Menu

Betriebsratsgründung - wie geht das?

DorisD

Mitglied seit
10.09.2002
Beiträge: 166
Hilfreich: 0

Infos zur Gründung eines BR`s. Nicht durch die Fragen auf der 1. Seite abschrecken lassen, das ist eine seriöse Seite mit Formblättern und den geltenen Gesetzestexten: http://www.betriebsratswahl.de/index_visit.htm

Wende dich unbedingt an die Gewerkschaft, die für eure Branche zuständig ist. Normalerweise geben die Gewerkschaften praktische Hilfe bei der Gründung eines BR, auch wenn niemand im Unternehmen in der Gewerkschaft ist. Die Gewerkschaft hofft natürlich, dass durch ihren Beistand Mitarbeiter eintreten. Ohne gewerkschaftliche Unterstützung ist es sehr schwer sich in einem Betrieb als BR durchzusetzen, besonders wenn es der 1. BR gibt. Kaum ein neuer BR kennt sich im Arbeitsrecht aus und meistens sind die Arbeitgeber sehr hart zu neugegründeten BR`s. Da müssen auch Leute mit Biss rein, die sich nicht gleich unterbuttern lassen und die auch (zwar gesetzlich verbotene, aber doch oft praktizierte) Benachteiligung im persönlichen Job ertragen können und trotzdem ihr Amt ernst nehmen.

Infos zur Arbeit des BR:
http://www.sap.verdi-it.de/verdi-SAP-info-01-2004.pdf

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Näheres zum Betriebsrat regelt das Betriebsverfassungsgesetz,

guckst du hier:

http://www.sidiblume.de/info-rom/arb_re/allg_ar/betrvg.htm

oder hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Betriebsverfassungsgesetz

Ist dir damit geholfen?

LG
yuva

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Andrea68

Mitglied seit
29.01.2004
Beiträge: 594
Hilfreich: 0

Hab das mal in einer Firma versucht, mich an die Gewerkschaften gewandt und die erste Frage dort war immer, ob ich Gewerkschaftsmitglied sei... Hilfe war von denen keine zu bekommen - aber ohne Gewerkschaft schafft man es nicht, einen BR zu installieren, denke ich zumindest.

Wir haben auch keinen....
--
Liebe Grüße
Andrea

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Liebe Grüße
Andrea

Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nobodii

Mitglied seit
01.04.2005
Beiträge: 2
Hilfreich: 0

Hallo ihr Lieben!

Ich wende mich heute mit einer großen Bitte an Euch.

Und zwar brauche ich Hilfe bei der Gründung eines Betriebsrates.
Klar, man mag über solch eine Institution denken was man will, aber die Zustände hier in der Firma sind unerträglich. Vom Ausspionieren bis über Mobbing, alles drin.

Könnt ihr mir praktische Tipps geben, wie man einen BR gründet ?
So recht konnte ich im Internet keine Hinweise finden.

Gruß
Nobodii

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

nihoe

Mitglied seit
31.10.2004
Beiträge: 76
Hilfreich: 0

Betriebsrat gründne ohne Gewerkschaft wird glaub ich schwer, Dir wird warscheinlich nichts anderes über bleiben. Es reicht schon, wenn Du der Gewerkschaft sagst bei euch gibt es keinen Betriebsrat, dann springen die automatisch auf.
--
Gruß

nihoe
---------------
nihoe9@web.de

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

donna-corleone

Mitglied seit
02.03.2003
Beiträge: 371
Hilfreich: 0

Am besten direkt an die Profis wenden (DAG, ÖTV, DGB). Auf den Webseiten findest du bestimmt genug Informationen. Und falls nicht: Anrufen oder mailen.
--
[f1]Es grüßt donna corleone - Mache Absätze Du [/f1]

Viele Grüße, Donna
Erwarte nicht, dass sich jemand für eine Antwort mehr Zeit nimmt, als Du es für die Frage getan hast!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

esmeralda

Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge: 64
Hilfreich: 0

Hallo Nobodii,
wenn du magst, dann setz doch mal deine Mailaddy rein, dann schick ich dir die Unterlagn, die wir von unserer Gewerkschaft zur Betriebsratswahl (auch Neugründung) haben - vielleicht hilft dir das.
Lieben Gruß,
Esmeralda
--
Der Hahn kräht ... aber das Ei legt die Henne!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nobodii

Mitglied seit
01.04.2005
Beiträge: 2
Hilfreich: 0

Vielen Dank, donna-corleone,

auf der Homepage von Verdi habe ich zumindest keine wirklichen Tipps finden können. Die herunterzuladenen Präsentationen zum KonzernBR o.ä. sind nicht wirklich hilfreich.

Mich würde das grundsätzliche Procedere interessieren.

Wenn ich also ein paar Leute zusammen habe, wie geht es weiter?
Mache ich dann eine "Gründungsversammlung" ?

Wie funktioniert das dann weiter? Wann muss ich die GF einbinden.
Leider kann ich das Ganze nicht "öffentlich" machen, da hier mit entsprechenden Konseuenzen zu rechnen ist.

Aus diesem Grund möchte ich auch nicht einfach an eine Gewerkschaft herantreten. Man weiß nie, wie die Fäden gesponnen sind in der "Deutschland-AG".

Hört sich vielleicht ein wenig nach Verfolgungswahn an, aber wenn man mal sieht, was hier so abgeht....keine weiteren Fragen!!!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

DorisD

Mitglied seit
10.09.2002
Beiträge: 166
Hilfreich: 0

ja, es besteht schon für die Mitglieder des Wahlvorstandes ein besonderer Kündigungsschutz.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Brezel

Mitglied seit
12.12.2003
Beiträge: 654
Hilfreich: 0

Ich würde mich auch an die Gewerkschaft wenden, meinen Erfahrungen zufolge sind sie da sehr hilfreich (übrigens würde eine Mitgliedschaft nun auch nicht die Welt kosten). Meines Wissens besteht auch sofort ein besonderer Kündigungsschutz für die "Gründer" bzw. auch für die Kandidaten bei der ersten Wahl (für die der nachfolgenden Wahrlen ntürlich dann auch). Näheres kann Euch sicher die Gewerkschaft mitteilen.
--
Gruß
Brezel

Lunovis mane mortuumst.
Sol ruber atque ips' albumst.
Lunovis.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.