Menu

Bewerbungsgespräch / Frage zu Doppelsekretariat

schlaflos4711

Mitglied seit
21.02.2005
Beiträge: 25
Hilfreich: 0

Hallo ihr,

was würdet ihr bei einem Bewerbungsgespräch auf die Frage "was halten Sie von einem Doppelsekretariat" antworten ?

Da ich jetzt in einem bin und von meiner Kollegin regelrecht gemobt werde (sie erzählt hintenrum Sachen über mich, und beschwert sich ohne Grund bei meinem Chef damit ich blöd da stehe) und nebenbei noch die "Spätschicht" an der Backe habe (traue mich ja gar nicht zu fragen, ob sie nicht mal auch um 9 kommen könnte, dafür bis um 18 Uhr bleiben und ich auch ab und zu um 17 Uhr gehen könnte).

Habe ja keine Probleme mich mit jemandem abzustimmen zwecks Urlaub usw.. Nur nochmal ne Besser-Wisser-Kollegin und nur den Schwarzen-Peter haben, dann möchte ich nie wieder ein Doppelsekretariat..

Wie würdet ihr handeln ?

************************************
Lieber gut drauf als schlecht drunter...

Schlaflos

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Eyleen

Mitglied seit
04.04.2005
Beiträge: 1152
Hilfreich: 0

Diese Meinung würde ich erst mal für mich behalten, auch wenn sie noch so begründet ist. Sonst bist Du, falls die Firmenstruktur ein DS vorsieht, gleich aus dem Rennen.

Man wird Dir sicherlich ggf. die andere Kollegin vorstellen. Dann kannst Du immer noch nein sagen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Ich würd jetzt mal sagen, dass die Probleme direkt mit deiner Kollegin zusammen hängen.

Mit der Einrichtung DS hat das nichts zu tun oder?

Wenn das DS aus einem guten Team besteht, tauchen diese Probleme ja auch nicht auf.

Fazit: Ich würde bei der Beantwortung sachlich bleiben!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.