Menu

Bestellung von Büromaterial

Pommern

Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge: 819
Hilfreich: 0

Hallo,
habe vom Chef die Aufgabe erhalten, unseren Bestellprozess zu überdenken/überarbeiten.

Hier bestellt jedes Sekretariat/Berechtigte über einen Internetlink und sucht aus einer sehr, sehr langen Liste das heraus, was gebraucht wird. Die Lieferung erfolgt in der Regel innerhalb von wenigen Tagen. Abrechnung erfolgt über Kostenstelle/SAP. So legt jeder seinen eigenen Vorrat an Material an und hortet (z. B. Briefumschläge) einiges über einen sehr langen Zeitraum.

Könnt Ihr mir bitte schreiben, wie es bei euch (in größeren Firmen) gehandhabt wird?

Vielen Dank und LG
Pommern

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

zwergfine

Mitglied seit
16.10.2007
Beiträge: 1340
Hilfreich: 0

Hallo Pommern,

wir sind zwar keine "ganz" grosse Firma. Sind aber mehrere Aussenstellen und bei uns werden die üblichen Büroartikel, wie z. B. Umschläge, Ordner, ect. nur von einer Person bestellt und dann an die entsprechenden Stellen verteilt. Wir haben auch nur einen Raum wo solche Dinge gelagert werden. Die betreffende Person kann jeder kontaktieren, entweder telefonisch, persönlich oder auch per Mail und innerhalb kürzester Zeit sind die bestellten Dinge auch an Ort und Stelle. Ich finde persönlich diese Lösung auch sehr gut und es ist halt nicht so, das überall und von jedem bestellt werden kann.

Viele Grüße zwergfine

Die meisten Künste erfordern langes Studium. Aber die nützlichste von allen Künsten, die Kunst, Menschen eine Freude zu machen, setzt nichts voraus als den Wunsch. Philip Chesterfield

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Flockine

Mitglied seit
18.05.2006
Beiträge: 137
Hilfreich: 0

Hallo,

bei uns ist es so ähnlich wie bei Zwergfine.

Intern ist nur eine Mitarbeiterin für die Bestellungen zuständig, bei ihr bestellt man einmal in der Woche (es gibt sogar einen kleinen internen Bestellschein wo die häufigsten Produkte drauf sind) und bekommt auch 1x wöchentlich die "Lieferung".
Nur diese Mitarbeiterin hat Zugang zu "ihrem" Lager wobei hier sicher keine hunderte von Ordnern usw. lagern, da unser Lieferant in der Regel auch schnell liefert.
Ich bin froh, dass ich mich nicht selber mit der Bestellung beim Lieferanten (inkl. Lieferung u. Rechnungslegung) abmühen muss und finde diese Lösung super.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.