Menu

Altmodisch?

Sabrina2101

Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge: 220
Hilfreich: 0

Wer unterschreibt denn den Brief?? Du oder dein Chef?

Falls er unterschreibt, muss er auch mit dem was drin steht einverstanden sein. Vielleicht findet er deinen Stil zu modern.

Ich finde, dass sich deine Formulierung besser anhört, aber manchen fehlt halt dieses "der guten Ordnung halber.... "

Gruß

Das, was vor uns liegt und das was hinter uns liegt, ist nichts, verglichen mit dem, was in uns liegt.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Missy-28

Mitglied seit
11.03.2005
Beiträge: 303
Hilfreich: 0

Hallo!

Ich habe eine Frage zur Korrespondenz ... schreibt man:

"Wir bestätigen Ihnen nachstehend die einzelnen Punkte ...." ????

Ich hatte geschrieben:
"Die gemeinsam besprochenen Punkt möchte wir kurz fixieren ..."
Das finde ich viel besser .... "nachstehend" .... und anschließend auch noch "Der guten Ordnung halber ...." Furchtbar oder nicht?

Ich hasse das, wenn ich für meinen Geschmack einen Brief umformuliere und anschließend doch wieder so ein Schmarn' drinsteht!

Ständig läuft das hier so ... :twisted: :twisted: :twisted:

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Catsitter2

Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge: 460
Hilfreich: 0

Ich bin hoffnungslos altmodisch

Es grüßt die Catsitter

[color=green:0f17e63000]Ich bin eine Beamtenkatze - ich schleiche mich zur Arbeit, lege meine Pfoten auf den Tisch und warte auf die Mäuse! [/color:0f17e63000]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

blondchen

Mitglied seit
17.07.2001
Beiträge: 856
Hilfreich: 0

Weist Du, es kommt immer auf den Empfänger an. Je nach Alter und Werdegang schreib ich auch schon mal gerne: der guten Ordnung halber...
Da weis ich wenigstens, dass der Empfänger kapiert was ich meine.

Für Hummel ab jetzt ohne Bild

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Igelfrauchen

Mitglied seit
19.12.2005
Beiträge: 237
Hilfreich: 0

Bin eher fürs moderne, aber bin auch gerade dabei meinen altmodischen Chef teilweise umzuerziehen....er nimmt vieles auch an...Kompromisse machens halt...

Eines kannst du immer geben: ein gutes Wort;
und wenn du das nicht findest; einen freundlichen Blick.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Vitanova

Mitglied seit
07.04.2006
Beiträge: 383
Hilfreich: 0

Missy,

Deine Version finde ich auch besser, aber der Stil Deines Chefs ist nicht komplett falsch, eben nur altmodisch.

Wie Sabrina schreibt, da ER den Brief unterzeichnet, wirkt es authentischer, wenn er seinen eigenen Stil verwendet.

Vitanova

Remember: If it sounds too good to be true, it probably IS too good to be true.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

yoshi

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge: 119
Hilfreich: 0

Red doch mit deinem Chef!

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass die Chefs sehr erfreut waren, dass man Sachverhalte einfach und verständlich formulieren kann.

Stillschweigend umformulieren und dann sauer sein, wenn er das wieder anders haben will - das ist kindisch.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

nico.b

Mitglied seit
05.07.2006
Beiträge: 1
Hilfreich: 0

Hallo, auch ich denke: Der Stil sollte mit dem Unterzeichnenden und dessen Stil zumindest korrespondieren / ihn repräsentieren.

Einige alternative Angebote, vielleicht passend zu dem einen oder anderen Chef UND gleichermassen auch seiner Rechten Hand:

* ... nehme Bezug auf unser Gespräch und bestätige dieses wie folgt: ...
* ... habe mir (verbindlich) notiert, dass ....
* ... haben wir folgende Ergebnisse erzielt / Verabredungen getroffen:...
* ... komme zurück auf ... und notiere hierzu: ...
* ... steht für mich nach unserem Gespräch fest: ....
* ... halte ich (verbindlich) fest: ....
* ... gilt für mich als verabredet: ...

Einen konstruktiven Gruss ans Forum von:

Nicole Baumgarten
*ich bin meine eigene sekretärin*

man muss nicht schlecht sein, um sich zu verbessern!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.