Menu

Bewerbung - Bitte mal kritisch drüberschauen!

Hazett

Mitglied seit
17.05.2005
Beiträge: 1164
Hilfreich: 0

Hallo Starshyne,

Du hattest um kritisches Lesen gebeten - ich weiss nicht ob Du das so gemeint hast, ich habe einfach mal die ersten Dinge kommentiert, die mir aufgestoßen sind.

Ich habe es sicher nicht böse gemeint - aber kritisieren ist halt immer leichter als es selbst besser zu machen.

[quote="starshyne"]

Bewerbung als Praktikant im Bereich Audit oder Tax

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der Suche nach einem Praktikumplatz stieß ich auf Ihr Unternehmen. Zurzeit studiere ich Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel. Mein Diplom I werde ich im kommenden Frühjahr ablegen. Vorher möchte ich gerne noch die Gelegenheit nutzen, in Form eines Praxissemesters sechs Monate, zum Beispiel von November bis April, praktische Erfahrungen zu sammeln. Ihr Unternehmen scheint mir wie geschaffen dafür.

[color=blue]Das ist ein bisschen Dick aufgetragen[/color]

Sehr gerne würde ich meine ?ersten Schritte? in einem renommierten und international bekannten Unternehmen wie XXX machen. Ihrer Homepage konnte ich entnehmen, dass zahlreiche Ihrer Mitarbeiter ehrenamtlich an Universitäten tätig sind, sowohl mit Lehraufträgen als auch zur Betreuung von Diplomarbeiten und Dissertationen. [color=blue]Der Ansprechpartner wird sicherlich wissen, was die Leute an den Unis tun, oder? [/color]

Daher bin ich mir sicher, dass mir in Ihrem Unternehmen Fachwissen praxisnah von Experten vermittelt wird.

Wirtschaftsprüfer ist in meinen Augen ein Beruf der Zukunft. Um das Vertrauen zwischen Investoren, Unternehmen und Öffentlichkeit zu stärken, sind immer mehr Unternehmen in ihrer täglichen Arbeit und vor allem bei Jahresabschluss- und Konzernabschlussprüfungen auf die kompetente Unterstützung qualifizierter Wirtschaftsprüfer angewiesen.

[color=blue]Ich würde dem Wirtschaftsprüfer nicht erklären, warum er seinen Job macht[/color]

Während meines Studiums eignete ich mir theoretische Kenntnisse in den Bereichen handelsrechtliche und internationale Rechnungslegung sowie Risikomanagement an. Zum Thema Unternehmensbewertung habe ich bereits alle angebotenen Vorlesungen besucht; die Klausur hierzu darf ich leider erst nach Erreichen des Diplom I schreiben.

[color=blue]Das klingt sehr selbstbeweihräuchernd - das kann man sicher einfacher und weniger angeberhaft ausdrücken[/color]

Vielleicht erfülle ich dennoch bereits einige Voraussetzungen, um einen Praktikumsplatz in Ihrem Bereich Audit zu erhalten.

[color=blue]Die plötzliche Untwerwürfigkeit passt nicht zu der Angabe von eben.[/color]

Unterkunftsmöglichkeiten hätte ich an Ihren Standorten Frankfurt, Stuttgart oder Düsseldorf, aber selbstverständlich würde ich auch sofort eine Stelle an allen anderen Standorten ? deutschlandweit ? antreten.

[color=blue]"Ich würde bevorzugt in XXX und YYY arbeiten" (Warum ist mein Problem)[/color]

Alternativ könnte ich mir ein Praktikum im Bereich Tax vorstellen. Trotz eventuell folgender Vereinfachungen des deutschen Steuerrechts, werden sich die Steuern eines Unternehmens nicht ? wie von Politkern für den Privatmann gewünscht ? auf einem Bierdeckel errechnen lassen. Auch hier werden weiterhin Experten gebraucht, vor allem bei Unternehmen, die sich auf internationaler Ebene bewegen.

[color=blue]Und wieder bekommt man den eigenen Job erklärt.[/color]

Kenntnisse in der Unternehmensbesteuerung sowie Steuern im Allgemeinen erwarb ich während meines Studiums. Im kleinen Rahmen konnte ich diese bereits auf die Probe stellen; für meine Freunde sowie Familie und vor allem für den Familienbetrieb erledige ich die jährlichen Steuererklärungen.

[color=blue]Wenn man das zusammenkürzt klingt das weniger nach Angabe. [/color]

Mir ist bewusst, dass meine Kenntnisse noch stark ausbaufähig sind,[color=blue] Klar, er ist ja Student. [/color]

ich bin aber überzeugt, dass mir dies mithilfe eines Unternehmens wie XXX sehr schnell gelingen wird.
[color=blue] Hier wäre es interessanter, mit welchem Engagement er selbst bereit wäre, daran zu arbeiten [/color]

Den professionellen Umgang mit dem PC bin ich gewohnt. Meine Software-Kenntnisse erstrecken sich von MS-Office über Outlook und Lotus Notes bis hin zu Reuters 3000 Xtra. Mit dem Internet bin ich selbstverständlich vertraut. Außerdem verfüge ich über Grundkenntnisse in den Programmiersprachen HTML, Basic, Virtual Basic und C++.

[color=blue]Das würde ich im Lebenslauf unterbringen - es verlängert den Text noch unnötig[/color]

Meine Englischkenntnisse erweitere ich momentan in dem Zusatzkurs Uni-Certi II an der Universität Kassel. Die Prüfung werde ich Anfang August ablegen.

In Ihrer Unternehmensphilosophie betonen Sie die Werte, auf die Sie setzen. Ich teile mit Ihnen das Streben nach Professionalität, Moral und Teamgeist. Zu meinen Stärken zählen Zuverlässigkeit, Flexibilität, mathematische Fähigkeiten sowie selbstständiges zielgerichtetes Arbeiten.

Sehen Sie eine Möglichkeit, mich in Ihrem Unternehmen als Praktikant einzusetzen? Dann freue ich mich auf Ihre Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

[color=blue]Auch ein Praktikant ist für das Unternehmen von Nutzen - leider kann er sich offensichtlich nicht vorstellen, wie dieser aussehen könnte. Das gehört auf jeden Fall noch erwähnt. [/color]
[/quote]

Herzlichst, Hazett

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

yoshi

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge: 119
Hilfreich: 0

stimme Hazett uneingeschränkt zu (Kompliment für diese Ausführliche Antwort! ) und rate zu einem kurzen, knackigen und möglichste neutralen Anschreiben.

Wenn es eine Initiativbewerbung ist, würde ich immer nur kurz erläutern, wo ich was in welchem Semester studiere und in welchem Bereich ich Praktikum machen möchte - fertig. Die Vorkenntnisse würde ich nur erwähnen, wenn sie über das Übliche im Studium hinausgehen (Sprachen, vorherige Praktika etc.)

Ansonsten drücke ich die Daumen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

starshyne

Mitglied seit
28.01.2003
Beiträge: 27
Hilfreich: 0

Hallo,

mein Freund ist Student und sucbt jetzt einen Praktikumsplatz. Ich bin mir nicht sicher, ob wir in dem Schreiben zu dick aufgetragen haben bzw. ob es überhaupt gut ist. Scheut euch nicht vor Kritik - sie kann nur helfen!

Vielen Dank & viele Grüße

starshyne

Bewerbung als Praktikant im Bereich Audit oder Tax

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf der Suche nach einem Praktikumplatz stieß ich auf Ihr Unternehmen. Zurzeit studiere ich Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel. Mein Diplom I werde ich im kommenden Frühjahr ablegen. Vorher möchte ich gerne noch die Gelegenheit nutzen, in Form eines Praxissemesters sechs Monate, zum Beispiel von November bis April, praktische Erfahrungen zu sammeln. Ihr Unternehmen scheint mir wie geschaffen dafür.

Sehr gerne würde ich meine ?ersten Schritte? in einem renommierten und international bekannten Unternehmen wie XXX machen. Ihrer Homepage konnte ich entnehmen, dass zahlreiche Ihrer Mitarbeiter ehrenamtlich an Universitäten tätig sind, sowohl mit Lehraufträgen als auch zur Betreuung von Diplomarbeiten und Dissertationen. Daher bin ich mir sicher, dass mir in Ihrem Unternehmen Fachwissen praxisnah von Experten vermittelt wird.

Wirtschaftsprüfer ist in meinen Augen ein Beruf der Zukunft. Um das Vertrauen zwischen Investoren, Unternehmen und Öffentlichkeit zu stärken, sind immer mehr Unternehmen in ihrer täglichen Arbeit und vor allem bei Jahresabschluss- und Konzernabschlussprüfungen auf die kompetente Unterstützung qualifizierter Wirtschaftsprüfer angewiesen. Während meines Studiums eignete ich mir theoretische Kenntnisse in den Bereichen handelsrechtliche und internationale Rechnungslegung sowie Risikomanagement an. Zum Thema Unternehmensbewertung habe ich bereits alle angebotenen Vorlesungen besucht; die Klausur hierzu darf ich leider erst nach Erreichen des Diplom I schreiben. Vielleicht erfülle ich dennoch bereits einige Voraussetzungen, um einen Praktikumsplatz in Ihrem Bereich Audit zu erhalten. Unterkunftsmöglichkeiten hätte ich an Ihren Standorten Frankfurt, Stuttgart oder Düsseldorf, aber selbstverständlich würde ich auch sofort eine Stelle an allen anderen Standorten ? deutschlandweit ? antreten.

Alternativ könnte ich mir ein Praktikum im Bereich Tax vorstellen. Trotz eventuell folgender Vereinfachungen des deutschen Steuerrechts, werden sich die Steuern eines Unternehmens nicht ? wie von Politkern für den Privatmann gewünscht ? auf einem Bierdeckel errechnen lassen. Auch hier werden weiterhin Experten gebraucht, vor allem bei Unternehmen, die sich auf internationaler Ebene bewegen. Kenntnisse in der Unternehmensbesteuerung sowie Steuern im Allgemeinen erwarb ich während meines Studiums. Im kleinen Rahmen konnte ich diese bereits auf die Probe stellen; für meine Freunde sowie Familie und vor allem für den Familienbetrieb erledige ich die jährlichen Steuererklärungen. Mir ist bewusst, dass meine Kenntnisse noch stark ausbaufähig sind, ich bin aber überzeugt, dass mir dies mithilfe eines Unternehmens wie XXX sehr schnell gelingen wird.

Den professionellen Umgang mit dem PC bin ich gewohnt. Meine Software-Kenntnisse erstrecken sich von MS-Office über Outlook und Lotus Notes bis hin zu Reuters 3000 Xtra. Mit dem Internet bin ich selbstverständlich vertraut. Außerdem verfüge ich über Grundkenntnisse in den Programmiersprachen HTML, Basic, Virtual Basic und C++.

Meine Englischkenntnisse erweitere ich momentan in dem Zusatzkurs Uni-Certi II an der Universität Kassel. Die Prüfung werde ich Anfang August ablegen.

In Ihrer Unternehmensphilosophie betonen Sie die Werte, auf die Sie setzen. Ich teile mit Ihnen das Streben nach Professionalität, Moral und Teamgeist. Zu meinen Stärken zählen Zuverlässigkeit, Flexibilität, mathematische Fähigkeiten sowie selbstständiges zielgerichtetes Arbeiten.

Sehen Sie eine Möglichkeit, mich in Ihrem Unternehmen als Praktikant einzusetzen? Dann freue ich mich auf Ihre Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Antigone

Mitglied seit
28.03.2002
Beiträge: 940
Hilfreich: 0

Ganz ehrlich? Ich würd's unter der Rubrik Schönschwätzer abheften. ops:

Speck das mal ab, das liest kein Mensch in der Ausführlichkeit. Und ein bisschen weniger wie "Ich-habe-den-Stein-der-Weisen-gefunden" darf es gern klingen.

*Take my advice - I don't need it!*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.