Menu

Email vom Kollegen an Chef: was versteht Ihr?

agil

Mitglied seit
18.02.2002
Beiträge: 70
Hilfreich: 0

Ich seh das auch so. Es handelt sich wahrscheinlich um einen doppelten Termin und er kann nur einen wahrnehmen, so dass Dein Kollege bei einem einspringen soll.

Was hast Du denn gedacht?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alexandra29

Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge: 61
Hilfreich: 0

auch verstanden.
Nur wenn der Kollege schreibt:
wobei Du halt kuenftig sowas lieber frueher entscheidest ...
verstehe ich, daß es sich hier mehr um einen Vorwurf handelt.
Der Chef hätte ihn früher sagen sollen, daß er zur Konferenz nicht
gehen kann, oder?

Alex die Französin

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Süße2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 249
Hilfreich: 0

Es war klar, dass er es nicht schafft, weil seine Überbelastung doch bekannt ist. Meine Güte, da steht doch nix in chinesich!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Chrisline

Mitglied seit
27.06.2003
Beiträge: 2103
Hilfreich: 0

ja, das sehe ich auch als Vorwurf den ein Mitarbeiter, und verstehe er sich noch so gut, dem Chef nicht so hinwerfen kann. Es gibt bestimmt bessere Lösungen für das Thema als so eine mail - ab so sind Männer nunmal. Große Klappe aber doch Schiss

LG
Chrisline

LG
Chrisline

Es gibt keinen Weg zum Glücklichsein, glücklich sein ist der Weg.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Carli

Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge: 289
Hilfreich: 0

Genau. Der Kollege muss nun unvorbereitet in eine Sitzung oder sonst wo hin. Hätte der Chef früher reagiert, wäre es vernünftiger gewesen.

Die beiden sind aber sehr eng, oder? Das würde sich bei uns keiner trauen.

Liebe Grüße
Charlotte

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alexandra29

Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge: 61
Hilfreich: 0

chinesisch für mich manchmal schon, da Deutsch nicht meine Muttersprache ist.

Alex die Französin

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alexandra29

Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge: 61
Hilfreich: 0

Die beiden sind aber sehr eng, oder? Das würde sich bei uns keiner trauen.
> Die beiden kennen sich seit Jahren und haben an der gleichen Uni.
studiert. Aber einer ist der Chef und der andere vom Support. Und
der vom Support hat Schwierigkeiten zu verstehen, daß es bei der Arbeit
keine Freundschaft mehr gibt.

Alex die Französin

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Carli

Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge: 289
Hilfreich: 0

Und was hast du jetzt für ein Problem damit?

Liebe Grüße
Charlotte

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Alexandra29

Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge: 61
Hilfreich: 0

Monaten gibt es Probleme mit diesem Kollegen. Er streit sich mit einem
anderen Kollegen, will ihn wegen Mobbing anzeigen, sagt dem Chef er
sei für die Situation verantwortlich.
Der Chef macht immer viele Sachen gleichzeitig und das ist das erste Mal seit Jahren, daß er zu einer Konf. persönlich nicht teilnehmen kann.
Ich weiß, daß es zum Einspringen kurzfristig ist (Konf. ist nächste Woche),
aber ich finde der Kollege hätte sich anders ausdrücken können.

Alex die Französin

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Chrisline

Mitglied seit
27.06.2003
Beiträge: 2103
Hilfreich: 0

Alexandra, daß der Kollege sich anders ausdrücken könnte ist bestimmt unbestritten. Aber wenn er nicht will, dann will er nicht. Ich würde an Deiner Stelle diese e-mail einfach ignorieren, zumal sie ja sowieso an den Chef gerichtet ist.
Wenn der das liest, dann wird er schon mit dem Kollegen sprechen. Sich darüber den Kopf zu zerbrechen ist nicht Deine Aufgabe.

LG
Chrisline

LG
Chrisline

Es gibt keinen Weg zum Glücklichsein, glücklich sein ist der Weg.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.