Menu

AGB / Was haltet Ihr von diesem Satz

*klugschei*modus an* wiederspricht -> widerspricht (bitte bitte!) *klugschei*modus aus* (danke)

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Hi Mädels,

hier gehts im Moment rund!

Hab gerade einen sehr begehrten Artikel im Internet gefunden, jetzt hab ich die AGB studiert und finde diesen Satz:

§ 454 BGB und § 455 BGB finden keine Anwendung

Leider werd ich aus dem Bürokratendeutsch nicht schlau.

§ 454 Zustandekommen des Kaufvertrags
(1) 1Bei einem Kauf auf Probe oder auf Besichtigung steht die Billigung des gekauften Gegenstandes im Belieben des Käufers. 2Der Kauf ist im Zweifel unter der aufschiebenden Bedingung der Billigung geschlossen.

(2) Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Käufer die Untersuchung des Gegenstandes zu gestatten.

§ 455 Billigungsfrist
(1)Die Billigung eines auf Probe oder auf Besichtigung gekauften Gegenstandes kann nur innerhalb der vereinbarten Frist und in Ermangelung einer solchen nur bis zum Ablauf einer dem Käufer von dem Verkäufer bestimmten angemessenen Frist erklärt werden. 2War die Sache dem Käufer zum Zwecke der Probe oder der Besichtigung übergeben, so gilt sein Schweigen als Billigung.

Mag mich mal jemand schlau machen?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

blondchen

Mitglied seit
17.07.2001
Beiträge: 856
Hilfreich: 0

Kauf auf Probe ist etwas anderes als ein "normaler Kaufvertrag".

Wichtig ist, dass Du keine Abnahmeverpflichtung hast. Du darfst die Ware innerhalb der Frist zurückgeben, auch wenn die Ware einwandfrei ist und sie Dir einfach nicht gefällt. Normalerweise müsstest Du sie ja behalten, wenn sie einwandfrei ist. D.h., der Kaufvertrag ist quasi "schwebend unwirksam", bis Du die Ware "billigst" (annimmst). § 455 meint, dass eine Frist vereinbart sein muss, bis wann der Käufer die Ware auch durch sein Schweigen annimmt. Ansonsten könnte er sie ja auf ewig prüfen.

Da die 2 Paragrafen von Dir genannten § aus dem BGB [b]keine[/b:15a9dc48d0] Anwendung finden, wäre es praktisch, den Link der AGB´s zu haben. Wichtig wäre ja dann der Teil, der ÜBER dem Satz: "§ 454 BGB und § 455 BGB finden keine Anwendung" steht

Für Hummel ab jetzt ohne Bild

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

zioba

Mitglied seit
03.01.2006
Beiträge: 206
Hilfreich: 0

keine 14tägige Rückgabemöglichkeit?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

jo, deswegen ist meine verwirrung so groß ... weil ... weiter oben steht folgender Satz:

Die GmbH gewährt auf alle im jeweils aktuellen Katalog aufgeführten Waren, welche nicht zu einem Sonderpreis an Sie verkauft worden sind, ein Rückgaberecht von 14 Tagen ab Lieferung. Zurückgenommen wird grundsätzlich nur neuwertige und vollständige Waren in Originalverpackung. Die Rückversendung an Die GmbH erfolgt auf Ihre Kosten und Risiko. Unfreie Rücksendungen werden ohne vorherige Rücksprache mit Die GmbH nicht angenommen.

Das wiederspricht sich jetzt irgendwie oder?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

@gute_seele, kannst Du Deinen Klugscheissermodus dahingegen ausweiten, dass Du etwas zum Thema beiträgst?

@blondchen, der von mir als zweites eingestellte Satz steht obendrüber, allerdings dazwischen noch

5. Änderungen eines abgeschlossenen Vertrages bedürfen der Schriftform. Eine Aufhebung dieser Schriftformklausel kann nur schriftlich erfolgen.

Es bezieht sich also alles auf den § Vertragsschluss.

Ich bin mir einfach nicht sicher, ob die Firma seriös ist und ob ich da bestellen kann. Eine Rechnung wäre mir am liebsten, aber wie ich die Sache sehe, wird es auf Nachnahme hinauslaufen und dann müsste man die Ware sofort kontrollieren, was hier immer etwas schwierig ist.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Murky - mit Paragraphen kenne ich mich nicht so gut aus, mit Rechtschreibung eher.

Wer mich kennt weiss, dass ich immer bemüht bin zu helfen wo ich kann. Ich hätte daher auf jeden Fall was geschrieben, wenn ich etwas wissen würde!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Leyla

Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge: 230
Hilfreich: 0

Hm, ja wiederspricht sich.

Vielleicht haben die das nur so gemacht, damit die sich auf die 14 Tage ab Lieferung festnageln können.

Würde ich jetzt einfach mal so vermuten.

Leyla

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Leyla

Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge: 230
Hilfreich: 0

Also ich mein jetzt 14 Tage und nicht länger.

Wir haben Lieferanten, da können wir die Ware auf Probe bestellen und erst Monate später zurückgeben.

Leyla

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.