Menu

Einkünfte aus selbständiger Arbeit - wieviel/Jahr ist steuer

Zosoviha2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 269
Hilfreich: 0

:smokin:

Ich danke für die schnelle Antwort, alleinzuhaus. Hatte ich schon befürchtet.

LG
Zosoviha
--
Die gefärbten Blondinen sind die Besten

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

alleinzuhaus

Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge: 29
Hilfreich: 0

Hallo Zosoviha,

leider nicht.Du musst deine Einkünfte bei der Steuererklärung angeben und es wird dann dem Einkommen aus dem Angestelltenverhältnis hinzugerechnet. Es gibt einen Satz bis wohin man keine Gewerbesteuer zahlen muss. Ich glaube der liegt irgendwo bei einem Gewinn von ca. 12.000,- ?. Bin mir hier aber bei der Zahl nicht sicher. Ab einem gewissen Betrag muss man MWSt. berechnen, unter diesem Betrag kann man sich aussuchen, ob man MWSt. berechnen will oder nicht. D. h. dann aber auch keine Steuer berechnen, keine Vorsteuerabzüge.

LG
Alleinzuhaus

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Gabriele04

Mitglied seit
27.03.2004
Beiträge: 202
Hilfreich: 0

Wenn man einer selbstständigen (Neben-)Tätigkeit nachgeht, kann man auch die Kosten hierfür absetzen, die dann wieder steuerminimierend sind. Bestenfalls bekommt man sogar Steuern zurück.
--

LG Gabriele04

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zosoviha2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 269
Hilfreich: 0

:smokin:

Hallo,

wenn zusätzlich zum Angestelltenverhältnis Einkünfte aus selbständiger Arbeit vorhanden sind, gab es früher eine Art Steuerfreibetrag, also man durfte DM XY/Jahr dazuverdienen, ohne das man davon Steuern abführen musste. Gibt es das heute auch noch und wenn ja, wie hoch ist dieser Betrag.
Ich habe mich schon halbtot-gegooglet und konnte nix finden .

Danke für eure Hilfe.

LG
Zosoviha
--
Die gefärbten Blondinen sind die Besten

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

kaya

Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge: 302
Hilfreich: 0

Guten Morgen Zosoviha!
Ich befinde mich auch gerade in einer solchen Situation:

Bis 410,00 ? im Jahr kann man steuerfrei dazuverdienen (musst dann aber eine Einnahme-Überschussrechnung beim FA einreichen).
Alternativ kannst du dich als Aushilfe bei deinem Auftraggeber anmelden. Dieser müsste dann aber 25 % Pauschalsteuer übernehmen oder du über nimmst diese, wenn der Auftraggeber das nicht möchte.
Wenn du ein Gewerbe anmeldest, bist du 17.500,00 ? USt frei, kannst aber auch wählen, ob du USt ausweisen möchtest.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bißchen helfen.
--
Liebe Grüße!
Kaya

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.