Menu

Schlechte Stimmung im Team

carpiatti

Mitglied seit
03.05.2015
Beiträge: 18
Hilfreich: 0

Hallo Zusammen,

wir haben seit dem Frühjahr recht viele neue Kollegen und Kolleginnen eingestellt und irgendwie haben wir alle noch nicht wirklich zusammengefunden. Im Gegenteil, es gibt immer wieder kleinere Streits und richtige Lagerbildung.

Ich habe als einziger einen kühlen Kopf behalten und mich nicht involviert. Ich möchte nun etwas unternehmen. Der Chef ist eher desinteressiert und meinte, wir sollen das selber klären, wie Erwachsene...

Seid ihr sowas schon mal angegangen, wenn ja wie?

Wenn Du erst mal für Dich selbst erkannt hast, dass du der Hammer bist wird Dein Leben umso lebenswerter!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

roflzucjek

Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge: 26
Hilfreich: 1

Ok, ich finde das sollte deinem Chef eigentlich schon sehr wichtig sein das ein gutes Klima innerhalb der Belegschaft herrscht. Denn besonders durch guten Zusammenhalt und einem guten Klima kann auch bessere Leistung erzielt werden.
Ich würde für euch als Kollegen mal ein Teambuilding-Event organisieren. Durch gemeinsame Aktivitäten und Erlebnisse kann man gut Sympathien und Zusammenhalt entwickeln.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das so etwas wirklich Wunder wirken kann und das allgemeine Klima extrem verbessert. Wir haben z.B. mal ein gemeinsames Wildwasser-Rafting veranstaltet. Das waren für uns sehr schöne Tage, die uns als Team noch einmal viel enger zusammengeschweißt haben und man war auch zur Abwechslung mal an der frischen Luft.

Schaut mal bei http://alpha-crew.de/ vorbei. Die bieten einige gute Events an für Firmenbelegschaften. Vielleicht wär das ja was für euch!

LG

Gottes Mühlen mahlen langsam, mahlen aber trefflich klein.

Friedrich von Logau (1604-55), dt. Dichter d. Barock

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Taddel

Mitglied seit
27.02.2018
Beiträge: 37
Hilfreich: 0

Hallöle.

Wir hatten in unserer Firma persönlich noch nicht das Problem das es zu Lagerbildung und Streits kamen. Natürlich kann es passieren, dass man sich hin und wieder anzickt, aber das ist dann auch nicht von Dauer.
Das deinem Chef das egal ist, ist schon eine Frechheit. Besonders er müsste sich darüber Gedanken machen, dass seine Mitarbeiter miteinander auskommen, sonst kann man bei diesem internen Stress ja nicht richtig arbeiten, besonders du, da du ja die Einzige bist, die sich Gedanken macht.

Die Idee mit einem Teamevent ist sehr gut. Wir haben solche Events auch öfter in unserer Firma. Ob Klettern, Wandern, Boot fahren oder ein einfaches Grillfest. Vielleicht kannst du ja ein paar Ideen anbringen und deine Kollegen fragen was sie davon halten. Wer weiß vielleicht gefällt ihnen die Idee eines Teamevents.

Liebe Grüße und viel Erfolg!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

callmemaybe

Mitglied seit
19.04.2017
Beiträge: 16
Hilfreich: 0

Hi!

Einen kühlen Kopf bewahren und sich nicht auf unnötiges Getratsche oder Hinter-dem-Rücken-Reden einlassen, ist auf jeden Fall eine gute Idee. Wenn du merkst, dass KollegInnen nicht gut behandelt werden oder ausgeschlossen werden, könntest du ja selbst das Gespräch mit ihnen suchen und herausfinden, was los ist und wie du diese KollegInnen vielleicht unterstützen kannst. Du musst dich ja auf keine Seite schlagen, aber ein gutes Miteinander und ein einfühlsames und respektvolles Umgehen miteinander halte ich für wichtig in jeder zwischenmenschlichen Beziehung. Miteinander reden ist oft der Schlüssel.

Alles Gute!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

akro.dan

Mitglied seit
16.11.2018
Beiträge: 3
Hilfreich: 0

Unser Team wurd im Rahmen eines Internen Projekts zusammengefürfelt und wir hatten auch unsere Startprobleme. Würde euch auch wie meine Vorredner teambuildingsmaßnahmen empfehlen. Ein einfaches Essen nach Feierabend oder ein Besuch bei Weihnachtsmarkt bewirkt auch schon Wunder

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Michael85

Mitglied seit
14.10.2018
Beiträge: 9
Hilfreich: 0

Wir haben das regelmäßig. Aus meiner Erfahrung gibt es immer Rädelsführer; also Meinungsmacher in jeder Gruppe. Diese muss man identifizieren und das Gespräch suchen. In der Regel können diese Kollegen sehr genau die Probleme benennen. Hier muss man dann schauen, was genau dahinter steckt und entsprechend reagieren.

Rechtzeitig aufbrechen ist manchmal wichtiger, als schnell gehen.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

KoerberBasil

Mitglied seit
27.11.2018
Beiträge: 4
Hilfreich: 0

Da helfen wohl nur offene Ansagen oder diverse Teambuilding Maßnahmen. Gerade letzteres führt häufig zum Erfolg weil man seine Kollegen mal in einem anderen Kontext erleben und kennen lernen kann.

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.