Reisekostenabrechnung elektronisch

marionthomas

Mitglied seit
06.02.2013
Beiträge: 1
Hilfreich: 0

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und hätte eine Frage zur Abwicklung von Reisekosten. Wir sind ein kleines (aber wachsendes) Beratungsunternehmen das deutschlandweit und auch mal europaweit im Gesundheitssektor tätig ist. Aktuell sind es 4 Berater die Reisen. Nun ist es (unter anderem) meine Aufgabe die Abrechnungen zu machen. Einerseits für die Berater, um deren Auslagen zu erstatten und andererseits für die Kunden an die ein Großteil der entstandenen Reisekosten weiterbelastet wird. Ich bin nun an einem Punkt an dem mich die Belegflut erschlägt und ich gefühlt \"Büro vor 100 Jahren\" praktiziere. Es werden Listen erstellt, Kopien gemacht, Haken gesetzt...klingt alles nicht sehr effizient. Mir schwebt eine Lösung mit einer \"App\" vor über die die Berater die Belege sofort abfotografieren und einem Projekt zuordnen können. Es gibt solche IT-Lösungen auf dem Markt. Ich würde mich sehr freuen, wenn es hier im Forum Erfahrungen damit gibt oder jemand eine andere, tolle Idee für mich hat.
Grüßle, flothomas

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Julia

Mitglied seit
08.04.2009
Beiträge: 426
Hilfreich: 0

Willkommen im Forum!

Deine Frage kann ich leider nicht beantworten, denn auch bei uns läuft die Reisekostenabrechnung der Kolleginnen und Kollegen über Excel-Vorlagen und mit Papierbelegen.

Bin mal gespannt, was uns andere zu dem Thema berichten können.

Liebe Grüße
Julia

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

schnuffeline

Mitglied seit
14.11.2011
Beiträge: 94
Hilfreich: 0

Hallo,

bei uns in der Firma laufen die Reisekosten über ein Oracle-Programm. Da kann man die Kosten dann auch verschiedenen Projekten zuordnen und auch angeben, ob diese zur Weiterbelastung angesetzt werden sollen. Wenn man diese dann verrechnen möchte, kann man sich dann einen Report ziehen, zu welchem Projekt welche Kosten weiterbelastet werden sollen/können. Man kann Belege auch als pdf-Scan hinterlegen. Das ganze ist schon sehr praktisch, allerdings weiß ich nicht, was die Software kostet und wenn ihr nur ein kleines Unternehmen seid, kann ich leider nicht einschätzen, ob sich das rentiert.

Vielleicht gibt es ja einen IT-Studi, der Euch für günstigeres Geld eine entsprechende Software für Euer Unternehmen programmieren kann.

Viele Grüße,
schnuffeline

Muss nur noch kurz die Welt retten....

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.