Menu

Bin mal wieder sprachlos ...

Teti

Mitglied seit
27.01.2003
Beiträge: 1728
Hilfreich: 0

... und zwar schon seit Montag. Bähhhh - mein Kehlkopf brennt wie Feuer, ist innen purpurrot und meine Stimmlippen stechen bordeauxrot daraus hervor.
Ich hab ab-so-lu-tes Sprechverbot und ausgerechnet dann kommt ständig wer angetrabt und will was wissen, kann meine Kollegin die Fagen am Täff nicht alleine beantworten und guckt mich der Chef jeden Tag aufs Neue wie ein Basset an, wenn ich mittags heimgeh. Fehlt nur noch daß er traurig fiept.

So und jetzt schluck ich die nächste Ladung Pillen und spül die mit nem ordentlich Schluck Umckaloabo runter.

Komm ich jetzt auf den Arm???
--
Grüße aus Berlin

Teti

[f1][blue]Wenn man den Kopf in den Sand steckt, bleibt doch der Hintern zu sehen. (Japan)[/blue][/f1]

LG aus Berlin

Teti [img:2dcb6edb59]http://i7.photobucket.com/albums/y275/campanula/peacecat.gif[/img:2dcb6edb59]

[size=9:2dcb6edb59][color=blue:2dcb6edb59]Wenn man den Kopf in den Sand steckt, bleibt doch der Hintern zu sehen.
(japanisches Sprichwort)[/color:2dcb6edb59][/size:2dcb6edb59]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Steffinchen

Mitglied seit
06.01.2005
Beiträge: 121
Hilfreich: 0

Hallo Teti.

Das kenne ich nur zu gut.
Meine Kollegen freuen sich immer, da sonst eher keine Ruhe ist *hmpf*
Bei kleinen ist es doch um so bemerkenswerter, wenn sie trotz "Behinderungen" glänzen...*grins*

Alles Gute
Steffinchen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Fröschlein

Mitglied seit
18.06.2003
Beiträge: 441
Hilfreich: 0

Ich habe eben schon gedacht: Wie kannst DU sprachlos sein?
Aber krankheitstechnisch bedingt ist mir dann alles klar.

Ich wünsche Dir gute Besserung und HALTE DICH an das Sprechverbot!
--
Froeschlein

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.