Menu

Bewerben bei Zeitarbeit...?

Es ist zwar riskant, aber was hast du schon zu verlieren. Ich gehe davon aus, das du ein niedrigeres Gehalt in kauf nimmst, also wenn das der Fall ist warum nicht. Du scheinst auch als gut vermittelbare Person rüber zu kommen, das ist ja die hauptsache. An deiner Stelle, würde ich allerdings Vorweg eineige ZA´s unter die lupe nehmen und schauen wer denn wirklich mehrere Großunternehmen im Sortiment hat. Das ist ja schließlich mit einer der Gründe weshalb du weg möchtest.

Ich wünsch dir jedenfalls viel Glück!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hallo zusammen,

lese eigentlich täglich auf Arbeit hier im Forum, mag aber nicht unbedingt privates schreiben, wenn dann gibts nur geschäftliche Fragen. Nun benötige ich auch mal ein bisschen Rat von euch. Bin nun seit ca. August bei einer Firma als Assi des GF eingestellt. War vorher in einer weltweit tätigen Firma mit mehreren hundert MA als Vertriebs-/Teamassistentin. Merke immer mehr und mehr wie wenig mir die Arbeit Spaß macht. Is ne recht kleine Firma nur mit ca. 25 Leuten. So groß war früher meine Abteilung Bin nun schon ne Weile am Suchen nach passenden Stellenangeboten, aber z. Zt. is da ziemlich mau. Würdet ihr euch aus einer festen Stelle bei einer Zeitarbeit bewerben, um so evtl. eher die Chance zu haben bei einer größeren Firma reinzukommen? Denn bei größeren Unternehmen sind ZA ja schon gang und gebe. Hatte den anderen Job im Vertrieb auch über ZA bekommen und wurde nach 6 Monaten übernommen. Ach man, weiß echt nicht was ich tun soll. Hab halt auch das Gefühl, das ich je unzufriedener ich werde dann auch teilweise Fehler mache, die einfach nicht sein müssen. Hatte früher ein klasse Verhältnis zu vielen Kollegen, sind öfters mal weg gegangen und jetzt is das nich mehr so... Möchte auch nicht unbedingt mit denen nach Feierabend weg. Mit meiner direkten Kollegin damals hab ich mich auch klasse verstanden. Und jetzt in meiner Firma, die liegt leider nich wirklich auf meiner Wellenlänge. Is teilweise recht launisch und so. Wat soll ich nur machen??? :?: Danke für eure Antworten, Lauryn

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kleene

Mitglied seit
12.09.2005
Beiträge: 218
Hilfreich: 0

Es ist allerdings auch nicht einfach, überhaupt was über die ZA zu finden, aber ich drück dir die Daumen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

überdiebrilleguckt

Mitglied seit
01.12.2006
Beiträge: 1
Hilfreich: 0

Ich war fast 10 Jahre in einer Firma und diesen Februar erhielt ich zusammen mit 100 anderen die betriebsbedingt Kündigung.
Bis in den Sommer hinein hat sich nichts getan, trotz vieler Bewerbungen und seit August bin ich nun bei Randstad. Das Gehalt ist zwar zum heulen aber ich bin nun seit 2 Monaten wieder in einer guter Position in einer globalen Firma. Hoffe auch, daß die mich mal übernehmen.

Nur der Staat stellt mal wieder ein Bein - die ZA dürfen unbefristet MA verleiten, d.h. die Firmen brauchen einen nie übernehmen (früher war's mal 9 Monate).

LG
Überdiebrilleguckt
_________________________

Was sollte man einem Mann schenken, der alles hat? Eine Frau, die ihm zeigt, wie es funktioniert.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

dorotha

Mitglied seit
13.11.2006
Beiträge: 1571
Hilfreich: 0

Lauryn, klingt fast wie meine Bio. Trotzdem halte ich es nun schon fast 6 Jahre in diesem Minibetrieb aus.
Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall noch ein bisschen ausharren und mich erst mal aus dieser Position heraus in Betrieben bewerben. Ruhig auch Initiativbewerbung. Auch wenn du dich nicht wohlfühlst, du hast nicht den Druck, schnell was finden zu müssen und dabei evtl. vom Regen in die Traufe zu rutschen.
In der Regel sind die ZAs heute auch Personalvermittler. Ich würde mich also nicht sofort als Zeitarbeiterin bewerben, sondern deren PV nutzen. Ganz normal Unterlagen abgeben und gucken, was an Angeboten reinkommt. Die ZA boomt zwar wie noch nie, aber nur ca. 1/3 werden fest übernommen. Die Firmen sind in unsicheren Zeiten mit schwankenden Auslastungen generell vorsichtiger mit Festeinstellungen geworden.
Finger weg von Randstad. Habe selbst nur schlechte Erfahrungen (mal probeweise Unterlagen abgegeben, Betreuung miserabel, die sind wirklich nur auf Quoten aus).
Im kfm. Bereich topp: dis AG
Guck mal hier: http://www.ciao.de/ratings.php/RatingId/80526
Und ein Tipp: Die kleinen inhabergeführten ZAs betreuen auch oft gut und haben viele Stammkunden (wenn die nicht zufrieden wären, würden die kleinen ZAs gar nicht überleben)

Immer auf der Suche nach der Antwort auf die allumfassende Frage: Wo ist mein Kugelschreiber?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hallo zusammen,

vielen lieben Dank für eure Ratschläge. Das mit Randstad hab ich auch shcon mitbekommen, das die wohl nich so doll sein sollen. Ne Freundin is über DIS an ein großes Softwareunternehmen vermittelt worden und wird jetzt nächstes Jahr übernommen. Meinen Job als Teamassi im Vertrieb hab ich über ne kleine Zeitarbeitsfirma damals bekommen. Da hat ich totales Glück.

Die letzten Tage habe ich auch mitbekommen, das ich nicht die einzige bin, der es nicht sooo dolle gefällt. Geld is halt minimal, das stösst jedem auf, kein x-mas Geld, kein urlaubsgeld, Überstunden ohne Ende und kein Danke. Naja, ich denke positiv und werd mal schauen, was das neue Jahr so mit sich bringt

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

philomenia

Mitglied seit
11.02.2004
Beiträge: 737
Hilfreich: 0

Mir sind 2 sehr gute Stellen über Zeitarbeit (DIS und Adecco) angeboten worden. Namhafte Großunternehmen, in die man sonst nicht mehr von selbst reinkommt.

Warte noch auf das Ergebnis.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

SofaGKV

Mitglied seit
08.01.2006
Beiträge: 107
Hilfreich: 0

[quote]Sunshine24
ach und du meinst die anderen sind die Wohlfahrt, und einem Unternehmen wie Randstad geht es nicht ums Geld???

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hallo,

ich bin mehr aus Zufall zu einer Zeitarbeitsfirma gekommen, war damals ein Job für die Semesterferien.

Mir hat die Arbeit dann so gut gefallen, dass ich das Studium geschmissen hab (war eh unglücklich damit) und habe mich von der Zeitarbeit fest einstellen lassen. Nach drei Unternehmen bin ich (das zweite wollte mich schon übernehmen, aber ich wollte mir das dritte auch noch ansehen) übernommen worden bei einer Super-Firma.

Ich meine, Zeitarbeit ist eine gute Chance, dass man auch selbst das Unternehmen kennenlernt. Ein Test für beide Seiten. Und hei, ich habe bei der ZA genauso gut verdient wie später als feste ... Ich kann Dir gerne mal die Zeitarbeit nennen, schreib mir eine PN. Die sitzen in Offenbach und vermitteln hauptsächlich in Frankfurt. Kannst mich auch gerne als Kontakt nennen.

Viele Grüße,

ready2006 - die gerade im neuen Job nach Babypause gestartet ist

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

sunshine24

Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge: 51
Hilfreich: 0

Hallo !

Wenn ich meine Erfahrung mit Zeitarbeitsfirmen unter die Lupe nehme würde ich Dir eher davon abraten. Vor allem Manpower kann ich dir nicht empfehlen. Denen geht es wirklich nur ums Geld und dass man irgendwo untergebracht ist, aber nicht darum ob der Job auch auf das Profil passt.

Die einzige Zeitarbeitsfirma die ich empfehlen kann ist Randstad. Die waren immer sehr nett und sind auf ihre Mitarbeiter eingegangen. Ist zwar schon etwas her dass ich bei denen war, aber sie waren immer kooperativ.

Hoffe das hilft Dir ein bisschen !

Schönes Wochenende !

sunshine24

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.