Menu

Bitte um Hilfe bei Formulierung - Drüber lesen

Nacht

Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge: 1054
Hilfreich: 0

Ach, spitze!
Das wird ja immer besser!

Super lieben Dank!

Was nehm ich denn als Betreff?

Ich hab die Nacht gesehen, ich bleibe hier.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Katzenanimateuse

Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge: 1944
Hilfreich: 0

Als Betreff, wenn Du den Text von Hazett nimmst: Ihr habt gewonnen!

es grüßt die
Katzenanimateuse

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nanni2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 1027
Hilfreich: 0

du bist aber nett....

ich hätte das wahrscheinlich eher gebrüllt ops:

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nacht

Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge: 1054
Hilfreich: 0

Kann ich noch irgendwie reinbringen, dass ich deren Sachen ja alle nebenher, also zusätzlich zu meinem Job, mache?

Ich hab die Nacht gesehen, ich bleibe hier.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Allsdruff

Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge: 957
Hilfreich: 0

Zitiert von:
Kann ich noch irgendwie reinbringen, dass ich deren Sachen ja alle nebenher, also zusätzlich zu meinem Job, mache?
[quote]

Vielleicht so:

"Es wäre außerdem toll, wenn ihr die rasch erledigten Aufgaben - sofern irgend möglich - versucht, selbst in die Hand zu nehmen. So hätte ich eine Chance, mich auch wieder meinem eigentlichen Job, nämlich xxx, zu widmen.

Heißen Dank, euer Schmatz"

Klingt aber schon irgendwie hart oder?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Schdoffl

Mitglied seit
11.07.2003
Beiträge: 129
Hilfreich: 0

Mhm... *überleg*

Was hälst Du davon?

Die Zuarbeiten die ich für Sie durchführe stellen nicht mein Hauptaufgabenfeld dar. Ich erledige dise Dinge zusätzlich zu meinem eigentlichen Aufgabenfeld.

Evtl. noch:
Ich zähle auf Ihre gegenseitige kollegiale Unterstüzung!

Achso Betreff:
gemeinschaftliche Work-Flow-Optimierung

oder auch "Verbesserung unseres Zeitmanagement"

Grüßle
Schdoffl

Viele Menschen sind nur deshalb einsam, weil sie Dämme bauen statt Brücken.
(Maurice Chevalier (1888-1972) )

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nacht

Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge: 1054
Hilfreich: 0

Hmm.... so ganz....

Vielleicht etwas wie:
Bedenkt dabei, dass diese Angelegenheiten nicht mein Hauptaufgabenfeld darstellen und mich auch um den Rest der Arbeit kümmern muss.

Damit bin ich auch noch nicht ganz zufrieden.
Fällt euch noch etwas besseres ein?

Ich hab die Nacht gesehen, ich bleibe hier.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nacht

Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge: 1054
Hilfreich: 0

Mir platzt hier gleich der Kragen und bevor ich mir ins eigene Knie schieße, lest doch mal bitte drüber. Ich will auf jeden Fall etwas schreiben und es kann auch ruhig deutlich werden, dass ich nicht glücklich bin.
Halt nicht zu krass.

Liebe Kollegen,

ich versuche wirklich mein Bestes, euch jeden Wunsch so schnell wie möglich zu erfüllen.

Bitte beachtet jedoch, dass ich bei 12 Personen im Büro und mindestens 6 Besprechungen am Tag nicht immer sofort alles stehen und liegen lassen kann, um euch zu helfen. Vertraulichkeitsvereinbarungen können nicht immer so dringend sein, dass sie in der nächsten halben Stunde fertig sein müssen. Das gleiche gilt für Präsentationen, Datenraum Zugängen, etc.

Ich beantworte täglich tausend Anrufe, nehme alle Besucher, Lieferanten, Handwerker, etc. entgegen, kümmere mich um alles und jeden.
Nebenher muss ich auch noch meine eigene Arbeit erledigen?.

Ich bitte euch, mich immer RECHTZEITIG zu informieren und Zeit einzuplanen.

Danke

Ich hab die Nacht gesehen, ich bleibe hier.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Katzenanimateuse

Mitglied seit
10.02.2006
Beiträge: 1944
Hilfreich: 0

Aus dem ersten Satz würde ich mal machen:

Selbstverständlich erfülle ich Euch gerne jeden Wunsch sofort! Aber...

Vielleicht hat noch jemand eine Idee für den Rest... ich würde es mit ein bissle Humor versuchen.... Aber so eine zündende Idee hab ich auch noch nicht...

es grüßt die
Katzenanimateuse

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Schdoffl

Mitglied seit
11.07.2003
Beiträge: 129
Hilfreich: 0

Hi Schmatz,

bei Dir brennt wohl echt die LUft?!

Ich würde diese Sachen wir "nichts ist so wichtig..." und den tausend Anrufe usw. etwas umformulieren und abschwächen. Das kommt ZU vorwurfsvoll. Verstehst was ich meine?

Den Einstiegssatz von KA find ich schonmal gut. Werd ein bisschen überlegen...

Grüßle
Schdoffl

Viele Menschen sind nur deshalb einsam, weil sie Dämme bauen statt Brücken.
(Maurice Chevalier (1888-1972) )

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.