Menu

Dringend!!! Briefanrede Reichsfreiin

Siouxsie

Mitglied seit
09.06.2004
Beiträge: 66
Hilfreich: 0

Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe - und nein, ich habe nicht viel mit Adligen zu tun - sonst müsste ich nicht solche Fragen stellen. Schönen Tag noch.
--
Liebe Grüße
Siouxsie

Nur weil ich paranoid bin, heißt das nicht, dass ich nicht verfolgt werde.

Liebe Grüße
Siouxsie

Das Leben und dazu eine Katze, das ergibt eine unendliche Summe! (Rilke)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Siouxsie

Mitglied seit
09.06.2004
Beiträge: 66
Hilfreich: 0

Vielen Dank, jetzt weiß ich wenigstens, dass sie nur solange Freiin genannt werden darf, bis sie verheiratet ist. Dann ist sie eine Freifrau. Wieder was gelernt. Dummerweise steht da leider auch nix von Anrede bzw. Briefanrede. Aber ich bleibe dran.

Wer mir darüber hinaus noch Tipps geben kann, immer her damit.
--
Liebe Grüße
Siouxsie

Nur weil ich paranoid bin, heißt das nicht, dass ich nicht verfolgt werde.

Liebe Grüße
Siouxsie

Das Leben und dazu eine Katze, das ergibt eine unendliche Summe! (Rilke)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Fröschlein

Mitglied seit
18.06.2003
Beiträge: 441
Hilfreich: 0

Wirst Du vielleicht hier fündig? http://www.lexikon-definition.de/Anrede.html

Würde auch auf "Freifrau" tippen.
--
Froeschlein

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Siouxsie

Mitglied seit
09.06.2004
Beiträge: 66
Hilfreich: 0

Hallo Ihr Lieben,
benötige ganz ganz dringend die korrekte Briefanrede für eine Reichsfreiin. Ist das das Gleiche wie Freifrau? Habe zu Reichsfreiin nix gefunden, auch nicht im Sekretärinnen-Handbuch.

Vielen Dank im Voraus!!!
--
Liebe Grüße
Siouxsie

Nur weil ich paranoid bin, heißt das nicht, dass ich nicht verfolgt werde.

Liebe Grüße
Siouxsie

Das Leben und dazu eine Katze, das ergibt eine unendliche Summe! (Rilke)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Antje1

Mitglied seit
23.10.2003
Beiträge: 218
Hilfreich: 0

Auweia !!! Leben wir im 21. Jahrhundert oder im Jahrhundert vor Staubzeiten ... Furchtbar diese Adels-Anreden !

Wenn du Erfahrungen mit solchen Damen und Herren hast, würde mich mal interessieren, ob diese auch noch das Auftreten von "Staubzeiten" haben ?

@Siouxsie, gar nix gegen dich. Aber diese Anrededinge erinnern mich immer wieder an Romane von Hedwig Courths Mahler, die ich bei meiner Oma in den 70er Jahren - das waren damals Bücher aus den 40er Jahren - gelesen habe. Schnulz hoch 5 und so weiter

LG
--
Antje

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Katerle

Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge: 52
Hilfreich: 0

Hi Siouxsie,

habe oft mit "Adels" zu tun und mir extra ein Buch gekauft:

Freifrau (ledig "Freiin&quot:

Mündl. Anrede:
Frau (akad. Grad.) von (von der, zu) Nachname

Schriftl. Anrede:
Sehr geehrte Frau (akademischer Grad) von (von der, zu) Nachname

Anschrift:
Frau (akademischer Grad (jaja, langsam wissen wir es ja..) Vorname Freifrau/ Freiin von (von der, zu) Nachname

Hoffe das hilft.

Kenne bisher nur einen Freiherrn - und der sagte gleich zu mir: "Ich bin der Götz (heißt wirklich so) - und Du?" - ähh, hilft also nicht so viel...

Würde das mit der Reichsfreiin genauso machen.

Liebe Grüße

Katerle

--

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Fröschlein

Mitglied seit
18.06.2003
Beiträge: 441
Hilfreich: 0

Ganz schön verstaubt, was? Ist also sowas wie Fräulein in "adlig"?
Müsste eigentlich abgeschafft werden, solcher Stolperstein.
Wenn ich es mir aber so überlege... Frau Gräfin von Froeschlein wäre auch nett
--
Froeschlein

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.