Würdet Ihr was sagen??

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4730
Hilfreich: 1

Folgende Situation:
Großer Disput mit unserer Hausbank wegen dort intern verloren gegangener Unterlagen. Die Einreichung mußte komplett neu erstellt werden, weil die Bank ja nur mit Originalen arbeitet und Scan meiner Kopien nicht anerkannte. Es war mehr als viel Arbeit und ich hatte den Spaß damit.
Als Entschuldigung sollte an mich etwas rausgehen, sagte der Kundenbetreuer. Aber bis heute ist nichts angekommen.
Das ist jetzt 4 Wochen her, das Gras des Vergessens wächst in meinen Augen schon drüber.
Mir geht es nicht um das Geschenk sondern um die Aussage dahinter. Man wollte sich entschuldigen.
Wer auch immer das letztlich losschickt, vielleicht weiß der Kundenbetreuer nicht, dass es nicht passiert ist. Wobei man sich ja bedanken würde..
Wie auch immer - würdet Ihr mal was sagen? Ich ärgere mich schon über dieses Verhalten und frage mich sogar, ob die mich nur ruhigstellen wollten.
Also, wie seht Ihr das, wie würdet Ihr das handhaben? Bin hin und hergerissen..

Gespannte Grüße, Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

schnuffeline

Mitglied seit
14.11.2011
Beiträge: 94
Hilfreich: 0

Liebe Suse,

ich glaube, ich würde mich da schon rühren. Es ist super ärgerlich, dass Du nochmal alles neu ausstellen musstest, das kostet Zeit und somit Geld. Allein schon, dass die Bank wichtige Unterlagen "verschludert", spricht nicht unbedingt für sie. Und dann eine Entschuldigung halbherzig zu versprechen, aber dieses dann nicht einzuhalten... Auch unschön. Ihr habt ja bestimmt schon längere Zeit mit der Bank eine Geschäftsbeziehung und da ist es Dein/Euer gutes Recht, sich über ein solches Verhalten zu beschweren. Gern auch an eine etwas höher gelegene Stelle dort (Filialleiter oder vielleicht sogar direkt an die Zentrale). Beim Kundenberater läuft man vielleicht Gefahr, dass Dein Brief wieder in irgendeiner Ablage verschwindet. Man muss ja keinen bitterbösen Brief schreiben, aber in angemessenen Ton darauf hinweisen, dass man sich über ein solches Verhalten sehr ärgert, das würde ich schon. Natürlich mit der Frage bzw. Bitte versehen, dass die Bank sicherstellt, dass sowas künftig nicht mehr vorkommt. Es gibt ja genug Banken heutzutage und ich denke, durch den Wettbewerb sind die schon auch darauf aus, ihre Kunden zu behalten. Dann müssen sie aber auch entsprechend mit ihnen umgehen.

Liebe Grüße und schönen Start in die Woche,

Schnuffeline

Muss nur noch kurz die Welt retten....

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4730
Hilfreich: 1

Hallo Schnuffeline,

ich habe tatsächlich was gesagt. Ergab sich letzte Woche am Telefon die Möglichkeit, die Vorlage kam vom Kundenberater selber, da mußte ich direkt drauf einsteigen
Ich kann nicht sagen, dass er peinlich berührt war. Er hat es zur Kenntnis genommen, sich bedankt, dass ich darauf aufmerksam gemacht habe. Ob noch nachträglich was passieren wird, keine Ahnung. Getan hat sich bis heute nichts.
Rückt mein Bild nicht gerade muß ich gestehen.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.