Menu

Bewerbungsabsage Formulierung - mal wieder (+ etwas länger)

nemoline

Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge: 14
Hilfreich: 0

Wie wäre es mit:

Sehr geehrte/r........,

wir bedanken uns an dieser Stelle zunächst für Ihre Bewerbung.

Unsere Stellenausschreibung hatte eine außergewöhnlich große Resonanz. Wie Sie sich sicherlich vorstellen können, fiel es uns da schwer, die richtige Auswahl zu treffen.

Nach Auswertung aller eingegangenen Bewerbungen müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass wir uns anderweitig entschieden haben. Dies lag unter anderem auch daran, dass die für uns zur Entscheidungsfindung notwendigen Unterlagen (z.B. Zeugnisse und Zertifikate) leider in Ihren Unterlagen fehlten.

Wir bitten um Verständnis für unsere Entscheidung, dürfen die uns freundlicherweise überlassenen Unterlagen hiermit zurückreichen und wünschen Ihnen, dass Sie eine Ihren Vorstellungen und Neigungen entsprechende Stelle finden.

Ganz lieben Dank an Euch

Meuselchen

Den Rest Deines Schreibens finde ich sehr gut!

LG
nemo

[b:3bd71c6675]Nach der WM ist vor der EM![/b:3bd71c6675]
[img:3bd71c6675]http://seekoliwood.se.funpic.de/schal_d.gif[/img:3bd71c6675]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Igelfrauchen

Mitglied seit
19.12.2005
Beiträge: 237
Hilfreich: 0

der zweite vorschlag ist sicher nicht schlecht, aber er wird sich auch denken, warum hat man die denn dann nicht angefordert? wir machen das bei unseren Bewerbern, wenn wir sehen, es fehlt halt etwas...wobei; das muss er eigentlich selbst wissen, .....aber Techniker sind da vielleicht anders gepolt....
deswegen ist der Satz gut, eben als hilfestellung für das nächste mal!!

Eines kannst du immer geben: ein gutes Wort;
und wenn du das nicht findest; einen freundlichen Blick.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Meuselchen

Mitglied seit
31.05.2006
Beiträge: 61
Hilfreich: 0

Vielen Dank Euch beiden.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Meuselchen

Mitglied seit
31.05.2006
Beiträge: 61
Hilfreich: 0

Vielen Dank Euch beiden.

@Igelfrauchen: Du hast sicherlich Recht, dass man die Unterlagen nachfordert. Hier allerdings nicht erforderlich, da die Qualifikation leider überhaupt nicht ausreicht. Die ganze Bewerbung macht eher so den Eindruck wie: Oh da wird ein cooler Job geboten, da versuchs ich mal, in dem ich mal schnell was zusammenschmiere (mal so ganz drastisch ausgedrückt). Da ich aber aufgrund des Lebenslaufes vermute (ich versuch mich mal so vorsichtig wie möglich auszudücken, damit das nicht falsch verstanden wird: das ist nicht diskriminierend gemeint :!, dass der Bewerber es nicht besser weiss, werde ich ihm mal einen kleinen "Schubser" in die richtige Richtung geben.

Dazu ist der Satz von nemoline total super......vielen Dank

Gruß
Meuselchen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Meuselchen

Mitglied seit
31.05.2006
Beiträge: 61
Hilfreich: 0

Morgen Mädels,

ich muss mal wieder eine Bewerbungsabsage schreiben. Diesmal ist der Fall so gelagert, dass wir einen Technischen Zeichner mit Facharbeiterbrief und einiges an Berufserfahrung suchten.

Ich möchte einem speziellen Bewerber jetzt nicht unbedingt eine "nichtssagende" Absage schicken, denn seine Bewerbung bestand aus:
Anschreiben und Lebenslauf auf kariertem DIN-A4 Blatt (handgeschrieben, aber das ist ja nicht sooo tragisch). Leider ohne Zeugnisse und Bescheinigungen (trotz Fortbildungslehrgang seinerseits) und ich möchte ihm "diplomatisch" einen Hinweis sowie Hilfestellung für zukünftige Bewerbungen geben, dass der Eindruck seiner Bewerbung nicht sehr "kompetent" ist und vielleicht ein klein wenig überarbeitet werden sollte....

Leider bin ich nicht so ein Formulierungskünstler, komme über das übliche nicht hinaus ops: und hoffe auf Eure Vorschläge

Sehr geehrte/r........,

wir bedanken uns an dieser Stelle zunächst für Ihre Bewerbung.

Unsere Stellenausschreibung hatte eine außergewöhnlich große Resonanz. Wie Sie sich sicherlich vorstellen können, fiel es uns da schwer, die richtige Auswahl zu treffen.

Nach Auswertung aller eingegangenen Bewerbungen müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass wir uns anderweitig entschieden haben.

Wir bitten um Verständnis für unsere Entscheidung, dürfen die uns freundlicherweise überlassenen Unterlagen hiermit zurückreichen und wünschen Ihnen, dass Sie eine Ihren Vorstellungen und Neigungen entsprechende Stelle finden.

Ganz lieben Dank an Euch

Meuselchen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.