Menu

Bitte Formulierungshilfe - nettes Entschuldigungsschreiben

alileo

Mitglied seit
27.04.2007
Beiträge: 7
Hilfreich: 0

Hallo Ihr Lieben,

ich brauche wieder mal dringend Eure Hilfe. Also folgender Fall: Mein Chef X macht bei seinem Chef Y einen Termin für unseren Notar aus, wo es um eine ganz wichtige Firmenneugründung geht, bzw. um die Unterschrift des Gesellschaftsvertrages für diese neue Firma. Jetzt kann aber mein Chef X an diesem Termin nicht teilnehmen und Chef Y ist etwas sauer. Nun soll ich ein nettes Mail an Y verfassen und Ihn darin entschuldigen bzw. mitteilen, dass alle Beteiligten mit dem vorliegenden Vertrag einverstanden sind. Für solche Aufgaben liebe ich Ihn . Ich habe einen Textvorschlag, der mir leider nicht ganz so gefällt, klingt irgendwie nicht freundlich genug. Was meint Ihr?

Sehr geehrter Herr ..,

vielen Dank, daß Sie sich heute Nachmittag für Herrn Mag. .. (Notar..) Zeit nehmen. Bitte entschuldigen Sie die Abwesenheit von Herrn ..., der leider durch eine unaufschiebbare Besprechung an diesem Termin nicht teilnehmen kann. Wir versichern Ihnen jedoch, daß der Vertrag mit allen Beteiligten besprochen wurde und alle Teilhaber damit einverstanden sind. Wir danken Ihnen für Ihre Bemühungen und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Hat jemand eine bessere Idee? Bitte dringend um Eure Vorschläge, da der Termin heute nachmittag stattfindet. Vielen lieben Dank!

Liebe Grüße
alileo

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zappel2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 241
Hilfreich: 0

Hallöle,

also, das Dein Chef X den Termin verbasselt hat, sollte sich auf jeden Fall auch Chef X bei Chef Y entschuldigen und nicht seine Sekretärin. Ich glaube, wenn Du Dich dafür bei Chef Y entschuldigst, hat der einen noch größeren Hals. Ich schlage vor, den Brief/die mail auf jeden Fall persönlich zu halten und zu schreiben "... vielen Dank, dass Sie sich heute Nachmittag für Herrn ... Zeit nehmen. Bitte entschuldigen Sie vielmals meine Abwesenheit, durch eine leider unaufschiebbare Besprechung, die erst küzrlich einberufen wurde, ist meine persönliche Anwesenheit dort dringend erforderlich (bzw. wurde meine persönliche Anwesenheit dort dringendst erbeten). ..."

Der restliche Text finde ich auch echt gut, nur halt - wie schon gesagt - in der "ich-Form" halten.

Du kannst ja die mail von Deinem Account aus senden, in der Grußformel aber schreiben

mfg
Chef x

i.A.
Sekki X

Und die mail würde ich dann noch vorher Deinem Chef zeigen.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.

Sieh in jedem NEGATIV von heute das POSITIV von morgen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Zappel2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 241
Hilfreich: 0

Den Schlusssatz könntest Du auch noch so formulieren (statt danke für die Bemühungen etc.)

Ich bedauere diese Situation sehr und hoffe auf Ihr Verständnis. Ich danke Ihnen vielmals für Ihr Engagement.

LG
Zappel

Sieh in jedem NEGATIV von heute das POSITIV von morgen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

alileo

Mitglied seit
27.04.2007
Beiträge: 7
Hilfreich: 0

Vielen lieben Dank an Euch beide! Hat alles wunderbar geklappt!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.