Menu

Angst nach der Ausbildung keinen Arbeitsplatz zu finden

jeany6789

Mitglied seit
11.08.2005
Beiträge: 75
Hilfreich: 0

Danke nochmal für eure Anregungen. Das hilft mir sehr.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Guten Morgen

als ich damals in der Ausbildung war, hatten die mir die ganze Zeit und auch von Anfang an gesagt, dass sie mich übernehmen werden -auf jeden Fall-.

Nun 2 Wochen vor meiner schriftlichen Prüfung hatten die mir dann gesagt, dass ich aus wirtschaftlichen Gründen nicht übernommen werde.

Gesagt, getan: Ausbildung bestanden und auf der Straße für 3 Monate gewesen.

Dann hatte ich Glück und wurde als Assistentin eingestellt.

Ich kann gut verstehen, dass du Angst hast, das war bei mir auch damals.

Das schlimme ist ja auch nach der Ausbildung, dass die meisten Betriebe schon suchen, ABER du musst mindestens 30 Jahre Erfahrung haben und jung sein: HALLO wie soll das denn gehen?

Heute finde ich es ganz gut, wie es gekommen ist, denn es ist wichtig sich weiter zu entwickeln. Du bekommst ganz andere Sichtweisen in anderen Betrieben (da du ja nicht mehr die kleine Azubi bist). Ich persönlich fand das ganz wichtig!!!

Da musst du leider durch, viel Glück.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

jeany6789

Mitglied seit
11.08.2005
Beiträge: 75
Hilfreich: 0

Hi,

ich bin neu hier in diesem Forum. Ich mach grade ne Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation. Ich bin vor einem Jahr extra von Berlin nach NRW wegen der Lehre gezogen. Leider sieht es in meiner Firma mit Übernahmechancen nicht so rosig aus und die meisten anderen Firmen wollen ja nur Sekretärinnen/Assistentinnen mit Berufserfahrung. Ich habe jetzt schon Angst nach der Ausbildung auf der Straße zu landen. Was habt ihr denn für Erfahrungen gemacht? Wurdet ihr alle übernommen?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Y1

Mitglied seit
28.02.2002
Beiträge: 685
Hilfreich: 0

Hallo Jeany,

wenn ich das richtig verstanden habe, dann geht deine Ausbildung erst ein Jahr, richtig?
Wenn das so ist, hast du ja noch eine Menge Zeit und vielleicht ändert sich die Lage deines Unternehmens auch bis dahin.
Lass´ dir nicht den Mut nehmen. Wie sieht es denn bei dir privat aus? Wärst du bereit, für eine Arbeitsstelle nochmal umzuziehen? Ich lese die Stellenangebote in der Region hin und wieder und ich finde, dass durchaus Nachwuchssekretärinnen gesucht werden.
Bei mir war es so, dass ich in meinem Ausbildungsbetrieb nicht bleiben wollte. Wobei das in meinem damaligen Ausbildungsberuf (Hotelbranche) auch nicht üblich ist, übernommen zu werden.
LG
Y1

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

nihoe9

Mitglied seit
23.06.2005
Beiträge: 94
Hilfreich: 0

Hi Jeany!

Ich bin nicht übernommen worden, was mir 2 Tage vor meiner schriftlichen Abschlußprüfung gesagt wurde mit dem Kommentar: Wenn Sie durchfallen können Sie ja noch ein halbes Jahr bleiben.

Hab sofort begonnen Bewerbungen zu schreiben. Nach ca. 2 Monaten hatte ich die Nase voll und wäre fast verrückt geworden, dann bin ich durch eine Bekannte an einen Arbeitsplatz als Produktionshelfer bekommen. Insgesamt habe ich ca 1 Jahr in der Produktion gearbeitet, zwischendurch immer wieder beim Arbeitsamt angeklopft und zuletzt auf den Tisch gehauen und habe eine Fortbildung bekommen. Ich habe ca 150 Bewerbungen geschrieben in dem einen Jahr und bin zu guter Letzt in der Firma gelandet zu der meine erste Bewerbung gegangen war.

Du siehst also, die Hoffnung nicht aufgeben und immer am Ball bleiben.

Gruß

nihoe

Gruß
nihoe
---------------------------

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

jeany6789

Mitglied seit
11.08.2005
Beiträge: 75
Hilfreich: 0

Danke für eure Tipps.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

mbibi

Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge: 120
Hilfreich: 0

Hallo,

bin nach meiner Ausbildung zur Bürokauffrau zu einer Partnerfirma gegangen. War zwischen meiner Ausbildung und Neuanfang 10 Tage arbeitslos. Bin nun schon 2,5 Jahre dabei.
Frage doch mal bei den Firmen nach, mit denen ihr zusammenarbeitet. Also Kunden und Lieferanten.

Viel Glück und Kopf hoch

LG
mbibi
[img:89314d73ea]http://www.cosgan.de/images/smilie/haushalt/g015.gif[/img:89314d73ea]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

MaryLou

Mitglied seit
24.07.2001
Beiträge: 343
Hilfreich: 0

Hi Du,

ich bin auch nicht von meinem Ausbildugnsunternehmen übernommen worden, ich konnte zum Glück in einen großen Konzern wechseln.
Ich habe auch während der Ausbildungszeit mich schon umgehört, Stellenbörsen angesehen. Als KFB bist Du doch sehr flexibel Du musst nicht unbedingt Sekretärin werden. Du kannst z.B. auch Sachbearbeitung machen.
Vielleicht geht es Deinem Unternehmen auch besser, das ändert sich manchmal wieder.
Versuche auf jeden Fall gute Noten zu bekommen, mach evtl. in Deinem Urlaub mal ein Praktikum von einer Woche woanders. Höre Dich immer wieder um und sei bereit nochmal umzuziehen.
Deine Angst lähmt Dich wahrscheinlich....ich wünsche Dir viel Glück

Marylou

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

jeany6789

Mitglied seit
11.08.2005
Beiträge: 75
Hilfreich: 0

Meine Lehre geht noch 2 Jahre. Ich hatte die Möglichkeit zu verkürzen aber ich habe es abgelehnt, damit ich noch mehr Berufserfahrung bekomme.
Ich arbeite schon in einer großen Firma (ca. 8500 Mitarbeiter deutschlandweit). Ich wollte erstmal versuchen in NRW was zu bekommen. Vielleicht habt ihr Recht und die Situation ändert sich in 2 Jahren.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Wildflower

Mitglied seit
16.08.2003
Beiträge: 100
Hilfreich: 0

[quote:cc500b5f13="jeany6789"]Hi,

ich bin neu hier in diesem Forum. Ich mach grade ne Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation. Ich bin vor einem Jahr extra von Berlin nach NRW wegen der Lehre gezogen. Leider sieht es in meiner Firma mit Übernahmechancen nicht so rosig aus und die meisten anderen Firmen wollen ja nur Sekretärinnen/Assistentinnen mit Berufserfahrung. Ich habe jetzt schon Angst nach der Ausbildung auf der Straße zu landen. Was habt ihr denn für Erfahrungen gemacht? Wurdet ihr alle übernommen?[/quote:cc500b5f13]

Nach deiner Ausbildung hast du recht gute Chancen, bei einer Zeitarbeitsfirma unterzukommen. Dort werden auch Berufsanfänger direkt nach der Ausbildung gerne genommen. Vielleicht mußt du dazu aber in einer Großstadt umziehen, wo viele Zeitarbeitgeber sind. Es wäre aber zumindest besser, als arbeitslos zu sein.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.