Menu

Abendsekretärin beim RA

Anne23

Mitglied seit
04.08.2003
Beiträge: 517
Hilfreich: 0

@Antigone,

mir war es klar, dass es unterschiedliches Personal sein dürfte. Quaestor schrieb von einer langen Mittagspause und anschließender Weiterarbeit im Büro.

LG
Anne23

Liebe Grüße
Anne23

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Sandra76

Mitglied seit
10.10.2004
Beiträge: 55
Hilfreich: 0

Hallo Gloria,

Fristen laufen immer um 24.00 Uhr ab, d.h. man kann Schriftstücke am Fristablaufstag bis 24.00 Uhr entweder in den Gerichtsbriefkasten werfen oder faxen. Dann wird der Eingang noch als fristwahrend gewertet.

Manche(!) Rechtsanwälte schieben die Fristen so lange es geht und kommen dann am letzten Tag total in Stress, alles zu bearbeiten und zu diktieren. Wenn dann die Sekki um 17.00 Uhr heimgehen möchte, ist oftmals noch nichts fertig. Aus diesem Grund gibt es in manchen Kanzleien Abendsekretärinnen.

Liebe Grüsse
Sandra

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Clara

Mitglied seit
17.07.2001
Beiträge: 917
Hilfreich: 0

Die Anzeigen erscheinen in Düsseldorf auch sehr häufig. Das hat nichts damit zu tun, dass die Anwälte tagsüber zum Golfen gehen

Wir arbeiten mit Kanzelein zusammen, die überall auf der Welt ihre Büros haben, also keine kleinen Sozietäten. Je nachdem mit welchen Fällen sie betraut sind wird bald nonstop gearbeitet. Auch Anwälte sind häufig um diese Zeiten noch in ihren Büros.
--
Clara

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken.

Und plötzlich weißt du, es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Antigone

Mitglied seit
28.03.2002
Beiträge: 940
Hilfreich: 0

Nein, und eben weil es nicht mit dem gleichen Personal sein kann, Anne, deswegen sucht man Abendsekretärinnen. Die fangen im Prinzip dann an, wenn die anderen Feierabend haben. Ich finde das eine schöne Lösung.
--

*Take my advice - I don't need it!*

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Anne23

Mitglied seit
04.08.2003
Beiträge: 517
Hilfreich: 0

Aber doch nicht bis 23 Uhr mit demselben Personal!

Liebe Grüße
Anne23

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Quaestor

Mitglied seit
06.02.2005
Beiträge: 15
Hilfreich: 0

Beim Rechtsanwalt Schwiegervater meines Bruders (seinerzeit tätig in Norddeutschland) war es nach seiner Aussage auch so, dass man tagsüber gearbeitet hat, aber mit einer sehr langen Pause nach dem Mittagessen. Danach ging man abends noch mal in die Kanzlei. So könnte das sein.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Anne23

Mitglied seit
04.08.2003
Beiträge: 517
Hilfreich: 0

@gloriaxxl,

ich nehme an, dass es sich um ein Stellenangebot bei einem Rechtsanwalt handelt und nicht bei einer Zeitung. In einem Verlagshaus gibt es durchaus Abendsekretärinnen, da dort bis Redaktionsschluss, d.h. in der Regel spät am Abend, gearbeitet wird. Dementsprechend sind auch die Redakteure abends anwesend. Ebenfalls werden in Kanzleien zahlreiche Überstunden gemacht. So kann ich mir gut vorstellen, dass auch noch Sekretärinnen gefordert sind, wenn die Rechtsanwälte abends im Büro sitzen.

Die Anwälte unserer Firma kann ich in der Regel recht spät abends noch in ihrer Kanzlei erreichen.

Ansonsten - wie Du schon vermutet hast - müssen Schriftstücke fristgerecht geschrieben werden.

LG
Anne23

Liebe Grüße
Anne23

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Eifrige

Mitglied seit
30.01.2005
Beiträge: 4
Hilfreich: 0

Hallo Gloria,

also ich denke, dass dies an der Organisation der RAe liegt. Dies einfach tagsüber mit Ihren Terminen nicht auf die Reihe kriegen. Hier im süddeutschen Raum, habe ich solche Anzeigen selten gelesen. Wenn, dann war mal eine Stelle von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr. Aber 23.00 Uhr scheint mir schon ein wenig komisch. Ich selber komm vom Fach. Mehr als schreiben, da bin ich ganz Deiner Meinung, kann eine Sekretärin, je später der Abend wird, sicherlich nicht.

LG

Eifrige

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

gloriaxxl

Mitglied seit
11.05.2004
Beiträge: 16
Hilfreich: 0

Diese Angebote lese ich öfter im Internet.

Meine Frage: Wieso und warum muss es "Abend"-Sekretärinnen geben.
Die Arbeitszeiten sind von 16:00 bis 23:00 Uhr. In dieser Zeit kann die Sekretärin doch nur abtippen oder was sonst noch?

Ich verstehe nicht, warum es so etwa gibt.

Kann mir jemand von euch hierüber Infos geben?

Vielen Dank

--
gloria

Eine Sekretärin folgt ihrem Chef überall hin, wohin sie will.
:

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Abendstern

Mitglied seit
02.07.2004
Beiträge: 42
Hilfreich: 0

Kommt das denn nicht auch Müttern zugute, weil dann Männe von der Maloche daheim ist und sich um die Kinder kümmern könnte?
(blöd frag, weil keine Kinder hab)

--
Grüßchen vom Abendstern; quadratisch, praktisch, gut!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.