Kurzbewerbung

Maira

Mitglied seit
13.08.2008
Beiträge: 204
Hilfreich: 0

Guten Morgen,
brauch\' schon wieder Eure Hilfe:

Wie sieht eine Kurzbewerbung aus? Was muss unbedingt rein, was ist hier \"unerwünscht\"? Welche Anlagen oder gar keine?
Danke.
Hab\' eine Melone kleingemacht, liegt im Eisfach, bitte bedient Euch.
Zwetschgenkuchen und Schlagsahne ist auch da ...

Viele Grüße
Maira

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4584
Hilfreich: 2

Hallo Maira,

Kurzbewerbung bedeutet Anschreiben und Lebenslauf mit Paßfoto, keine Anlagen, und auch keine Bewerbungsmappe. Wobei ich es nicht schön finde, solche Unterlagen zu knicken. Mal sehen was die anderen sagen. Oder hast Du schon mal gegoogelt, wie das im Personalbereich so gesehen wird?
Kurzbewerbungen werden oft von Unternehmen genutzt, um sich einen Überblick zu verschaffen, bei Interesse wird dann alles angefordert. Über das Anschreiben präsentiert man sich also noch mal mehr, finde ich, als bei den umfangreichen Bewerbungen, denn da sprechen ja die Anlagen auch für einen, oder nicht.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Kathl

Mitglied seit
08.07.2008
Beiträge: 32
Hilfreich: 0

Hallo Maira,
so wie ich das kenne, werden Kurzbewerbungen in der Regel per Mail versandt: Ein Anschreiben (als Mailtext) und angehängt nur Lebenslauf mit Foto.
Ich hoffe das hilft Dir weiter,
LG Kathl

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Melsi

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1225
Hilfreich: 1

Hallo Maira,

ich schließe mich den beiden Mädels an

Kurzbewerbung nur mit Anschreiben, Lebenslauf und Foto - am Besten per Mail.

\"Wurstzettel-Bewerbungen\", die am Ende noch lieblos in einem Umschlag geknickt werden, landen bei mir in der Rundablage - die sind aus meiner Sicht die Mühe nicht wert, sie zu beantworten und zurück zu schicken.

Mir sind allerdings auch generell Bewerbungsmappen lieber, als E-Mails. Da kann man schon mal sehen, ob ein Mensch sauber und ordentlich arbeitet oder ob die Mappen verknautscht und mit Kaffeeflecken bestückt in den Umschlag wandern.

Das ist allerdings auch vom Beruf abhängig. Bei Azubis, Vertriebsmitarbeitern und Sekretärinnen immer mit Mappe. Bei IT-Fachkräften erwarte ich wiederum eine perfekte Bewerbung per Mail (da sieht man wiederum, wer sich mit der Technik auskennt).

LG, Melsi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.