Menu

Betriebskindergarten

Racheengel

Mitglied seit
27.10.2004
Beiträge: 105
Hilfreich: 0

danke spirelli,
hast mir sehr geholfen werde das mal vorschlagen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Racheengel

Mitglied seit
27.10.2004
Beiträge: 105
Hilfreich: 0

welche voraussetzungen gegeben sein müssen.
ob man eine betreuerin einstellt oder sich einer kita in der umgebung anschließt.
welche räumlichkeiten gegeben sein müssen.
ob die familien etwas zuzahlen....

halt alles was zu berücksichtigen ist... ich fände toll, wenn wir es als arbeitgeber anbieten würden. wir haben so viele muttis und so viele teilzeitmodelle bei uns, da wär das noch das tüpfelchen...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Spirelli

Mitglied seit
13.12.2004
Beiträge: 310
Hilfreich: 0

Wir haben eine Vereinbarung mit einer Kindertagesstätte ganz in der Nähe. Dort bekommen Mitarbeiterinnen (oder Mitarbeiter) "bevorzugt" einen Betreuungsplatz für Ihre Kinder.
--
Liebe Grüße
Spirelli

Man muss immer etwas haben, auf das man sich freuen kann. (Eduard Mörike)

Liebe Grüße

Spirelli

[img:fd1921216e]http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/liebe/a106.gif[/img:fd1921216e]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Schon lange nicht mehr, da wurde zuerst gespart

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Dani333

Mitglied seit
08.08.2001
Beiträge: 115
Hilfreich: 0

Wir haben eine Kita. Was genau interessiert Dich denn? Möchtest Du auch eine ins Leben rufen?
--
Grüße
Dani

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Racheengel

Mitglied seit
27.10.2004
Beiträge: 105
Hilfreich: 0

hallöchen,
gibt es bei euch in den firmen einen betriebskindergarten oder vereinbarungen mit tagesstätten?

würde mich mal interessieren, da wir ziemlich viele frauen mit jungenm nachwuchs haben.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Racheengel

Mitglied seit
27.10.2004
Beiträge: 105
Hilfreich: 0

biddde feeeedback

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Spirelli

Mitglied seit
13.12.2004
Beiträge: 310
Hilfreich: 0

Also ich kann mich erinnern, dass zuvor eine Umfrage im Haus gemacht wurde. War etwas heikel, weil frei nach dem Motto: Wann planen Sie Kinder und wieviele? Wer beantwortet denn als Arbeitnehmer sowas ... Jedenfalls gab es einige Rückläufer zur Umfrage und danach wurde dann entschieden, mit einer öffentlichen Kindereinrichtung zusammen zu arbeiten. Dort können nun die Kolleginnen und Kollegen ihre Kinder anmelden und sicher sein, dass sie zum Tag x ihre Kinder dort unterbringen können. Ist ja sonst nicht so einfach.

Die Beiträge sind nicht gestützt. Es wird der reguläre Betreuungssatz bezahlt. Im Vordergrund steht einfach, einen Betreuungsplatz für das Kind zu bekommen, damit bei Bedarf und nach Wunsch wieder in den Beruf eingestiegen werden kann.
--
Liebe Grüße
Spirelli

Man muss immer etwas haben, auf das man sich freuen kann. (Eduard Mörike)

Liebe Grüße

Spirelli

[img:fd1921216e]http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/liebe/a106.gif[/img:fd1921216e]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.