Menu

Bewerbungsresonanz

smile2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 31
Hilfreich: 0

hallöle,

mir ging es jahrelang ähnlich und ich habe mich mit weiterbildungen beschäftigt. entweder war ich zu alt (32) oder zu qualifiziert oder meine kids waren "im weg". ich habe gut erfahrungen damit gemacht, wenn ich vor dem abschicken meiner bewerbung in der entsprechenden firma angerufen habe. so haben sie zumindest schon mal deinen namen gehört und du hast einen ansprechpartner für das anschreiben. Eine andere möglichkeit ist, die bewerbung persönlich abzugeben. (natürlich nur möglich, wenn es in der nähe ist) das habe ich aber nur gemacht, wenn die stelle wirklich vielversprechend war.

wenn ich dann schon mal zu einem vorstellungsgespräch war haben mir viele erzählt, das sie 100 - 300 bewerbungen auf die eine stelle haben. das ist auch der grund warum stellen oft gar nicht erst ausgeschrieben werden. denn wer soll sich durch diesen haufen wuseln. und wenn sie sich durchgewühlt haben ist keine zeit mehr um absagen zu schreiben.

ich finde, es zeigt einen gewissen anstand, wenn zumindest eine absage kommt. aber in der regal reicht es nicht dazu.

-smile-

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Gabriele04

Mitglied seit
27.03.2004
Beiträge: 202
Hilfreich: 0

Andrea,

Europasekretärin ist doch ein schöner Beruf. Mach was draus.

Ich würde an deiner Stelle versuchen, deine Englischlkenntnisse zu vertiefen. Englisch wird zunehmend mehr eine Rolle spielen.
--

LG Gabriele04

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Gabriele04

Mitglied seit
27.03.2004
Beiträge: 202
Hilfreich: 0

Hermine,

für Wiedereinsteigerinnen gibt es "Wiedereinstiegsprorgamme". Ich weiß nicht, wie solide die sind. Mein Rat: Halt einfach Augen und Ohren offen. Vielleicht hörst du etwas in deinem näheren Umfeld. Ich bin nach meiner "Kindererziehungszeit" auch durch Beziehungen wieder reingekommen. Aber nicht durch die AA (der Name ist schon irgendwie komisch).

Im Übrigen: Du hast den Kern erkannt.

--

LG Gabriele04

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

wini

Mitglied seit
28.05.2004
Beiträge: 32
Hilfreich: 0

hi blaui,

hab eine vergleichbare situation. ausbildung zur fremdsprachenkorrespondentin, nach ein paar monaten suche (mit kind, alleinerziehend) hatte ich dann glück und ne tolle stelle - heute mein nachteil. ich dachte, es macht sich gut im cv, erfahrung im vorstandssekretariat, alleinsekki etc.pp.
wenn ich mich jetzt, aus der situation heraus, auf eine stelle im schreibbüro bewerbe, (momentan würd ich gern überhaupt etwas tun, als zuhause rumzusitzen, auch wenn ich dafür offiziell überqualifiziert bin) kann ich von glück reden, wenn im telefonat mal ein wirlicher absagegrund genannt wird.
oft ist es die angeblich mangelnde flexibilität (ging vorher auch mit 40 stunden und mehr) oder die "verwöhntheit" aus vorheriger stellung - da würde ich ja sicher nicht damit klar kommen, wenn ich mich unterordnen müsste.
ok - is schon klar

ich habe auch oft die erfahrung gemacht, das auf bewerbungen null reagiert wird, frag mich, auf wieviele mappen ich noch warte.

ich habe mir angewöhnt, bei den stellen, die mich wirklich interessiert hätten, telefonisch nach ca. 2 wochen nachzufragen. bringt ansich für die stelle nicht soviel, aber zumindest erhalte ich dort oft eine info, warum es nicht gepasst hat. und idealerweise krieg ich dann ein paar tage auch meine unterlagen wieder

momentan sieht es leider überall ziemlich bescheiden aus. hoffen wir, das die lage sich ändert.

lg
wini
--
Frauen haben keinen Humor - zumindest keinen, den Männer begreifen (Meryl Streep)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Simba

Mitglied seit
04.11.2003
Beiträge: 9
Hilfreich: 0

Hallo Gabriele,

ichbin wie du seit Januar arbeitslos, habe mich aber schon im Oktober arbeitssuchend gemeldet. Bei mir ist wie gesagt auch nichts passiert von Seiten der AA. Ich muss jetzt im März noch irgendwann hin-mal gucken ob da was rumkommt. Aber ich seh es wie Du, wahrscheinlich kommt nichts bzw. erwarte ich es auch nicht. Aus welcher Region kommst Du denn? Obwohl das heute wohl auch nicht mehr maßgeblich ist was freie Stellen betrifft schätze ich mal.

Gruss
--
Simba
-nun doch wieder dabei -

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

dottie_matrix

Mitglied seit
19.09.2003
Beiträge: 654
Hilfreich: 0

ich kann euch gut verstehen. ich war auch einige zeit arbeitslos und ziemlich verzweifelt, weil sich gar nichts tat. absagen bekam ich auch mit der erklärung, dass ich überqualifiziert wäre. dann hat es aber doch geklappt - innerhalb von drei tagen hatte ich einen neuen job, jetzt bin ich schon fast ein jahr in der firma. es entspricht zwar höchstens zu 50% meinen qualifikationen, aber wenigstens bekomm ich geld und habe einigermaßen spaß.

also, bitte nicht aufgeben. ich bin mir sicher, dass auch ihr etwas finden werdet (auch wenn es vielleicht nicht der beste job auf erden ist - aber weiterbewerben kann man sich ja immer). ich drück euch fest die daumen!!

lg steffi

LG Steffi

[size=10:b15b266005]Das Leben ist ein Nehmen und Kriegen.[/size:b15b266005]

[img:b15b266005]http://www.mysmilie.de/midi-smileys/liebe/1/0014.gif[/img:b15b266005]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

housisfrau

Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge: 53
Hilfreich: 0

Ne Steffi, zumindest ich gebe nicht auf. Bei mir ist es dank meines Partners ja auch nicht soooo eng, wir leben halt finanziell nicht grossartig, aber es geht eben ) Wenn jemand alleine ist, ist es schwieriger, deshalb drück ich allen suchenden die Daumen

LG, N

Liebe Grüsse,
Nancy

*~*Wir koennen es auf den Trockner schieben, aber wir wissen doch beide, warum diese Hosen nicht mehr passen!*~*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Gabriele04

Mitglied seit
27.03.2004
Beiträge: 202
Hilfreich: 0

Simba,

ich habe von der AA noch nichts angeboten bekommen. Ich rechne aber auch nicht damit.

Initiativbewerbungen habe ich auch schon mehrfach weggeschickt - auch schon vor meiner Arbeitslosigkeit - und die Resonanz war sehr gut. Ich bin bei manchen AGs noch in der Pipeline, aber ob und wann da mal etwas kommen wird... Ich weiß es nicht.

Z.Z. bin ich jedenfalls ziemlich hoffnungslos.
--

LG Gabriele04

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Gabriele04

Mitglied seit
27.03.2004
Beiträge: 202
Hilfreich: 0

Simba,

ich bin aus Berlin. Da sollte man meinen, dass es noch recht gut aussieht mit Arbeitsstellen.

Ich bin auch bei der Jobvermittlung gemeldet. Aber so, wie ich die Sache einschätze, versucht man, die Langzeitarbeitslosen unterzubringen, weil es um die noch schlechter bestellt ist. Und unsereins ist ja noch zu teuer, obwohl mein bisheriger Verdienst im mittleren Rahmen lag.
--

LG Gabriele04

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Simba

Mitglied seit
04.11.2003
Beiträge: 9
Hilfreich: 0

Guten Morgen!

Auch mir geht es leider so! Es kommen (meist) keine Zwischenbescheide, Absagen oder wenigstens die Unterlagen zurück. Ich muss allerdings sagen, dass ich bei Initiativbewerbungen die Erfahrung gemacht habe, dass es dort schneller geht. Klar, die bekommen ja auch nicht zig Bewerbungen aufeinmal auf den Tisch. Habe grade wieder Unterlagen fertig gemacht-mal gucken was kommt.
Ich bewerbe mich auch auf Stellen, die mir nicht so entsprechen. Bei uns ist es auch so, dass der Partner einen festen Job hat und es auch nicht allzu eng ist.
Aber da fällt mir ein: Habt Ihr Vorschläge von der AA bekommen? Ich war vor ca. 5 Jahren schon einmal arbeitslos und da hab ich nach kurzer Zeit Vorschläge bekommen. Gut, vielleicht war der Arbeitsmarkt da noch nicht sooo schlecht. aber mich würde einfach mal interessieren ob es euch auch so geht.

LG
--
Simba
-nun doch wieder dabei -

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.