Menu

Bewerbungsschreiben - was haltet ihr davon?

anitaluise

Mitglied seit
14.05.2003
Beiträge: 3
Hilfreich: 0

Hallo,
heute benötige ich eure Hilfe. Ich habe ein interessantes Stellenangebot erhalten und versucht, ein etwas aus dem Rahmen fallendes Bewerbungsschreiben aufzusetzen.
ich würde mich über eure Kommentare/Verbesserungsvorschläge sehr freuen.

Liebe Grüsse aus dem Schwabenländle
Anitaluise

Sekretärin / Assistentin gesucht? – Sekretärin/Assistentin gefunden!
Erfahrene Chefassistentin bewirbt sich in Ihrem Unternehmen um die Stelle Assistentin der Geschäftsleitung

Sehr geehrter Herr ....

vielen Dank für Ihr Interesse an meinem Stellengesuch bei Giga-Job. Ihre Stellenbeschreibung empfinde ich als eine persönliche Einladung - so sehr entspricht sie meinen Vorstellungen.

Durch meine langjährige Tätigkeit als Chefassistentin und Sekretärin der Geschäftsleitung bin ich es gewohnt, im assistierenden Bereich nicht nur die Teller scherbenfrei zu jonglieren, sondern auch innovativ, organisatorisch stark und konstruktiv meinen Arbeitsbereich zu priorisieren, organisieren und zu maximieren. Organisation, Koordination und das sich schnelle Einfinden in neue Themenbereiche zählen zu meinen maßgeblichen Kompetenzen, die ich schon mehrfach erfolgreich unter Beweis gestellt habe. Als Ansprechpartnerin nach außen und nach innen fungiere ich als professionelle und freundliche Schnittstelle zu Geschäftspartnern, Kunden, Kollegen und Mitarbeitern.

Besonders wichtig ist mir an der von Ihnen angebotenen Stellung, dass sie beides vereint: eine selbstständige und anspruchsvolle Tätigkeit mit einer vertrauensvollen Zusammenarbeit. Wie gewohnt werde ich die an mich übertragenen Aufgaben, in denen natürlich internste Informationen, Zahlen, Daten und Fakten zu verarbeiten sind, mit der vorausgesetzten Diskretion und Loyalität behandeln. Für die Unterstützung in der Personalarbeit bringe ich ebenfalls grundlegende Kenntnisse in der Personalverwaltung und –betreuung mit.

Mein letztes Arbeitsverhältnis wurde betriebsbedingt, u.a. im Rahmen eines Generationenwechsels, gekündigt und ich stehe seit September 2007 als erfahrene Fachkraft der Generation 50plus* dem Arbeitsmarkt zur Verfügung . Nun ist es wirklich an der Zeit, wieder beruflich tätig und gebraucht zu werden!
Ich habe sehr großes Interesse an dieser verantwortungsintensiven Position, deshalb klopfe ich mit dieser Bewerbung an der Tür Ihres Unternehmens an.

Papier ist bekanntlich geduldig, daher freue ich mich schon heute auf ein persönliches Kennenlernen.

Freundliche Grüße

* Ein Eingliederungssgutschein für den Arbeitgeberzuschuss durch die Agentur für Arbeit ist möglich

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Heidi71

Mitglied seit
03.07.2003
Beiträge: 67
Hilfreich: 0

Hallo Anitaluise,

toll finde ich dein Bewerbungsschreiben!! An den Formulierungen habe ich gar nichts auszusetzen. Lediglich im zweiten Absatz fehlt das kleine Wörtchen "zu" vor "organisieren".

Ich wünsche dir ganz, ganz viel Glück mit deiner Bewerbung!

Viele Grüße
Heidi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

lolarennt

Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge: 770
Hilfreich: 0

Hallo Anitaluise

Ich finde dein Bewerbungsschreiben etwas zu lange. Vorallem den letzten Teil, warum du deine letzte Stelle verloren hast würde ich ganz weglassen. Falls ihn das interessieren sollte, kannst du das ja immernoch am Bewerbungsgespräch erwähnen.

Als letzten Satz würde ich schlicht schreiben: Ich freue mich sehr Sie demnächst persönlich kennenzuleren / Auf die Gelegenheit mich persönlich bei Ihnen vorzustellen freue ich mich sehr / Gerne erwarte ich Ihren positiven Entscheid und freue mich Sie persönlich kennenzulernen.

Den Rest des Bewerbungsschreiben finde ich sehr gut.

Viel Glück und toi toi toi

Gruss von der Lola

lola rennt und rennt...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lara-Elisa

Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge: 82
Hilfreich: 0

Hallo Anitaluise,

ich finde dein Schreiben super. Und entgegen der Meinung von Lola würde ich den Absatz drinstehen lassen. Auch den Vorschlag für die Floskel wegen der Einladung zum Gespräch würde ich nicht annehmen. (Sorry Lola) aber das ist total veraltet und umständlich und passt überhaupt nicht zum Stil des vorangehenden Schreibens.

Es ist meines Erachtens auch nicht zu lange. Es ist sehr schön zu lesen und ich würde dich auf jeden Fall einladen. Klingt sehr symphatisch aber auch profesionell!!! Super!

Schreibe aber bitte statt "angebotene Stellung" "angebotene Stelle" ops:

Liebe Grüße
lara

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

lolarennt

Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge: 770
Hilfreich: 0

Ja, ja Lara Elisa, geh mal und such ne Stelle und DANN darfst du mir sagen ob das Schreiben zu kurz oder lang ist.

Ich habe jedenfalls nach einem Monat Arbeitssuche mit einem kurzen Bewerbungsschreiben + CV eine Stelle gefunden und wünsche dir Anita VIEL Glück und hoffe, dass du die Stelle bekommst

In diesem Sinne toi toi toi und liebe Grüsse

von der Lola

lola rennt und rennt...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lara-Elisa

Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge: 82
Hilfreich: 0

Hallo Lola,

ich arbeite im Personalwesen....

Nur soviel dazu...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

lolarennt

Mitglied seit
26.02.2008
Beiträge: 770
Hilfreich: 0

Und????

lola rennt und rennt...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lara-Elisa

Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge: 82
Hilfreich: 0

Die Frage ist jetzt nicht wirklich ernst gemeint, richtig?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Allsdruff

Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge: 957
Hilfreich: 0

[quote="Lara-Elisa"]
Hallo Lola,

ich arbeite im Personalwesen....

Nur soviel dazu...

[/quote]

Nur weil man im Personalwesen arbeitet, muss man das ja nicht so von oben herab raushängen lassen. Ich arbeite auch im Personalwesen, aber jeder Mensch tickt anders. Sicherlich wollte Lola damit ausdrücken, dass nicht alle Personaler deiner Meinung sein werden.

Ich z. B. kann mit so übermäßig blumigem Selbstmarketing in der - nennen wir es mal modernen - Art wie hier aufgeführt wenig anfangen. Das ist eben Geschmackssache. Der eine sagt: "Das ist mal was anderes, die lade ich ein.", ich sage da: "Na, wenn die schon im Schreiben so unkonventionell ist, geht sie uns mit ihrer Locker-Flockigkeit bestimmt schnell auf den Keks."

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

jaegerin

Mitglied seit
26.04.2005
Beiträge: 127
Hilfreich: 0

Hallo Lara,

Du mußt Dich dran gewöhnen, daß die Damen hier nur ihre eigene Meinung gelten lassen. Vor allem Lola und Alsdruf sind davon überzeugt, dass alles nach ihrer Pfeife tanzen muß.

Mir hat die Bewerbung übrigens auch sehr gut gefallen. Ist mal was anderes als die immer gleichen Formulierungen, die man sonst so liest.

[img:bd7f01c9a6]http://www.cosgan.de/images/midi/boese/s010.gif[/img:bd7f01c9a6]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.