider gar nix sagen, da meine Firma die übernommen hat (ein Sprachkurs in England wäre mir lieber gewesen). Aber einem geschenkten Barsch schaut man nicht hinter die Kiemen.
Ich hatte verschiedene Lehrer und kann nur sagen, dass der Unterricht gut war. Ich konnte klar vorgeben was ich wollte. Wir haben Zeitung gelesen, nach Buch gearbeitet und uns frei unterhalten (soweit das mit mir möglich war). Es hat Spaß gemacht. Leider wird auch bei uns gespart und es gibt keine Hoffnung auf eine Wiederholung. Schade eigentlich.

--
LG
Rheinmaus

[blue][/i][f1]Schmetterlinge weinen nicht, sie verglühen in der Sonne[blue][/i][f1]

LG
Rheinmaus

[i:7ae4beab27]Älter werde ich später[/i:7ae4beab27]

[i:7ae4beab27]Langweilige Frauen haben mustergültige Häuser (nur für Emma)[/i:7ae4beab27]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hi Lucy,

Zicke ist in London und ich treffe sie heute abend zum Essen. Werde ihr gerne ausrichten, daß Du sie vermißt!

Ich denke mal, Berlitz ist ne super Sache. Oder such Dir "jemanden wie mich". Ich habe als "native speaker" sowohl VHS Englisch und business english unterrichtet, aber auch Privatstunden gegeben. Bringt mM nach mit einem nativer speaker mehr, da kann man dann auch mal interessante Sachen machen, wie Liedertexte übersetzen, Zeitungen lesen, etc!

--
Take care!

meme :bounce:

No Sagittarian lacks that wonderful ability to make connections between the ridiculous and the sublime!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.