Headset

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4730
Hilfreich: 1

mir steht jetzt wahrscheinlich eine Ausstattung mit einem Headset ins Haus.
Habe noch nie eins aufgehabt, habe keinerlei Erfahrung.
Kann mir jemand sagen, worauf ich achten könnte/sollte? Entstehen gerne Druckstellen, ist die Handhabung von auf-/absetzen bei dieser Bauart besonders leicht/schwierig?
Wäre Euch für Hinweise dankbar.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Steffi68

Mitglied seit
13.06.2008
Beiträge: 39
Hilfreich: 0

Hi Suse,

witzig, dass Du das schreibst, ich habe ich auch damit befasst, muss sehr viel telefonieren und denke gerade, ich werde mir auch eins zulegen. Habe aber gar keine Erfahrung. Eine Kollegin hat ein Gerät von Sennheiser... die wollte ich mal befragen ...

@all: Hat jemand Erfahrung?

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Tippse85

Mitglied seit
12.03.2008
Beiträge: 133
Hilfreich: 0

Guten Morgen,
ich hatte lange Zeit mal ein Headset, weiß aber leider die Firma grad nicht mehr. Mein Chef hatte damals nicht nach der Komfortabilität geschaut dafür nach der Güte der Umgebungsfilter
Aber ich muss sagen, ich fand es angenehm und es hat weder gedrückt noch war es sonst irgendwie negativ. Ganz im Gegenteil.. wenn man viel telefoniert hat man die Hände frei und man gewöhnt sich sehr schnell an die Handhabung. Ich weiß noch, dass man sich aussuchen konnte wie man es am Kopf "befestigt". Also ob man es wie normale Kopfhörer aufsetzt oder über den Hinterkopf und ob man nur einen "Lautsprecher" hat oder zwei.. das war alles frei, wie man es selber am liebsten mochte...
Schade, dass ich nicht mehr weiß, was das für eins war...

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4730
Hilfreich: 1

Hallo Tippse85,

danke für Deine Rückmeldung.
Umgebungsfilter finde ich ja auch ein interessantes Stichwort, danke dafür.
Ich weiß mittlerweile, dass ich ein Sennheisermodell bekommen werde. Und lerne diese Woche anhand eines Musterkoffers die Möglichkeiten dazu kennen.
Mir ist gerade bisschen bammelig, dass ich nicht zurechtkomme und den Anforderungen nicht gerecht werden kann.
Ich vertrage keine in-ear-Lösungen.
Und habe Sorge, dass es mich drückt, wie bei meinem Kopfhörer vom Diktatband, der auch nur aufliegt und dafür direkt am Ohr befestigt wird.
Der drückt an der Stelle, wo der Bügel hinters Ohr geklemmt wird.
Zusätzlich höre ich rechts auch schlechter, soll neben dem Headset auch an die normalen Apparate gehen können, kann dann aber das Ohr nicht wechseln.. hui..
Na mal sehen was bei raus kommt..

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Melsi

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 1218
Hilfreich: 1

Hallo ihr Lieben

also ich komme mit den Dingern gar nicht zurecht. Allerdings muss ich auch nicht allzu viel bzw. auch nicht stundenlang am Stück täglich telefonieren und die paar Anrufe am Tag nehme ich mit dem Hörer an

Zwei Kollegen aus unserem Userhelpdesk haben Headsets und damit massive Probleme. Beide hatten schon mehrfach schlimme Ohrentzündungen von den Teilen bekommen. Einer im Ohr (weil Inear-Kopfhörer) und einer vom Headsetbügel, der ums Ohr herum ging - das war dann ein ordentlicher Abszess hinter dem Ohr

Bei Inear-Headsets würde ich definitiv sehr regelmäßig das Ohrteil reinigen und desinfizieren. Das ist ein absolutes Muss, um schwere Ohrentzündungen zu vermeiden. Hierfür gibt es besondere Reinigungsmittel.

Also mich gruselt vor diesen Teilen und ich bin froh, dass ich sowas nicht brauche. Allerdings kann ich es auch nicht leiden, wenn mir was im Ohr steckt bzw. am Ohr klemmt und ich bekomme Kopfschmerzen, wenn ich einen Bügel um den Kopf habe. Es gibt halt leider auch nur diese drei Varianten. Für mich kommt keine dieser drei Teile in Frage.

Zu beachten wäre wirklich der Hygienefaktor (wie kann ich das Teil reinigen und desinfizieren), wie einfach ist die Handhabung, wie gut ist die Geräuschunterdrückung für Hintergrundgeräusche usw.

Sennheiser bietet hier glaube ich ganz gute Geräte. Es macht sicherlich Sinn, sich mal eine Auswahl der Geräte zukommen zu lassen. Oder aber man lässt sich im Fachhandel beraten.

Dann mal viel Erfolg bei der Headsetauswahl. Ich bin sehr gespannt, für welches Teil ihr euch entscheiden werdet.

LG, Melsi

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4730
Hilfreich: 1

Gestern war hier also Anprobe
Rausgekommen ist, dass es ein Headset mit Bügel wird. Ich kann das Headset auf beiden Ohren tragen und zusätzlich kann auch der Bügel durch einen Haltebügel fürs Ohr ersetzt werden. Ich hoffe, dass diese Variationsmöglichkeiten dafür sorgen, dass es nicht nervt/drückt/scheuert...
Um die gesamte Reichweite des Büros abzudecken, wird es ein DECT-Gerät, Bluetooth reicht nicht weit genug.
Kosten um die ¤ 250,00.
Ganz toll gefunden hätte ich eine Lösung, wo man nur ein kleines Teil im Ohr trägt, aber das mögen meine Ohren leider nicht, die Abwehr durch Juckreiz setzte sofort ein.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

katja999

Mitglied seit
01.07.2015
Beiträge: 1
Hilfreich: 0

Also ich habe schon seit Jahren ein Headset von Plantronics. Da ich viele internationale Telefonkonferenzen habe, geht es eigentlich gar nicht ohne. Man will sich ja nicht den halben Tag den Telefonhörer hinters Ohr klemmen. Außerdem habe ich die Hände frei und kann dadurch Notizen mittippen oder zwischendurch was anderes machen wie E-Mails durchschauen, wenn es gerade mal nicht so interessant/wichtig ist.
So eine Telko dauert dann ja auch meistens mindestens eine Stunde.
Mich stört das Headset überhaupt nicht. Es drückt nicht, und ich habe es auch noch nie putzen müssen. Das einzige, was ich mal nachbestellen musste sind die Ohrpolster, da der Schaumstoff nach einigen Jahren zerfällt, und den kleinen Schlauch, an dem das Mikro befestigt ist.
Das ganze Teil ist auch nicht gerade billig. Im Homeoffice nutze ich es auch gerne öfters mal für private Telefonate, da ich somit die Hände frei habe.
Manche haben auch gerne wireless Headsets mit denen sie im Raum herumlaufen können. Aber das soll von der Abhörsicherheit nicht so gut sein.
Viele Grüße
Katja

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

carpiatti

Mitglied seit
03.05.2015
Beiträge: 12
Hilfreich: 0

Ein praktisches Headset bietet auch Nuance an. Ist eigentlich nur ein kleiner Bügel, den man über ein Ohr klemmt. Man spürt es fast gar nicht und es hat eine tolle Qualität. Natürlich kommt es immer darauf an, wie lange man so ein Teil tragen muss, aber ich habe damit keine Probleme gehabt...

Wenn Du erst mal für Dich selbst erkannt hast, dass du der Hammer bist wird Dein Leben umso lebenswerter!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.

Suse

Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge: 4730
Hilfreich: 1

Hallo Ihr.
Mein Urlaub liegt jetzt leider hinter mir und das Headset ist nun seit gestern im Einsatz. Bisher stört es mich noch nicht so, aber heute haben wir es sehr schwül hier und da habe ich an dem Ohr wo der Kopfhörer aufliegt ein Wärme- und Schwitzgefühl. Und denke manchmal noch, warum habe ich mein Diktatabspielhörer noch nicht abgenommen
Aber sofort bemerkbar macht sich, dass ich beide Hände frei habe und nicht den Hörer durch Schräglage Kopf/Schulter einklemmen muß, wenn ich was suchen muß.
Wollte ich euch nur wissen lassen.

Frohes Schaffen allerseits.

Suse

Behandele andere so, wie Du selber behandelt werden möchtest!

Dieser Beitrag wurde 0 mal als hilfreich markiert.
Hinweis: Sie müssen sich einloggen um antworten zu können. Noch kein Login? Hier registrieren.