Menu

Bewerbungen - wer von Euch liest sie? Personaler hier?

Mirabelle

Mitglied seit
18.05.2006
Beiträge: 130
Hilfreich: 0

Ich habe bei meinen Bewerbungen auch immer diese 3teiligen Pappteile genommen, weil es angeblich "Standard" ist. Jetzt sitze ich seit einem Jahr auf der anderen Seite und muss die Bewerbungen bearbeiten und da fällt mir erstmal auf wie nervig diese 3teiligen Pappbewerbungen sind.

Ich finde die durchsichtigen Mappen mit Clip mittlerweile am besten. Die sind super praktisch und sehen auch ordentlich aus.

Allerdings wird niemand aufgrund seiner Mappenwahl einen Vor- oder Nachteil rausspielen - außer es ist ein schmuddliger x-mal benutzer Schnellhefter.

LG Mira

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lasse

Mitglied seit
23.02.2005
Beiträge: 88
Hilfreich: 0

so mappen in denen jedes blatt einzeln eingefriemelt ist ist total nervig beim kopieren. einfache saubere klemmschiene oder hochwertige mappe mit nur einem fach ist am besten und sonst durch text überzeugen und nicht durch sonen schnickschnack

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Allsdruff

Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge: 957
Hilfreich: 0

danke, sag ich doch

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

preußin

Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge: 17
Hilfreich: 0

Es geht um die Frage, welche der Bewerbungsmappen lieber gelesen bzw. als übersichtlicher empfunden werden.

einfach:
aufklappen, Deckblatt mit großem Foto und Name/Adresse, dahinter Lebenslauf und Zeugnisse

oder die zweiteiligen:
aufklappen, links Anschreiben, rechts Lebenslauf mit Zeugnissen dahinter

oder die dreiteiligen:
aufklappen, aufklappen, von links nach rechts Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse

Ich bekomme hier bald einen Anfall, weil mir jeder etwas anderes erzählt (übrigens auch Bücher zum Thema) und bisher niemand dabei war, der selbst als Empfänger sich durch die hohen Stapel eingehender Bewerbungen durchlesen muss.

Kann mir jemand aus Erfahrung etwas dazu sagen? Danke.

falls in stimmung: starkraft

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Walpurga

Mitglied seit
12.02.2002
Beiträge: 893
Hilfreich: 0

Diese dreiteiligen Mappen sind schrecklich unpraktisch! Ich habe hier vor kurzem Bewerbungen gesichtet, und diese Mappen haben mich total verrückt gemacht. Der Schreitisch ist quasi voll mit so einer Mappe. Unübersichtlich, viel zu groß, unpraktisch.

Viele Grüße
Walpurga

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

rosa Pony

Mitglied seit
23.03.2006
Beiträge: 324
Hilfreich: 0

Hallo,

ich kann dir natürlich nur sagen, wie das bei uns gehandhabt wird. Mein Chef mag natürlich am liebsten Bewerbungen per E-Mail (am günstigsten für alle). Wenn es um eine normale Bewerbung per Post geht, so bevorzugen wir die einfache Version. Also Anschreiben und der Rest (Deckblatt mit Foto und Name/Adresse, dahinter Lebenslauf und Zeugnisse).

Oft haben wir es nämlich schon erlebt, dass einige Bewerber ihre eher mäßigen Unterlagen (Zeugnisse, Erfahrungen, etc.) mit einer besonders tollen und auffälligen Mappe "tunen" möchten. Will das aber natürlich nicht verallgemeinern .

Viele Grüße
rosa Pony

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Pommern

Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge: 819
Hilfreich: 0

Ich bin zwar keine Personalerin, lese aber die Bewerbungsmappen auch, weil sie bei mir ankommen.
Außerdem habe ich 3 JahreBewerbungsmarathon hinter mir.

Ich bin ganz bei rosa pony, und so ist auch meine Erfahrung. Bei den vielen eingehenden Bewerbungen muss es einfach schnell gehen. Und am schnellsten (ausgenommen E-Mail) sind die einfachen Plastikmappen mit Klemmschiene. Dort in richtiger Reihenfolge alle Unterlagen bis auf das Anschreiben hinein schieben. Fertig.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Ich stimme meinen beiden Vorrednerinnen zu.

Nicht nur, weil es eine günstige Lösung ist, sonder auch, weil mich die riesen Bewerbunsphotos der dreiteiligen Mappen schon öfters erschreckt haben

Wir legen hier keinen wert auf HighEnd-Bewerbungsmappen. Sie muss ordentlich und sauber sein und das Gefühl muss rüber kommen, derjenige hätte sich Mühe gegegen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

SofaGKV

Mitglied seit
08.01.2006
Beiträge: 107
Hilfreich: 0

ich spreche aus Erfahrung, da ich jeden Tag zig Bewerbungen erhalte.

Und die 3-teiligen sind der echte Horror.

Gut finde ich transparentfarbene ohne Deckblatt sondern nur Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse.

Wobei für mich immer wichtig ist das sowohl im LL als auch im Anschreiben konform Adressdaten und Telefon zu sehen ist ohne das man groß suchehn muss.

Das mal aus der Sicht einer waschechten Personaldisponentin

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Allsdruff

Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge: 957
Hilfreich: 0

Die Mappe finde ich nicht wichtig. Der Inhalt ist viel aussagefähiger. Aber wenn ich etwas an der Form vorgeben könnte, dann würde ich Bewerbungen bevorzugen, bei denen nichts getackert und nichts doppelseitig kopiert ist und wo man die Unterlagen einfach in die Mappe schieben kann (nicht diese Schienen, das ist eine Pfriemelei). Das macht es beim Kopieren leichter.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.