Menu

Aktenvernichter

Firlefanz

Mitglied seit
21.04.2006
Beiträge: 405
Hilfreich: 0

wie wärs mit leasing????

Es wäre dumm, sich über die Welt zu ärgern. Sie kümmert sich nicht darum

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Nacht

Mitglied seit
24.04.2006
Beiträge: 1054
Hilfreich: 0

Mietet doch so eine Tonne.
Zum Beispiel von Trapp oder Reisswolf.
Das machen wir auch und wenn man viel zum shredden hat, ist es definitiv am effektivsten.

Ich hab die Nacht gesehen, ich bleibe hier.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Tandreas

Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge: 28
Hilfreich: 0

ICh denke auch lieber etwas mehr Geld ausgeben.
ich habe mir selbst einen billigen zugelegt weil mir der weg zum großen zu weit war, der ist viel laut und man kann mit wenig Mühe die Sachen noch lesen.

Gruß
aus Mittelhessen

Tanzen ist ein Telegramm an die Erde mit der bitte um Aufhebung der Schwerkraft.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

wussili

Mitglied seit
10.07.2002
Beiträge: 99
Hilfreich: 0

Hallo alle zusammen,

mein Chef hat die Idee, einen Aktenvernichter anzuschaffen. Und möchte natürlich nur ein klitzekleines bisschen Geld ausgeben (er sprach von ca. 30 ?).

Nur, was ich so für 30 ? sehe, kräuselt mir die Stirn. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir mit so einem Gerät (nur 80 W, 6,8 mm-Streifen, 17 l Volumen) recht glücklich werden. Andererseits muss es nicht größer sein als nötig.

Wir haben wirklich nicht viel zu vernichten (bisher reiße ich vielleicht 2 - 3 Blatt pro Tag klein). Nur, wenn das Ding dasteht, wird er sicherlich häufiger genutzt.

Hat jemand von euch so ein Minigerät? Ist das ausreichend? Oder worauf würdet ihr beim nächsten Kauf achten?

Danke für eure Hilfe!

Völlig geschredderte Grüße [img]http://www.clicksmilies.com/s0105/alles_moegliche/mixed-smiley-003.gif[/img:d6fa4f6a05]

[color=blue:7a8242163e]wussili[/color:7a8242163e]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

AndreaA

Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge: 59
Hilfreich: 0

So ein Ding für 30,00 Euro ist unheimlich laut. Man kann die Blätter oft nur einzelnd hineingeben, sonst verbiegen sich die einzelnen Zähne und das Gerät ist defekt.

Und sehr wichtig: Büroklammer und Heftklammern sind der sofortige Tod eines solch billigen Gerätes.

Vielleicht wäre es sinnvoller sich mit anderen Abteilungen zusammen ein größeres Gerät anzuschaffen oder vielleicht gibt es eine Lösung mit einem kleinen Papiercontainer, der regelmäßig (z. B. 1 x Monat oder alle 2 oder 3 Monate. Ist sicher Verhandlungsbaiss) von einer Verwertungsfirma abgeholt wird und fachgerecht entsorgt wird. Die Container sind verschlossen, d. h. der Auftraggeber und die Entsorgungsfirma besitzen die Schlüssel. Es kommt ja vor, dass man mal wieder etwas herausholen muss, was versehentlich dort hineingeraten ist.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

vivian

Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge: 417
Hilfreich: 0

Andre hat alles dazu gesagt, was es zu sagen gibt . Ich suche auch gerade bzw. seit längerem und werde etwas mehr investieren. Wir haben allerdings auch mehr als 3 Blatt am Tag.

Viv

Das Heute sorgt für Heute und das Morgen sorgt für Morgen

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hatte mir gerade einen gekauft - billig, na ja, immerhin 130 Euro und das Ding war der letzte Schrott... 70 Dezibel, so laut wie ein Rasenmäher, und angeblich konnte er 12 Seiten zerschreddern, bei 3en hat er geweint...

Jetzt habe ich einen für 299 Euro, der taugt was...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

wussili

Mitglied seit
10.07.2002
Beiträge: 99
Hilfreich: 0

Danke für eure Tipps!

Da werde ich wohl dem Chef doch ein bisschen mehr Knete aus dem Kreuz leiern müssen, damit wir uns nachher nicht ärgern müssen.

[color=blue:7a8242163e]wussili[/color:7a8242163e]

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Lara89

Mitglied seit
04.09.2017
Beiträge: 40
Hilfreich: 2

Ein Aktenvernichter kostet ja kein Vermögen, deswegen wäre ich gegen Leasing, das würde am Ende nur viel mehr kosten. Aktenvernichter gibt es, wie alle anderen technischen Geräte, in verschiedenen Preisklassen, so dass man sich einfach ein günstigeres Modell aussuchen kann.
Vor dem Kauf findet man hier https://www.aktenvernichtertests.net/ sehr ausführliche Informationen über diese Geräte und man kann zu jedem Aktenvernichter einen genauen Testbericht lesen, außerdem kann sich auch gleich die Preise anschauen.
Ich finde, dass das genug Hilfe ist, um ein passendes Gerät zu finden, welches sowohl technisch als auch preislich stimmt.
Grüße

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Freya212

Mitglied seit
29.04.2019
Beiträge: 41
Hilfreich: 0

Auf Aktenvernichter würde ich in der heutigen Zeit nicht verzichten. Datenschutz ist so wichtig geworden. Und er ist ja auch im Optimalfall nur eine einmalige Investition für eine lange Zeit, wenn man nicht den allerbilligsten nimmt. Im Internet gibt es auch gute Vergleichsseiten, einfach mal googeln.

Rauhe Winde wehen über das weite Meer - Hoch oben fliegt das riesige Wolkenheer.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.