Menu

E-Mail-Signatur in Österreich und Schweiz

Wildkirsche74

Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge: 18
Hilfreich: 0

Vielen herzlichen Dank - Du hast mir sehr geholfen!

Liebe Grüße
Wildkirsche

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

zzx

Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge: 312
Hilfreich: 0

Hallo,

hier noch ein [url=http://www.onlinelaw.de/de/publikationen/gerichtsentscheidungen/gerichtsentscheidung.php?we_objectID=111&level1=1]interessanter Link[/url]

Auszugsweises Zitat:
[quote]Die einschlägigen Bestimmungen betreffen nur solche E-Mails, die "an einen bestimmten Empfänger gerichtet" sind. Das ist dann der Fall, wenn eine E-Mail mit einer geschäftlichen Mitteilung an eine individuell bezeichnete (natürliche oder juristische) Person adressiert ist.
[/quote:c0ab68c89b]

Gruss
zzx

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Wildkirsche74

Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge: 18
Hilfreich: 0

Hallo Gute_Seele,

vielen Dank für Deine Antwort. Dann in es ja in Österreich ja genauso wie in Deutschland!

Kannst Du mir evtl. noch sagen, wie die gesetzliche Grundlage "bei Euch" ist?

Und noch einmal eine Frage, gern an alle:

Die Verwendung der E-Mail-Angaben ist doch unabhängig davon, in welches Land die E-Mail verschickt wird, oder?

Ganz liebe Grüße von
Wildkirsche

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hmm, ad gesetzliche Grundlage bin ich ein klein wenig überfragt.

Vielleicht findest Du hier was:
http://www.tuev.at/start/download/Webseiten/TUV%20Austria%20Holding/T%C3%9CV%20TIMES/Ausgabe%2001%20M%C3%A4rz%202006/Vom%20Kaufmann%20zum%20Unternehmer%20-%20das%20Ende%20einer%20%C3%84ra%20/Das%20neue%20Unternehmergesetz_de.xdoc?disposition=inline

Anundfürsich ist es wohl egal wohin ich das Mail schicke - aber genaue Infos sind da bei uns auch nicht weitergeleitet worden.

Ich muss gestehen, ich habe auch meine Signatur nicht wirklich umgestellt - macht bei meinem E-Mail Verkehr wenig Sinn. Denn für Terminbestätigungen und dergleichen wird es wohl weiterhin irrelevant sein.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Wildkirsche74

Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge: 18
Hilfreich: 0

Hallo,

nach langer Zeit muss ich mich mal wieder mit einer Frage ans Forum wenden:

Wir sind eine Firmengruppe mit mehreren Tochterfirmen im Ausland. Aufgrund der erweiterten Gesetzgebung für Deutschland haben wir unsere E-Mail-Signatur für Deutschland mit allen Pflicht-Angaben ergänzt.

Nur - wer kann mir sagen, welche Pflichtangaben für Österreich vonnöten sind? Oder für die Schweiz? Gibt es dort auch Industrie- und Handelskammern?

Vielleicht hat die eine oder andere von Euch schon so eine internationale Signatur-Umstellung vollzogen und kann mich aufklären - würde mich sehr freuen!!

Herzliche Grüße
Wildkirsche

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Das ging bei uns herum:

1. Pflichtangaben auf Geschäftspapieren

Mit 1. Jänner 2007 tritt an die Stelle des bisherigen Handelsgesetzbuches (HGB) das neue Unternehmensgesetzbuch (UGB). Neben einigen anderen Neuerungen kommt es durch das UGB zu einer neuen Regelung der Pflichtangaben auf Geschäftspapieren.

Gemäß dieser neuen Bestimmung müssen ab 1. Jänner 2007 auf allen Geschäftspapieren der XXX, die auf Papier oder in sonstiger Weise übermittelt werden (Rechnungen, Anmeldeformulare,...) sowie auf den Webseiten folgende Angaben gemacht werden:

1. Firma
2. Rechtsform
3. Sitz
4. Firmenbuchnummer und Firmenbuchgericht

Anbei eine Auflistung der von den geänderten Angaben hinsichtlich Geschäftspapieren betroffenen Schriftstücke:
Firmenbriefpapier
Faxvorlagen
Geschäftspapiervorlagen in Textverarbeitungsprogrammen (z.B. MS Word)
Formulare (Anbote, Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, Rechnungen, Preislisten, Mahnformulare)
E-Mail-Signaturen (MS Outlook)
Kundenzeitungen, Newsletter
Impressum auf Firmenwebseiten

Vielleicht hilft Dir das ja weiter ...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.