Empfehlungen

Karin1976

Mitglied seit
24.06.2014
Beiträge: 7
Hilfreich: 0

Hallo zusammen,

hat von euch jemand Erfahrung mit dem sogenannten "Empfehlungsmarketing". Unsere Kanzlei (Steuerberater) will sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Mein Chef hat mit mir darüber geredet und nun soll ich mir Gedanken machen.

Ich denken da unter anderem an einen Flyer auf dem z. B. eine kleine Aufmerksamkeit klebt den wir an unsere Mdt. aushändigen. Diesen Flyer könnten unsere Mandanten dann weitergeben (dann brauchen wir schon zwei Aufmerksamkeiten ).
Wie gesagt, wenn jemand von euch da Erfahrung mit hat wäre ich sehr dankbar wenn ihr mir die mitteilt denn es soll ja auch nicht zu aufdringlich sein oder so.

Ich sag schon mal vielen Dank und zerbrech mir weiter den Kopf wie dieser Flyer aussehen soll.

Lg

Karin

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Melsi

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1225
Hilfreich: 1

Hallo Karin,

das Thema ist ebenfalls schwierig und ein Stück weit auch heikel.

Wenn jemand (wie in Deinem Fall Euer Steuerbüro) weiterempfiehlt, dann macht er es ohne Aufmerksamkeit und nur aus dem Grund, weil der Mandant mit Euch zufrieden ist und diese Zufriedenheit auch bei seinen Partnern kundtut. Ich wüßte nicht, mit was man eine Weiterempfehlung "gutmachen" könnte und schon gar nicht im Vorfeld. Für mich würde das so aussehen: Du schickst mir diesen Flyer zu und ich als Mandant würde denken "die müssen es ja nötig haben, neue Mandanten zu finden!"

Unser Business läuft auch u. a. über Weiterempfehlung (IT). Ist einer unserer Kunden mit unseren Dienstleistungen zufrieden, dann wird er uns bei seinen Geschäftspartnern automatisch weiterempfehlen - ohne, dass wir ihn vorab dazu zu nötigen, für uns Akquise zu machen

Akquise läuft im eigenen Unternehmen und nicht über Mandanten bzw. Kunden!

Wenn wir mitbekommen, wer von unseren Kunden eine Weiterempfehlung ausgesprochen hat, dann lassen wir unserem Kunden entsprechend eine Aufmerksamkeit zukommen - auch das sehe ich als wichtig an.

Mal ist es eine schöne Einladung zum sehr guten Abendessen, mal ist es ein Wochenende mit Ehepartner oder ähnliches. Es kommt immer darauf an, in welcher Höhe sich dann der Folgeauftrag entwickelt.

Im Vorfeld würde ich also über eine solche Marketingaktion abraten. Ist meine persönliche Meinung dazu

LG, Melsi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Karin1976

Mitglied seit
24.06.2014
Beiträge: 7
Hilfreich: 0

Hallo Melsi,

vielen Dank für deine Antwort.
Ich sehe das genau so. Zu schnell ist man aufdringlich bzw. wie du schon schreibst müssen sich die Mandanten ja denken das wir das nötig haben.
Ich denke auch, dass es besser ist speziell die Mandanten die uns Empfohlen haben zu beschenken.

Da steht eine Besprechung mit dem Chef an. Es sind doch noch viele Punkte im Vorfeld zu besprechen.

Lg

Karin

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.