Menu

Bewerbungfrist

thea

Mitglied seit
16.10.2001
Beiträge: 162
Hilfreich: 0

Guten Morgen,

leider komme ich aus Zeitgründen nicht so oft hierher, aber ich würde mich heute sehr über eure Hilfe freuen.

Ich habe heute eine sehr interessante Stellenanzeige im Internet gefunden und möchte mich bewerben.

Leider werden die Bewerbungen bis morgen (!!!) erbeten. Habe gerade mit der Firma telefoniert und die Sekretärin hat mir gesagt, dass ich meine Unterlagen auch gerne per Mail schicken könnte.

Ich versuche jetzt, das Ganze im Anschreiben zu erklären, finde aber keine richtige Formulierung. Könnt ihr mir bitte helfen? Hier den Satz

"Da die Bewerbungen für diese Position bis 28.02.2007 erbeten wurden, erlaube ich mir aufgrund meines heutigen Telefongespräches mit Frau XXX, Ihnen meine Bewerbungsunterlagen per E-Mail zuzuschicken."

Danke im Voraus!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

thea

Mitglied seit
16.10.2001
Beiträge: 162
Hilfreich: 0

Danke! Ich habe es jetzt so gelassen und weggeschickt. Hoffe, dass es klappt :!: :!: :!:

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

das hört sich gut an Thea. So kann man es abschicken!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

thea

Mitglied seit
16.10.2001
Beiträge: 162
Hilfreich: 0

Hallo zusammen!

So hatte ich es auch geschrieben aber in der Stellenanzeige wurde es ausdrücklich gebeten, die Unterlagen per Post zu senden.
Außerdem habe ich irgendwie "Angst", dass die Sekretärin von Bewerbungen überflutet wird und sich an meinen Anruf nicht mehr erinnert.
Besser so?

"Da die Bewerbungen für diese Position bis 28.02.2007 erbeten wurden, erhalten Sie aufgrund meines heutigen Telefongespräches mit Frau Moritz meine Bewerbungsunterlagen per E-Mail."

Danke nochmals!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

KarinS

Mitglied seit
17.09.2001
Beiträge: 376
Hilfreich: 0

Ich würde auch nur das mit dem Telefonat erwähnen.

Aber ich persönlich finde das "erlaube ich mir" einerseits zu geschwollen, andererseits einen alten Zopf. Schreib' es so wie du es auch in einem persönlichen Gespräch sagen würdest. Das ist für die Person, die es liest, leserfreundlicher.

Gruß
Karin

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lass das mit dem Zeitraum einfach weg und bezieh dich nur auf das Telefonat. Du erfüllst ja immerhin noch den Zeitraum.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.